Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Mettmann mehr verpassen.

05.02.2020 – 08:50

Polizei Mettmann

POL-ME: Überfall auf Fast-Food-Restaurant: Mitarbeiter mit Schusswaffe bedroht - Langenfeld - 2002027

POL-ME: Überfall auf Fast-Food-Restaurant: Mitarbeiter mit Schusswaffe bedroht - Langenfeld - 2002027
  • Bild-Infos
  • Download

Mettmann (ots)

In der Nacht zu Mittwoch (5. Februar 2020) haben drei bislang unbekannte Männer eine Filiale einer Fast-Food-Kette an der Langenfelder Kronprinzstraße überfallen und die dort zu dieser Zeit tätigen Mitarbeiter mit einer Pistole bedroht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise.

Das war passiert:

Gegen 0:50 Uhr betraten drei vermummte Männer den Verkaufsraum der Fast-Food-Kette und gingen auf den Kassenbereich zu. Unter Vorhalt einer Schusswaffe forderte das Trio einen Angestellten auf, die Kasse zu öffnen und das darin befindliche Bargeld auszuhändigen. Der Mitarbeiter kam der Aufforderung zunächst nicht nach, woraufhin einer der drei Räuber ihm mit seiner Faust ins Gesicht schlug. Glücklicherweise wurde der Mitarbeiter nur leicht verletzt. Als die Kasse nun geöffnet wurde, griff sich einer der Täter das Geld (mehrere Hundert Euro) und steckte es in einen mitgeführten Jutebeutel.

Anschließend flüchtete das Trio zu Fuß aus dem Verkaufsraum. Die drei Männer rannten zum dortigen Wendehammer, wo sie in einen weißen Wagen (ähnlich VW Golf) stiegen und davonfuhren.

Sofort eingeleitete intensive Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten leider nicht zum Antreffen von verdächtigen Personen oder zu einer Sichtung des Fluchtfahrzeuges, weshalb sich die nun ermittelnde Kriminalpolizei mit folgenden Täterbeschreibungen an die Öffentlichkeit wendet:

   - alle drei Täter etwa 1,80 Meter groß
   - weiße Hautfarbe
   - etwa 24 bis 26 Jahre alt
   - komplett schwarz bekleidet
   - hatten ihre Gesichter mit einem Tuch verdeckt (Augen und Mund 
     frei)
   - ein Täter soll einen blonden Bart und blaue oder grüne Augen 
     gehabt haben
   - das Trio sprach akzentfreies Deutsch 

Die Polizei fragt:

Wer hat im angegebenen Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen rund um das Schnellrestaurant gemacht oder kann Hinweise geben auf das flüchtige Trio bzw. das weiße Auto?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Langenfeld jederzeit unter der Rufnummer 02173 288-6310 entgegen.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell