Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

02.12.2019 – 09:31

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Einbrüche in Marburg, Buchenau und Gisselberg; Festnahmen nach Belästigung, Körperverletzung und Bedrohung; Wiederholungstäter; Pflastersteine geworfen

Marburg-Biedenkopf (ots)

Einbrüche in Marburg, Buchenau und Gisselberg

1. Marburg

Beim Einbruch in einen Imbiss in der Straße Am Grün stahl der Täter offenbar ausschließlich leere Dosen mit einem Pfandwert von 36 Euro. Der Einbruch war am Samstag, 30. November, um 05.55 Uhr. Der Einstieg erfolgte durch eine aufgebrochene Tür vom Hinterhof aus. Zeugen bemerkten einen vom Tatort wegfahrenden Mann, der am Lenker seines dunklen Herrenrades eine helle Tasche mit offenbar leeren Dosen transportierte. Dieser Radfahrer war zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß und zwischen 50 und 60 Jahre alt. Er trug eine schwarze Strickmütze, eine dunkle bis unter die Nase hochgezogene Jacke, eine dunkle Hose und dunkle Schuhe. Die helle Tragetasche war rot abgesetzt. Wer kann Hinweise geben, die zur Identifizierung des Mannes beitragen könnten?

2. Buchenau

Wie sich der oder die Einbrecher Zutritt in das Einfamilienhaus im Falkenweg verschafften, steht derzeit noch nicht fest. Im Haus waren Schubläden und Behältnisse geöffnet und offensichtlich durchsucht. Aus einer Kommode fehlt eine verschlossene, aber leere Geldkassette. Wer hat zur Tatzeit am Samstag, 30. November, zwischen 18.30 und 22.30 Uhr im Falkenweg verdächtige Beobachtungen gemacht? Vielleicht fielen der oder die Täter bei der Flucht durch den Garten auf.

3. Gisselberg

Durch die aufgebrochene Tür eines Wintergartens drang ein Einbrecher am Samstag, 30. November, zwischen 17.45 und 23 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Helwigswiese ein. Nach den Spuren wurde das ganze Haus durchsucht. Letztlich fehlt aus einem Büro eine Kassette mit einem vierstelligen Bargeldbetrag. Wem sind zur Tatzeit in der Helwigswiese verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Wer kann sachdienliche Hinweise geben?

Die Kriminalpolizei Marburg hat wegen der Einbrüche die Ermittlungen aufgenommen, sucht Zeugen und bittet um Sachdienliche Hinweise unter Tel. 06421/406-0.

Marburg - Festnahmen nach Belästigung, Körperverletzung und Bedrohung

Die Polizei Marburg nahm in der Nacht zum Samstag, 20. November, gegen 02.20 Uhr im Steinweg zwei Männer im Alter von 16 und 31 Jahren vorübergehend fest. Die alkoholisierten Männer stehen unter dem Verdacht zuvor in einer Gaststätte die Bedienung sexuell belästigt und nach daraufhin erfolgtem Verweis den Sicherheitsbediensteten angegriffen und in der Folge mit einem Messer bedroht zu haben. Gegen die Männer lagen keine ausreichenden Haftgründe vor. Die Polizei entließ beide, wobei sie den 16-Jährigen durch dessen Betreuer abholen ließ.

Biedenkopf - Wiederholungstäter

Am Samstag, 30. November, um 04.15 Uhr kontrollierte die Polizei Biedenkopf in der Hainstraße einen Motorrollerfahrer. Wie sich herausstellte fuhr ein 36 Jahre alter Mann aus dem Hinterland und wie schon vor zwei Wochen fuhr er erneut, obwohl er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Das folgende Prozedere kannte der Mann also schon. Der Mann muss sich wegen wiederholten Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel verantworten.

Marburg - Pflastersteine geworfen

Durch offenbar zielgerichtet geworfene Pflastersteine entstand an einem Haus einer Burschenschaft in der Lutherstraße ein Schaden von mindestens 1000 Euro. Die Steine flogen in der Nacht zum Montag, 02. Dezember, um kurz nach 01 Uhr. Sie trafen ein Fenster und die Eingangstür des Hauses. Derzeit gibt es keine Täterhinweise. Wer hat zur Tatzeit in der Lutherstraße Beobachtungen gemacht, die mit den Sachbeschädigungen zusammenhängen könnten? Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf