PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel mehr verpassen.

13.11.2020 – 14:31

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Dreiste Trickdiebe bestehlen zwei Seniorinnen auf offener Straße: Zeugen in Kassel-Wehlheiden und Vellmar gesucht

Kassel (ots)

Kassel-Wehlheiden und Vellmar (Landkreis Kassel): Dreiste Trickdiebe, möglicherweise ein und dieselben Täter, haben am gestrigen Donnerstag mit dem sogenannten Ablenkungstrick zwei hochbetagte Frauen in Vellmar und Kassel-Wehlheiden bestohlen. Die Ermittler der EG SÄM der Kasseler Kripo, die für Vermögensstraftaten zum Nachteil älterer Menschen zuständig sind, suchen nun nach Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können.

Der erste der beiden Trickdiebstähle ereignete sich gegen 12:30 Uhr in Höhe eines Möbelmarktes in der Holländischen Straße in Vellmar. Geschickt lenkte ein Pärchen dort eine 83 Jahre alte Frau mit Rollator ab, indem sie diese nach dem Weg zum Zahnarzt fragten und ihr ein Handy dicht unter die Nase hielten. Den kurzen Moment, den die Seniorin keine freie Sicht mehr hatte, nutzten die Trickdiebe, um der Frau die Handtasche mitsamt Wertsachen aus dem Rollator zu klauen. Anschließend ging das Pärchen weiter, noch ehe das Opfer den Diebstahl bemerken konnte. Die beiden Täter werden wie folgt beschrieben:

1.) weiblich, 30-35 Jahre alt, ca. 165 cm groß, schlank, krause dunkle Haare bis zum Nacken, schwarze Jacke, gepflegtes Erscheinungsbild

2.) männlich, 30-35 Jahre alt, ca. 175 cm groß, kurze schwarze Haare, kein Bart, komplett schwarz gekleidet, trug eine schwarze Aktentasche aus Leder, gepflegtes Erscheinungsbild

Diebstahl in Kassel nur 45 Minuten später

Nur 45 Minuten später, gegen 13:15 Uhr, kam es in der Schellingstraße zu dem zweiten Trickdiebstahl mit einer solchen Masche. Abermals lenkte ein Pärchen dort eine Seniorin ab. In diesem Fall erbeuteten die Täter von einer 86-Jährigen aus Kassel die Geldbörse aus der umhängten Handtasche. Dazu hatten sie die Frau in ein Gespräch verwickelt und ihr plötzliche irgendein Schriftstück vor das Gesicht gehalten. Als beide gegangen waren, musste die Seniorin das Fehlen ihres Portemonnaies feststellen. In diesem Fall können die Täter vage beschrieben werden. Es soll sich um ein Pärchen im Alter von 35 bis 45 Jahren gehandelt haben, die schlank und elegant gekleidet waren.

Die Ermittler der EG SÄM bitten Zeugen, denen gestern im Bereich der Tatorte verdächtige Personen aufgefallen sind und die Hinweise auf die Täter geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel