Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

09.05.2019 – 12:52

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Aufmerksamer Verkehrsteilnehmer meldet ein Schlangenlinien fahrendes Auto- Polizei stoppt betrunkenen Fahrer bevor Schlimmeres passiert

Kassel (ots)

Kassel-Fasanenhof: Am Mittwochvormittag meldete ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer der Kasseler Polizei über die Notrufnummer 110 einen betrunkenen Autofahrer im Stadtteil Kassel-Fasanenhof, der auffallend Schlangenlinien fuhr. Der betroffene Fahrzeugführer konnte durch eine Funkwagenstreife des Kasseler Polizeireviers Nord gestoppt und einer Kontrolle unterzogen werden. Der 42-Jährige aus Kassel pustete einen Promillewert von über 1,9 Promille. Dank des besonnen und nicht selbstgefährdenden Handelns des Zeugen konnten die Polizeibeamten den alkoholisierten Fahrer glücklicherweise aus dem Verkehr ziehen, noch bevor Schlimmeres passierte.

Der Verkehrsteilnehmer hatte am Mittwoch, gegen 11:00 Uhr, über die Notrufnummer der Kasseler Polizei mitgeteilt, dass er sich gerade auf der Straße Eisenschmiede befindet. Vor ihm fahre ein Toyota Schlangenlinien, dieser wäre auch schon über einen Bordstein "gerammelt". Der Zeuge blieb an dem verdächtigen Fahrzeug dran und machte weitere Mitteilungen über Fahrweise und den derzeitigen Standort. So konnte die entsandte Funkwagenstreife des zuständigen Polizeireviers Nord in Kassel den offensichtlich betrunkenen Autofahrer schließlich in der Quellhofstraße festnehmen. Ein durchgeführter freiwilliger Atemalkoholtest brachte das bereits Vermutete zum Vorschein. Der Mann war mit über 1,9 Promille im Straßenverkehr unterwegs gewesen.

Für den betrunkenen Autofahrer ging es zusammen mit den Beamten auf die Dienststelle, wo ein Arzt für die Blutprobenentnahme verständigt wurde. Der Mann muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten, sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Tabea Spurek Pressestelle Tel. 0561 - 910 1020 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell