PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel mehr verpassen.

25.11.2020 – 15:31

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Verfolgter Fahrraddieb will sich in Tankstelle flüchten und rennt vor verschlossene Glasschiebetür

Kassel (ots)

Kassel-Wesertor:

Auf frischer Tat ertappte ein 40-Jähriger in der Nacht zum heutigen Mittwoch einen Mann beim Diebstahl seines Fahrrads. Sofort nahm er die Verfolgung des flüchtenden Täters auf, woraufhin der Dieb sich des Fahrrads entledigte und davonrannte. Die Flucht des 19-Jährigen endete für ihn schließlich unverhofft an einer Tankstelle in der Fuldatalstaße, wo er mit der Schulter vor die verschlossene Glasschiebetür rannte. Die Glasscheibe zerbrach, wobei der Täter unverletzt blieb. Durch eine hinzugeeilte Polizeistreife konnte der 19-Jährige aus Kassel schließlich festgenommen werden. Er muss sich nun wegen Fahrraddiebstahls und Sachbeschädigung verantworten.

Wie die eingesetzten Polizisten des Reviers Nord berichten, ereignete sich der Fahrraddiebstahl in der Ysenburgstraße gegen 23:45 Uhr. Nach derzeitigem Erkenntnisstand hatte der Dieb ein Holzgeländer zerbrochen, um das daran angeschlossene Fahrrad zu stehlen. Dies verursachte derart laute Geräusche, dass der 40-jährige Fahrradbesitzer in seiner Wohnung auf den Diebstahl aufmerksam wurde. Vor dem Mehrparteienhaus ertappte er dann den 19-Jährigen, der in diesem Moment das Fahrrad aus der Einfahrt schob. Sofort ließ der ertappte Dieb das Rad stehen und gab Fersengeld. Gefolgt von dem 40-Jährige Mann rannte er in Richtung Weserspitze. Dort scheiterte sein Versuch, sich in den Verkaufsraum der Tankstelle zu flüchten, da die Schiebetür aufgrund der Nachtzeit verschlossen blieb. Nur wenige Augenblicke später klickten an Ort und Stelle die Handschellen für den 19-jährigen Tatverdächtigen. Die Ermittlungen gegen ihn dauern an.

Rückfragen bitte an:

Ulrike Schaake
Pressesprecherin
Tel.: 0561 - 910 1021

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell