Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf mehr verpassen.

10.01.2020 – 12:24

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Tür hielt dicht; Einbruch gescheitert; Paketdiebe schneller als Paketdienst; Berauscht unterwegs; Exhibitionist im Geschäft; Unfallflucht

Marburg-Biedenkopf (ots)

Marburg - Tür hielt dicht

Zwischen 20 Uhr am Freitag und 22.17 Uhr am Sonntag, 05. Januar, scheiterte ein Einbruch in eines der integrierten Geschäfte im Schlossbergcenter. Der Täter versuchte eine zum Lagerraum führende Feuerschutztür aufzubrechen, scheiterte aber an der Widerstandsklasse der Tür. Letztendlich entstand an der Tür ein eher geringer Schaden. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Gönnern - Einbruch gescheitert

Wer hat am Donnerstag, 09. Januar, zwischen 14 und 17.45 Uhr in der Schelde-Lahn-Straße bei den unteren 200´er Hausnummern verdächtige Beobachtungen gemacht? In dieser Zeit versuchte ein Einbrecher durch die Haustür in eine Doppelhaushälfte einzudringen. Der Einbruch scheiterte. An der Tür entstand ein Schaden von etwa 300 Euro. Hinweise auch zu dieser Tat bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Biedenkopf - Paketdiebe schneller als Paketdienst

Diebe stahlen insgesamt 28 zur Abholung durch den Paketdienst bereitgestellte Pakete mit Waren im Wert von etwa 1200 Euro. Die mit einer Möhre als Logo versehenen Pakete des online-Handles für Garten- und Gärtnerbedarf waren in fünf ca. 60x40 Zentimeter Kunststofftransportboxen deponiert. Die Tat fiel erst jetzt auf, nachdem Kunden sich zu den ausbleibenden Lieferungen erkundigten. Nach derzeitigen Informationen wurden die Pakete am Freitag, 27. Dezember, gegen 10 Uhr, in dem Hinterhof des Zahnmedizinischen Zentrums in der Schulstraße abgestellt. Die Polizei hofft auf Zeugenaussagen durch Patienten des Zentrums. Wer hat die Pakete bzw. das Abholen der Pakete beobachtet und kann dazu Aussagen machen? Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Ostkreis - Berauscht unterwegs

Wieder erwischte die Polizei Stadtallendorf zwei Autofahrer, die offenbar unter dem Einfluss berauschender Mittel Auto fuhren. Diesmal erfolgten die Kontrollen am helllichten Tag. Für eine 41 Jahre alte Frau aus dem Ostkreis endete die Autofahrt am Donnerstag, um 12.25 Uhr in Stadtallendorf, für einen 42 Jahre alten Mann am Freitag um 09.10 Uhr in Niederklein. In beiden Fällen reagierten die Drogentests positiv. Die Fahrer räumten den Genuss berauschender Mittel ein und beide mussten mit zur Blutprobe.

Neustadt - Exhibitionist im Geschäft

Nach exhibitionistischen Handlungen in einem Textildiscounter Am Kaufpark am Dienstag, 07. Januar, um 16 Uhr, sucht die Kripo Marburg nach weiteren Zeugen und bittet um Hinweise, die zur Identifizierung des vom Opfer beschriebenen Mannes führen könnten. Der Mann war nach Zeugenaussagen vermutlich Deutscher, ca. 30 Jahre alt, etwa 1,85 Meter groß und hatte blonde kurze Haare. Er trug eine beigefarbige Chino-Hose und eine dunkle Jacke, ähnlich einer Bomberjacke und einen blauen Rucksack. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0 oder die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Sterzhausen - Unfallflucht auf dem REWE-Parkplatz

Die Delle in beiden Türen der Fahrerseite mit einem Schaden in Höhe von mindestens 1000 Euro steht fest. Weiterhin sicher ist, dass der Schaden an dem grauen Ford Focus Kombi am Dienstag, 07. Januar, zwischen 17.45 und 18.15 Uhr, entstand, als der Wagen auf dem Rewe-Parkplatz in der Wittgensteiner Straße parkte. Wie es allerdings zu dem Schaden kam, ist noch unbekannt. Die Polizei geht aufgrund der Spurenlage derzeit von einer Verkehrsunfallflucht aus und bittet um sachdienliche Hinweise. Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell