PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel mehr verpassen.

26.11.2020 – 11:48

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Auffälliger Mercedes aus Werkstatt in Kassel gestohlen und bei Einbruch in Habichtswald aufgefallen: Polizei bittet um Hinweise

Kassel (ots)

Kassel-Harleshausen / Habichtswald (Landkreis Kassel): Unbekannte haben in der Nacht zum heutigen Donnerstag bei einem Einbruch in eine Kfz-Werkstatt in Kassel einen älteren gold-silbernen Mercedes geklaut. Damit fuhren die Täter später offenbar zum Gelände einer Baustofffirma an der B 251 bei Habichtswald und brachen dort in einen Bürocontainer ein. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Verbleib des gestohlenen, auffälligen Mercedes geben oder Angaben zu den Tätern machen können.

Der Einbruch in die Werkstatt in der Harleshäuser Straße in Kassel hatte sich gegen Mitternacht ereignet. Wie die bisherigen Ermittlungen und die Auswertung von Bildern einer Überwachungskamera ergaben, waren zwei Männer über ein Rolltor in die Werkstatt eingebrochen. Dieses hatten sie mit Werkzeug gewaltsam aufgebrochen. In der Werkstatt entwendeten sie den gold-silbernen Mercedes 230 E, Erstzulassung 1991, mit dem Kennzeichen KS-AJ 247 und flüchteten über das von innen geöffnete Rolltor in Richtung Ahnatalstraße.

Gegen 2:40 Uhr in der Nacht fuhr dann offenbar genau dieser gestohlene Mercedes mit zwei dunkel gekleideten Männer mit Sturmhauben auf dem Gelände des Baustoffhandels an der B 251 zwischen Ahnatal und Habichtswald vor. Dies ergab die Auswertung von Aufzeichnungen einer dortigen Überwachungskamera. Im weiteren Verlauf brachen die Täter in einen Bürocontainer ein, indem sie gewaltsam einen Rollladen aufbrachen und anschließend die Fensterscheibe einschlugen. Nach ersten Erkenntnissen erbeuteten die Einbrecher nur etwas Kleingeld aus einer Geldkassette. Danach flüchteten sie von dem Gelände in unbekannte Richtung.

Zeugen, die Hinweise auf den gestohlenen gold-silbernen Mercedes 230 E oder die bislang unbekannten Täter geben können, melden sich bitte unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel