Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MS: Unfall auf der Autobahn 43 bei Haltern - Richtungsfahrbahn gesperrt

Haltern/Münster (ots) - Nach einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 43 bei Haltern am frühen Samstagmorgen ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachtes des schweren Raubes

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Samstag, 02.05.2019, hat ein bislang unbekannter Mann einen Penny-Markt an der ...

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

08.05.2019 – 16:38

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Haftbefehl wegen "Schwarzfahren": Streife findet Drogen in Wohnung von gesuchtem Mann

Kassel (ots)

Vellmar (Landkreis Kassel): Eine Streife des Polizeireviers Nord suchte am heutigen Mittwochmorgen, gegen 7:30 Uhr, die Wohnung eines 30 Jahre alten Mannes in Vellmar-West auf, da gegen ihn ein Haftbefehl wegen Schwarzfahrens vorlag. Nachdem der Gesuchte, der zu einer Geldstrafe von 600 Euro verurteilt worden war, die Tür geöffnet hatte, entging den aufmerksamen Beamten nicht der Geruch von Marihuana, der ihnen aus der Wohnung entgegenschlug. Auch ein sichtbar auf einem Tisch liegender "Crusher", ein typisches Utensil beim Konsum von Marihuana, fiel der Streife auf. Als die Polizisten aus diesen Gründen anschließend die Wohnung des 30-Jährigen durchsuchten, fanden sie in verschiedenen Räumen insgesamt elf Gramm Marihuana, drei Gramm Haschisch und 24 Gramm Kokain und stellten das Rauschgift sicher. Zwar konnte der Gesuchte den Gang in die Justizvollzugsanstalt durch Zahlung der 600 Euro, die er bei seiner Bank holte, abwenden, durch das neuerliche Strafverfahren wegen illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln droht ihm nun jedoch abermals eine Geld- oder Freiheitsstrafe. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entließen die Beamten den 30-Jährigen wieder auf freien Fuß. Die Ermittlungen gegen ihn dauern an.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1021 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell