Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf mehr verpassen.

12.08.2020 – 11:25

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Rollerfahrer schwer verletzt - Zeugen des Unfallgeschehens gesucht; Gefährliche Situation durch umliegende Baustellenampel-Zeugen und Betroffene gesucht; Alkoholisiert und ohne Führerschein

Marburg-Biedenkopf (ots)

Marburg - Rollerfahrer nach Sturz schwer verletzt - Zeugen des Unfallgeschehens gesucht

Am Dienstag, 11. August, um etwa 15.30 Uhr kam es auf der Cappeler Straße zu einem Verkehrsunfall. Im Verlauf des derzeit noch unbekannten Unfallgeschehens stürzte ein 59-jähriger Mann mit seinem Elektroroller und zog sich schwere Verletzungen zu. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus. Nach einer ersten Aussage vor Ort fuhr der Rollerfahrer von der Frauenbergstraße zur großen Kreuzung Beltershäuser Straße/Südspange. Was dann die genaue Ursache für den folgenden Sturz war steht nicht fest. Nach einer ersten Aussage bremste der Rollerfahrer stark ab, verlor er die Kontrolle und stürzte. Eine Kollision mit einem anderen Fahrzeug gab es nicht. Der schwer Verletzte konnte und kann sich nicht an das unmittelbare Unfallgeschehen erinnern. Der Unfallort ist gerade zu dieser Zeit viel befahren und es herrscht meist reger Fußgängerverkehr, sodass die Polizei auf Zeugen hofft. Wer ist zu dieser Zeit dort entlanggefahren oder entlanggegangen und hat die Verkehrssituation beobachtet, die letztlich zum Sturz führten? Wer kann Hinweise geben zu einem eventuell den Fahrstreifen wechselnden Fahrzeug? Hinweise bitte an die Unfallfluchtermittler der Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Sarnau - Gefährliche Situation durch umliegende Baustellenampel

In der Nacht zum Dienstag, 11. August, kam es in der verlaufsbedingt unüberschaubaren Baustelle am Bahnübergang Sarnau Bahnhof zu Verkehrsbeeinträchtigungen und möglicherweise gefährlichen Situationen im Begegnungsverkehr. Eigentlich ist der Verkehr an der Baustelle durch eine Ampel geregelt. Eine der Baustellenampeln stand allerdings nicht mehr, sondern lag um, war beschädigt und nicht mehr funktionsfähig. Derzeit geht die Polizei von einem mutwilligen Handeln aus und ermittelt wegen des Verdachts eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Die Meldung über die Gefahrenstelle durch den Ampelausfall erreichte die Polizei um 04.30 Uhr. Letztlich erforderte die Gesamtsituation die Sperrung der Richtungsfahrbahn nach Biedenkopf bis 07:00 Uhr. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise und bittet etwaige Betroffene gefährlicher Situationen, sich zu melden. Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Marburg - Alkoholisiert und ohne Führerschein

Gestern berichtete die Polizei von einem 39 Jahre alten Mann, der alkoholisiert und ohne Führerschein Auto fuhr. Die Polizei kontrollierte und stoppte ihn kurz vor Mittag in der Afföllerstraße. Mittlerweile wirft die Polizei dem Beschuldigten durch weitere Ermittlungen 7 weitere Autofahrten in der vergangenen Woche vor - jedes Mal lag eine Fahren ohne Fahrerlaubnis vor, denn der Mann hat seit 2011 keinen Führerschein mehr. Da das benutzte Auto ihm nicht gehört, konnte die Polizei es auch nicht sicherstellen. Allerdings muss sich der Halter demnächst ebenfalls gerichtlich verantworten, denn gegen ihn liegen jetzt Anzeigen wegen des Verdachts eines Zulassens des Fahrens ohne Führerschein vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf