Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-DO: Polizei fahndet mit Lichtbildern nach mutmaßlichem EC-Karten-Betrüger

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0319 Mit Lichtbildern fahndet die Polizei Dortmund nach einer Person, die im ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

27.12.2018 – 15:31

Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: OH_Bad Malente / Mit Pkw nach Einbruch in Gaststätte entkommen - Zeugen gesucht

Lübeck (ots)

In der Nacht vom 26.12. auf den 27.12.2018 (Mittwoch auf Donnerstag) wurde der Polizei gegen 01.55 Uhr ein gegenwärtig stattfindender Einbruch in eine Gaststätte in der Bahnhofstraße in Malente mitgeteilt. Kurz vor dem Eintreffen der Polizei entfernten sich drei Tatverdächtige vom Tatort.

Im Rahmen der daraufhin eingeleiteten Fahndung sollte ein verdächtiges Fahrzeug angehalten werden, das die Neversfelder Straße aus Richtung Lütjenburger Straße kommend mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit befuhr. Zu diesem Zweck wurde ein Funkstreifenwagen des Polizeirevieres Eutin quer auf die Fahrbahn gestellt. Der beschriebene Pkw fuhr direkt auf einen vor dem Fahrzeug stehenden Polizeibeamten zu und hielt erst an, als der Beamte seine Dienstwaffe zog.

Zu dem Zeitpunkt, als sich weitere Funkwagen dem Kontrollort näherten, wurde der Pkw wieder gestartet und mit quietschenden Reifen angefahren. Durch das fluchtartige Anfahren des Pkw wurde der Polizist am linken Knie verletzt, er blieb aber dienstfähig. Schwerere Verletzungen wurden vermutlich nur verhindert, weil der Beamte geistesgegenwärtig zur Seite springen konnte.

Ein von dem Beamten in Richtung des linken Hinterreifens des flüchtigen Fahrzeuges abgegebener Schuss mit der Dienstwaffe konnte dessen Entkommen nicht verhindern. Auch im Rahmen der Fahndung konnte der flüchtige Wagen, ein älterer, viertüriger, silberfarbener BMW der 3er Serie, in der Nacht nicht mehr aufgefunden werden.

Die Ermittlungen zu dem beschriebenen Fall werden bei der Kriminalpolizeistelle Eutin geführt. Die Ermittler erhoffen sich durch diesen Zeugenaufruf Hinweise auf das beschriebene Fluchtfahrzeug, dessen Kennzeichen mit "PLÖ" beginnen und schließlich drei Zahlen aufweisen soll.

Die zwei vorn im Fahrzeug sitzenden Personen werden mit "südländischer Herkunft" beschrieben. Der Beifahrer soll schlank und der Fahrer eher dick gewesen sein, letzterer mit dunklen Haaren und dunklem Vollbart. Beide Personen waren zirka Ende 20 (Jahre alt). Zu der dritten Person, die hinten rechts im Auto saß, kann keine Beschreibung geliefert werden.

In der gleichen Nacht (26.12. / 27.12.2018) kam es in Malente zu zwei weiteren Straftaten. Zum einen wurden bei einem Einbruch in ein Reisebüro in der Bahnhofstraße eine geringe Menge Bargeld sowie Werkzeuge entwendet, zum anderen wurde in der Frahms Allee ein neben einem Restaurant befindlicher Zigarettenautomat komplett entwendet. Ein Tatzusammenhang zu dem hier zuvor beschriebenen Vorgang kann nicht ausgeschlossen werden.

Hinweise zu den beschriebenen Straftaten sowie zu den flüchtigen Personen und dem flüchtigen Fahrzeug werden an die Kriminalpolizei in Eutin unter 04521 - 8010 erbeten.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Dierk Dürbrook
Telefon: 0451-131 2004 / 2015
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de
http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/POLIZEI/Polizei_n
ode.html

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell