Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

03.05.2019 – 10:27

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Deutsche Polizeimeisterschaften im Handball der Frauen vom 6. - 10. Mai 2019 in Baunatal; Spitzensport und Unterhaltung beim "Tag der Polizei" für alle

POL-KS: Deutsche Polizeimeisterschaften im Handball der Frauen vom 6. - 10. Mai 2019 in Baunatal;
Spitzensport und Unterhaltung beim "Tag der Polizei" für alle
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Kassel (ots)

Ein Polizeievent mit Spitzensport und hohem Unterhaltungswert wirft seine Schatten voraus:

Die 11. Deutsche Polizeimeisterschaft im Handball der Frauen wird vom 6. - 10. Mai in der Rundsporthalle in Baunatal (Landkreis Kassel) ausgetragen.

Dazu sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Neben hochklassigem Handball wird die Polizei während der vier Tage auch einen "Tag der Polizei" anbieten, zu dem alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen sind. Bei kostenfreiem Eintritt können die Besucher am Donnerstag, dem 9. Mai, die Arbeit der Polizei kennenlernen. Neben der Präsentation zahlreicher Einsatztechnik (Fahrzeuge und Ausstattung), wird es auch Polizeivorführungen, u. a. mit Diensthunden und dem Trailbike-Spezialisten Wolfgang Wenzel, Sportler der Sportfördergruppe Hessen, geben.

Die Polizei Nordhessen wird an diesem Tag auch Tipps und Hinweise zur Einstellung in den Polizeiberuf geben. Fachberater informieren individuell zum Studiengang bei der Polizei Hessen.

Handball mit Bundesliganiveau

Sechs Bundesländer (Schleswig-Holstein, Baden-Württemberg, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Bremen und Hessen), die sich aus einem Feld von 16 Mannschaften qualifiziert haben, kämpfen in der Baunataler Rundsporthalle um den Titel "Deutscher Polizeimeister". Das Team des Landes Hessen ist Titelverteidiger und gehört auch in diesem Jahr wieder zu den Favoriten. Spitzensport wird dabei garantiert sein, da die Handballerinnen ausnahmslos höherklassig, teils sogar auf Bundesliganiveau spielen.

Veranstaltungsplan

Am Montag, dem 06. Mai 2019, reisen alle Teams an und absolvieren erste Trainingseinheiten. Um 17:15 Uhr folgt die Mannschaftsführerbesprechung. Im Anschluss findet um 19:00 Uhr die Eröffnungsfeier in der Rundsporthalle statt. Nach dem Einmarsch der Mannschaften werden der Polizeipräsident Konrad Stelzenbach, ein/-e Vertreter/-in der Stadt Baunatal und der Vorsitzende des Deutschen Polizei Sportkuratoriums, Ralf Flohr, ein Grußwort an die anwesenden entrichten.

Am Dienstag, dem 07. Mai 2019, beginnen die Gruppenspiele, wobei das Team Hessen um 9:00 Uhr das Eröffnungsspiel gegen Schleswig-Holstein bestreitet. Es folgen jeweils im Zwei-Stunden-Rhythmus fünf weitere Gruppenspiele. Um 19:00 Uhr wird das letzte Spiel für diesen Turniertag angepfiffen.

Am Mittwoch, dem 08.05.2019, findet um 10 Uhr für die Delegationsvertreter/-innen der Länder ein Empfang im Rathaus statt. Ab 11:00 Uhr folgt ein Trainingsspiel der Erich-Kästner-Schule mit Trainer Florian Ochmann vom GSV Baunatal. Im Anschluss gibt es ein Einlagespiel der Baunataler Werkstätten mit dem Trainer Peter Norwig gegen die Polizei "Old/All-Stars". Schiedsrichter bei diesem Spiel werden Polizeipräsident Konrad Stelzenbach und der Leiter des Abteilungsstabes Einsatz, Marco Bärtl, sein. Um 13:00 Uhr wird es dann ernst. Die vier besten Teams kämpfen um den Einzug ins Finale.

Am Donnerstag, dem 09. Mai 2019, gibt es zunächst um 11:00 Uhr und um 13:00 Uhr die Platzierungsspiele, ehe ab 15:30 Uhr das große Finale um den Deutschen Meister angepfiffen wird. An diesem Tag findet in dem Zeitraum von 10:00 bis 17:00 Uhr auch der "Tag der Polizei" statt.

Dem dieser Pressemeldung als pdf-Datei beigefügten Veranstaltungsplan können alle Informationen noch einmal auf einen Blick entnommen werden. Alle Informationen sind auch auf der Website der Polizei Hessen unter https://k.polizei.hessen.de/1336774201 sowie über die Social-Media-Kanäle des Polizeipräsidiums Nordhessen (Facebook unter Polizei Nordhessen und Twitter unter Polizei_NH) zu finden.

Jugend und Inklusion

Neben der Jugendförderung (Schulklassen sind in einen Malwettbewerb eingebunden und Schüler sind zahlreich als Zuschauer dabei) kommt auch der Inklusionsgedanke nicht zu kurz. Die benachbarten Baunataler Werkstätten werden als Location genutzt und Menschen mit Handicap zeigen ihr Können in Einlagespielen während der Meisterschaft.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1021 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell