Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mettmann

26.11.2019 – 15:30

Polizei Mettmann

POL-ME: Verkehrsunfallfluchten aus dem Kreisgebiet - Kreis Mettmann - 1911116

POL-ME: Verkehrsunfallfluchten aus dem Kreisgebiet - Kreis Mettmann - 1911116
  • Bild-Infos
  • Download

Mettmann (ots)

Beinahe täglich finden Verkehrsunfallfluchten auf den Straßen im Kreis Mettmann statt. Die Gesamtzahl der Verkehrsunfälle mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort ("Flucht") liegt damit auf hohem Niveau und ist in den letzten Jahren kontinuierlich ansteigend. Nach jedem vierten Verkehrsunfall entfernt sich ein Unfallbeteiligter unerlaubt vom Unfallort. Aus diesem Grund veröffentlichen wir ausgewählte aktuelle Fälle von unerlaubtem Entfernen vom Unfallort in werktäglicher Sammelmeldung, mit der Bitte um Veröffentlichung der Taten im Rahmen redaktioneller Möglichkeiten. Komplettieren wollen wir diese Meldungen auch mit Erfolgen in der Aufklärung aktueller Fälle.

In den vergangenen Tagen wurden nachfolgende ungeklärte Verkehrsunfallfluchten (geordnet nach Städten) entdeckt und angezeigt, welche zurzeit die Ermittler der zuständigen Verkehrskommissariate beschäftigen. Diese hoffen bei ihren Ermittlungen, in den eingeleiteten Strafverfahren gegen Unbekannt wegen Verkehrsunfallflucht, dringend auf Hinweise aus der Bevölkerung zur Klärung der Verkehrsstraftaten:

   --- Velbert --- 

Wie die Polizei nun feststellte, hat sich in unserer Pressemeldung OTS 1911090 (siehe dazu folgender Link: (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43777/4446581) leider ein redaktioneller Fehler eingeschlichen. Gesucht wird daher ein roter Pkw (möglicherweise ein Mazda) der gegen 13:50 Uhr im Parkhaus des Klinikums Niederberg geparkt war.

Richtigerweise muss die Pressemeldung daher wie folgt lauten:

Am Mittwoch (20. November 2019), gegen 13:50 Uhr, beobachtete eine Zeugin, wie ein schwarzer Opel Corsa eine Verkehrsunfallflucht in einem Parkhaus an der Robert-Koch-Straße (Klinikum Niederberg) in Velbert beging. Dabei sah sie, wie der Opel-Fahrer einen roten Mazda touchierte und dabei dessen Stoßstange beschädigte. Der Opel-Fahrer konnte mittlerweile ermittelt werden, allerdings hatte sich der Fahrer des Mazdas noch vor der Unfallaufnahme entfernt, sodass die Polizei nun nach dem Geschädigten und nicht nach dem Verursacher sucht. Daher sind auch keine genaueren Angaben über die Schadenshöhe an dem Mazda möglich. An dem Corsa entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Die Polizei bittet darum, dass sich der Geschädigte zur weiteren Schadensregulierung bei der Polizei meldet.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Velbert, Telefon 02051 / 946-6110, jederzeit entgegen.

   --- Mettmann --- 

Bereits am Donnerstag der vergangenen Woche (21. November 2019) ist bei einem Verkehrsunfall an der Champagne in Mettmann ein freilaufender Hund ums Leben gekommen. Nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen war gegen 17:20 Uhr ein acht Jahre alter Junge auf dem Gehweg mit dem Hund spazieren, als sich das Tier auf Höhe der Hausnummer 33 von der Leine riss und auf die Straße vor ein Auto rannte. Der Autofahrer konnte nicht mehr ausweichen und erfasste das Tier, welches leider noch an der Unfallstelle verstarb. Die Polizei sucht nun zur weiteren Schadensregulierung nach dem Autofahrer. Weder zu ihm noch zu seinem Fahrzeug liegt der Polizei eine nähere Beschreibung vor.

Am Dienstag (19. November 2019), in der Zeit von 09 Uhr bis 17 Uhr, stellte der Halter einer roten Piaggio Ape 50 sein Fahrzeug an der Freiheitstraße, in Höhe der Hausnummer 15, in Mettmann ab. Anschließend stellte er einen Riss im Fahrzeug links an der Front fest, welcher vorher nicht dort gewesen ist. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne eine Schadensregulierung zu ermöglichen. Zeugen vernahmen zwischen 17 Uhr und 17:30 Uhr einen lauten Knall, ein unfallverursachendes Fahrzeug konnte jedoch nicht benannt werden. Aufgrund des Unfallschadens ist es wahrscheinlich, dass ein Baustellenfahrzeug den Unfall verursachte. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 700 Euro.

Am Donnerstag (21. November 2019), in der Zeit von 13 Uhr bis 14 Uhr, beschädigte ein bislang noch unbekannter Unfallverursacher den Parkbügel eines Parkplatzes an der Sudhoffstraße, in Höhe der Hausnummer 3, in Mettmann. Ein Zeuge beobachtete den Unfall und gab an, dass der Unfallverursacher sich nach dem Unfall und nach genauer Begutachtung des eigenen Autos und des beschädigten Parkbügels von der Tatörtlichkeit entfernte. Das unfallverursachende Auto mit Mettmanner Kennzeichen war dunkel, vermutlich ein schwarzer 3er oder 5er BMW. Der Zeuge konnte den Fahrer des Wagens wie folgt beschreiben:

   - 30 - 35 Jahre alt
   - schütteres Haar
   - dunkler Teint
   - trug eine blaue Daunenjacke
   - südländisches Aussehen 

Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 300 Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Mettmann, Telefon 02104 / 982-6250, jederzeit entgegen.

   --- Haan --- 

Am Montag (25. November 2019), gegen 21:40 Uhr, ist ein bislang unbekannter Unfallverursacher an der Ohligser Straße, in Höhe der Hausnummer 125, in Haan gegen eine Mauer gefahren und hat Teile dieser Mauer zum Einsturz gebracht. Dabei wurde auch ein hinter der Mauer parkender blauer Dacia Sandero beschädigt. Zeugen hörten zum Tatzeitpunkt einen Signalton, vermutlich von einem LKW, und beobachteten einen LKW, der sich von der Unfallstelle entfernte. Ob dieser für den Unfall verantwortlich ist, muss noch geklärt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Haan, Telefon 02129 / 9328-6480, jederzeit entgegen.

   --- Erkrath --- 

Am Samstag (23. November 2019) parkte gegen 15 Uhr die Fahrerin eines schwarzen Seat Alhambra ihren unbeschädigten Wagen auf dem Parkplatz des Schwimmbads an der Hochdahler Straße in Erkrath. Als sie gegen 17:30 Uhr zu ihrem Wagen zurückkehrte, stellte sie Beschädigungen und roten Fremdlackabrieb an der linken Fahrzeugseite fest. Der Unfallverursacher hatte sich entfernt, ohne eine Schadensregulierung zu ermöglichen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Erkrath, Telefon 02104 / 9480-6450, jederzeit entgegen.

   --- Hinweise und Tipps der Polizei --- 

Aus gegebenem Anlass gibt die Kreispolizeibehörde Mettmann folgende Ratschläge zum Thema Verkehrsunfallflucht:

   - Melden Sie Verkehrsunfallfluchten unverzüglich bei der nächsten 
     Polizeidienststelle (auch über Notruf 110). 
   - Belassen Sie das Fahrzeug wenn möglich unverändert am Unfallort. 
   - Vermeiden Sie die Beseitigung oder Veränderung von Unfallspuren.
     Selbst kleinste Lacksplitter, Glasreste, etc. können für die 
     polizeilichen Ermittlungen von Bedeutung sein. Fertigen Sie wenn
     möglich eigene Fotos von der Unfallsituation und vorgefundenen 
     Spuren, wenn Veränderungen eintreten könnten oder unvermeidlich 
     sind. 
   - Merken Sie sich Angaben zu Hinweisgebern und Zeugen, schreiben 
     Sie sich deren Personalien und Erreichbarkeiten auf. 
   - Geben Sie konkrete Hinweise auf ein flüchtiges Fahrzeug oder zum
     flüchtigen Unfallverursacher gleich mit erster Meldung an die 
     Polizei weiter - nur so sind schnelle Fahndungsmaßnahmen der 
     Polizei Erfolg versprechend. 
   - Werden Sie Zeuge einer Verkehrsunfallflucht, kontaktieren Sie 
     bitte sofort die Polizei (auch über 110) und geben dabei 
     möglichst viele präzise Angaben zum flüchtigen Fahrzeug 
     (Kennzeichen, Hersteller, Fahrzeugtyp, Fahrzeugfarbe, besondere 
     Merkmale), zur Fluchtrichtung und zum Fahrzeugführer weiter, 
     verbunden mit ihren eigenen Personalien und Erreichbarkeiten. 

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell