Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

02.12.2019 – 14:44

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Exhibitionist; Unfallfluchten- Zeugen gesucht und Hinweise erbeten

Marburg-Biedenkopf (ots)

Cappel - Exhibitionist

Am Freitag, 29. November, fiel ein Exhibitionist um 07.20 Uhr in der Paul-Natorp-Straße und knapp 30 Minuten später auf dem Parkplatz des Bürgerhauses in der Goethestraße auf. Aufgrund der übereinstimmenden Personenbeschreibung und der räumlichen Nähe geht die Polizei davon aus, dass es sich um den gleichen Mann handelte. Der Mann war ca. 20 Jahre alt, zwischen 1,70 und 1,85 Meter groß und schlank. Er trug einen grauen Jogginganzug und eine graue Wollmütze. Die Fahndung nach ihm blieb erfolglos. Wer hat den Mann noch gesehen? Wer kann Hinweise geben, die zu seiner Identifizierung führen könnten? Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Unfallfluchten

1. Marburg - Unfall hinter der Kirche Peter und Paul - Zeuge gesucht

Die Unfallfluchtermittler der Polizei Marburg suchen einen ganz bestimmten Unfallzeugen. Dieser Zeuge sprach am Samstag, 30. November, gegen 19.30 Uhr in der Johannes-Müller-Straße auf dem Parkplatz hinter der Kirche Peter und Paul den Fahrer eines silbernen SUV von BMW an und machte ihn auf einen durch ihn verursachten Verkehrsunfall aufmerksam. Leider hinterließ dieser Zeuge bei dem angesprochenen älteren Mann seinen Namen nicht und rief auch nicht die Polizei an. An dem BMW war ein Schaden, der nach Angaben des Fahrers eine andere Ursache hat. Der BMW-Fahrer konnte nichts über ein angefahrenes Auto sagen und bislang meldete sich kein weiterer Geschädigter. Der Zeuge ist für die weiteren polizeilichen Ermittlungen wichtig und wird gebeten sich mit den Unfallfluchtermittlern unter Tel. 06421/406-120 in Verbindung zu setzten.

2. Marburg - Verletzter Radfahrer gesucht

Im Zusammenhang mit den Ermittlungen nach einem Verkehrsunfall in der Straße Renthof am Freitag, 29. November, um etwa 17.45 Uhr sucht die Polizei Marburg nach einem verletzten Radfahrer. Der Radler erlitt durch den Aufprall auf ein wendendes Auto eine Platzwunde am Kinn. Er nahm die Personalien des beteiligten Autofahrers entgegen und fuhr dann ohne den eigenen Namen zu hinterlassen weiter. Welcher Radfahrer hat seit Freitagabend eine Verletzung am Kinn? Wer kann Hinweise geben, die zur Identifizierung des Radfahrers führen? Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf