Das könnte Sie auch interessieren:

ZOLL-F: Waffenarsenal in Rheinland-Pfalz entdeckt

Frankfurt am Main/Landkreis Kaiserslautern/Landkreis Kusel (ots) - Insgesamt 19 Schusswaffen, Sprengstoff und ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung der Polizei Hannover - Wer kennt den Dieb?

Hannover (ots) - Mithilfe eines Fotos sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise zu einem derzeit unbekannten ...

06.12.2018 – 12:14

Polizei Mettmann

POL-ME: Eingebrochen und Auto entwendet: Polizei fasst Tatverdächtige - Langenfeld - 1812027

POL-ME: Eingebrochen und Auto entwendet: Polizei fasst Tatverdächtige - Langenfeld - 1812027
  • Bild-Infos
  • Download

Mettmann (ots)

Die Polizei hat gestern Nachmittag (5. Dezember 2018) zwei Männer festgenommen. Ihnen wird vorgeworfen, in der Nacht zu Mittwoch in ein Firmengelände an der Langenfelder Hansastraße eingebrochen zu sein und einen Firmenwagen entwendet zu haben.

Im Tatzeitraum zwischen Dienstag (4. Dezember 2018), 20:30 Uhr, und Mittwoch, 7:30 Uhr, brachen die Einbrecher zunächst das Schloss am Einfahrtstor eines Langenfelder Unternehmens an der Hansastraße auf. Danach drangen die Täter in insgesamt drei Firmengebäude ein und entwendeten unter anderem Werkzeug, Maschinen sowie einen Kaffeevollautomaten. An einem in einer Lagerhalle abgestellten Schaufelbagger versuchten die Einbrecher außerdem, Diesel in Kanister umzufüllen, was offensichtlich misslang.

In einem der Gebäude fanden die Einbrecher zudem den Schlüssel zu einem weißen Opel Combo-D-Van. Augenscheinlich luden sie ihre Diebesbeute in den Firmenwagen und flüchteten mit diesem.

Am gestrigen Morgen stellte der Inhaber der Firma die Einbruchschäden fest und informierte die Polizei. Nachdem die Polizisten die Ermittlungen aufgenommen hatten, erhielt der Geschädigte über einen Zeugen einen Hinweis auf zwei Tatverdächtige, die sich bereits am Dienstag auf dem Gelände der Firma in verdächtiger Art und Weise aufgehalten hatten.

Dabei handelt es sich um zwei Männer aus Osteuropa (35 und 30 Jahre alt), die von der Polizei Leverkusen in einem Haus in Leverkusen angetroffen und vorläufig festgenommen wurden. Im Keller des Hauses fanden die Beamten die von dem Firmengelände entwendeten Gegenstände. Außerdem stellten sie noch weiteres vermeintliches Diebesgut sicher.

Der entwendete Opel mit dem amtlichen Kennzeichen "ME-KG 1009" befand sich nicht vor Ort und ist zur internationalen Fahndung ausgeschrieben. Die beiden Tatverdächtigen werden derzeit vernommen. Auf sie wartet nun ein Strafverfahren. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mettmann
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung