Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / Verhängnisvolles "Sexting" - Üble Erpressungen mit peinlichen Webcam-Filmchen

Bochum (ots) - Es kommt immer wieder und bundesweit vor - auch in unserem Revier Bochum, Herne und Witten. ...

POL-DO: Polizei fahndet mit Foto nach einem mutmaßlichen Einbrecher

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0083 Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei ...

27.12.2018 – 12:24

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Brand im Keller; Verletztes Pferd; Spiegelschaden; Autofahrt unter Alkoholeinwirkung endet mit Unfall und 2 Unfallfluchten

Marburg-Biedenkopf (ots)

Stadtallendorf - Brand im Keller - Keine Verletzten - Kein Gebäudeschaden

Feuerwehr und Polizei waren in der Nacht zum Donnerstag, 27. Dezember, gegen 03.25 Uhr, wegen eines Brandes in der Niederkleiner Straße im Einsatz. Es brannte im vollgestellten Keller eines Wohnhauses mit Gastronomie. Durch frühzeitige Alarmierung gelang es der Feuerwehr, den Brand vor einer Ausbreitung zu löschen und damit einen größeren Gebäudeschaden zu verhindern. Von den dort gemeldeten 29 Bewohnern waren nur sechs anwesend. Alle verließen das Haus rechtzeitig und blieben unverletzt. Nach entsprechenden Belüftungsmaßnahmen konnten sie zurück ins Haus. Nach den ersten Untersuchungen könnte Brandstiftung vorliegen. Die Ermittlungen zur genauen Brandursache sind jedoch noch nicht abgeschlossen. Wer hat zur Brandzeit verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer kann sachdienliche Hinweise geben? Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Friebertshausen - Verletztes Pferd

Am Mittwoch, 26. Dezember, gegen 11.30 Uhr bemerkte eine Pferdebesitzerin eine Verletzung an einem der vier auf der Koppel stehenden Tiere. Der Tierarzt übernahm die Versorgung einer ca. 20 Zentimeter langen Schnittwunde am Gesäß der 14-jährigen Haflinger Stute. Die drei anderen Tiere waren allesamt unverletzt. Alle Pferde weideten auf einer Koppel zwischen Friebertshausen und der Schuzthütte. Da weder die Polizei noch die Pferdebesitzerin bei einer Absuche Blutanhaftungen am Zaun, an den Zaunbefestigungen oder am Busch- und Strauchwerk fanden, könnte die Verletzung mutwillig beigebracht worden sein. Es besteht daher der Verdacht eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Die Stute war am Dienstag, 25. Dezember, gegen 17 Uhr noch unverletzt. Wer hat in der Zwischenzeit Personen und/oder Fahrzeuge bei der Pferdekoppel gesehen und kann nähere Angaben dazu machen? Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0 oder Polizei Gladenbach, Tel. 06462/9168130.

Gladenbach Weidenhausen - Spiegelschaden am blauen Toyota

Der Schaden am Spiegel passierte zwischen 18 Uhr am Sonntag, 23., und 17 Uhr am Mittwoch, 26. Dezember. Der betroffene blaue Toyota Corolla parkte in dieser Zeit vor dem Anwesen Siedlerweg 1. Die Spuren an dem beschädigten Spiegelglas des linken Außenspiegels deuten auf einen spitzen Gegenstand hin. Wie es zu dem Schaden kam, steht allerdings nicht fest. Hat jemand bewusst zugeschlagen? Hat jemand einen Gegenstand geworfen? Ist es ein unglücklicher Steinschlag durch ein vorbeifahrendes Auto gewesen? Wer kann sachdienliche Angaben dazu machen? Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Marburg - Autofahrt unter Alkoholeinwirkung endet mit Unfall

Die Autofahrt einer 46-jährigen Marburgerin endete am zweiten Weihnachtsfeiertag, um 20.23 Uhr, mit glücklicherweise nur leichten Verletzungen, einem unfallbedingten Totalschaden, der wegen des Alkoholgenusses vor Fahrtantritt notwendigen Blutprobe und mit der Sicherstellung des Führerscheins. Die Frau fuhr von der Beltershäuser Straße aus über die Sonnenblickallee und kam nach rechts von der Straße ab in den angrenzenden Bewuchs aus Gebüsch und Gestrüpp. Der VW blieb mit erheblichem Frontschaden und Vorderachsschaden (Gesamtschaden: mindestens 8000 Euro) liegen. Der Alkotest der Fahrerin zeigte über 1,4 Promille.

Unfallfluchten - Zeugen gesucht - Hinweise erbeten

1. Marburg - Unfallflucht in der Biegenstraße

Die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls, der sich am Heiligen Abend, zwischen 2210 und 23.38 Uhr auf der Biegenstraße ereignete. Betroffen von der Unfallflucht war ein vor dem Anwesen Biegenstraße 31 geparkter grauer BMW Kombi der 5´er Reihe. An dem Auto entstand über dem linken Vorderrad ein Schaden in Höhe von mindestens 500 Euro. Derzeit steht nicht fest, wie es zu der Kollision kam. Wer hat Beobachtungen gemacht, die eventuell zu dem Schaden an dem grauen Kombi hätte führen können? Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

2. Ockershausen - Mauer und Zaun beschädigt

Der Wiesenweg mit der Unfallstelle vor dem Anwesen 23 ist in diesem Teil eine Sackgasse. Unfallort ist zudem in einer scharfen Kurve, sodass der verursachende Fahrer entweder beim Durchfahren der Kurve die Kontrolle verlor und von der Straße abkam oder aber der Schaden entstand durch ein unachtsames Wende- oder Rangiermanöver. Letztendlich waren die Mauer des Anwesens und ein darauf stehender Jägerzaun leicht beschädigt. Minimale gelbe Lackspuren sind die bislang einzigen Hinweise auf das verursachende Auto. Der Unfall selbst muss vor dem ersten Weihnachtsfeiertag, vor 16.30 Uhr passiert sein. Wer kann sachdienliche Angaben zu dieser Unfallflucht machen? Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf