Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

27.12.2018 – 14:59

Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: OH_Warnsdorf / Festnahme zweier Tatverdächtiger nach Einbruch

Lübeck (ots)

In der Nacht vom 25.12. auf den 26.12.2018 (Dienstag auf Mittwoch) kam es gegen 23.30 Uhr zu einem Einbruch in die Geschäftsräume des so genannten Erlebnis-Dorfes in Warnsdorf.

Den bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge verschafften die Täter sich zunächst Zugang zu dem Freigelände des "Erlebnis-Dorfes". Sowohl im Außen- als auch im Innenbereich wurden von den vermutlich vier Tätern verschiedene Automaten angegangen, um an die Münzbehälter zu gelangen. Nach Begehung der Tat flüchteten die Täter vom Tatort.

Vonseiten der Polizei wurde der Bereich rund um Warnsdorf sofort nach der Alarmauslösung mit mehreren Funkstreifenwagen abgesucht. Um 00.38 Uhr wurde von der Besatzung eines Funkstreifenwagens des 2. Polizeirevieres Lübeck ein Pkw kontrolliert, in dem zwei männliche Personen saßen.

Es stellte sich heraus, dass die beiden 22 und 20 Jahre alten Männer aus Mecklenburg-Vorpommern mit großer Wahrscheinlichkeit an dem Einbruch in das Erlebnisdorf beteiligt waren. Beide Personen wurden vorläufig festgenommen und dem Zentralen Polizeigewahrsam in Lübeck zugeführt. Das von den Personen benutzte Fahrzeug wurde als Tatmittel, im Fahrzeug aufgefundenes Geld und Einbruchswerkzeug als Beweismittel sichergestellt.

Die Ermittlungen zu diesem "Besonders schweren Fall des Diebstahls" werden bei der Kriminalpolizeistelle Bad Schwartau geführt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Dierk Dürbrook
Telefon: 0451-131 2004 / 2015
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de
http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/POLIZEI/Polizei_n
ode.html

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Lübeck
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung