Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Ratzeburg

17.10.2019 – 10:22

Polizeidirektion Ratzeburg

POL-RZ: Tatverdächtiger nach räuberischem Diebstahl ermittelt

Ratzeburg (ots)

Gemeinsame Medien-Information der Staatsanwaltschaft Lübeck und der Polizeidirektion Ratzeburg

17. Oktober 2019 | Kreis Stormarn -15.10.2019 - Reinfeld

Am Dienstagmorgen war im Reinfelder Stadtgebiet eine 66-jährige Zeitungsauträgerin mit ihrem Fahrzeug, Renault Clio, unterwegs. Gegen 04:40 Uhr verließ sie in der Carl-Harz-Straße kurz ihren Pkw, mit laufendem Motor. Diesen Moment nutze ein zunächst unbekannter Tatverdächtiger aus, setzte sich in das Fahrzeug und fuhr davon. Die 66-jährige versuchte noch den Diebstahl zu verhindern, indem sie sich vor das Fahrzeug stellte. Der Mann gab allerdings Gas und die Reinfelderin konnte nur durch einen beherzten Sprung zur Seite einem Zusammenstoß entgehen. Sie blieb unverletzt.

Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen blieben zunächst erfolglos.

Gegen 05:30 Uhr wurde im Bereich Stubben das gestohlene Fahrzeug verlassen und unbeschädigt aufgefunden.

Durch Hinweise von Zeugen und aufgrund der guten Täterbeschreibung konnte im späteren Verlauf ein 24-jähriger Mann aus Reinfeld als Tatverdächtiger ermittelt werden.

Dieser stellte sich dann wenig später persönlich bei der Polizei, wo er direkt festgenommen wurde. Nach Beratung durch einen Rechtsanwalt äußerte sich der junge Mann dann zum Tatvorwurf allerdings doch nicht.

Am Vormittag des 16.10.2019 hat das Amtsgericht Lübeck auf Antrag der Staatsanwaltschaft Untersuchungshaftbefehl wegen des dringenden Verdachts des räuberischen Diebstahls, des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, der versuchten gefährlichen Körperverletzung und - da der Mann über keine Fahrerlaubnis verfügt - des Fahrens ohne Fahrerlaubnis erlassen. Der Beschuldigte wurde in die Justizvollzugsanstalt Lübeck verbracht.

Dr. Ulla Hingst, Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft Lübeck Sandra Kilian, Pressesprecherin der Polizeidirektion Ratzeburg

Hinweise: Nachfragen zu dieser Medieninformation richten Sie bitte an die Pressestelle der Staatsanwaltschaft

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg
- Stabsstelle / Presse -
Sandra Kilian
Telefon: 04541/809-2011

Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Ratzeburg
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Ratzeburg