Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

12.11.2018 – 07:38

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Frontalzusammenstoß auf der L 3073- Junge Frau dringend als Zeugin gesucht;

Marburg-Biedenkopf (ots)

Frontalzusammenstoß auf der L 3073- Junge Frau dringend als Zeugin gesucht (Bezug: Pressemeldung vom 07.11.18)

Rauschenberg/Landesstraße 3073: Bereits vor Tagen berichtete die Polizei über einen schweren Verkehrsunfall am Dienstagabend, 6. November auf der Landestraße 3073 in Höhe Ernsthausen. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach einer 20 bis 30 Jahre alten Frau, die als Ersthelferin und/oder Zeugin in Betracht kommt. Die Frau war mit einem dunkelblauen VW, eventuell mit der Ortskennung FKB (für Landkreis Waldeck-Frankenberg) unterwegs. Die Zeugin wird gebeten, Kontakt mit der Polizeistation Stadtallendorf, Tel. 06428- 93050, aufzunehmen.

Jürgen Schlick

Meldung vom 07.11.18: Frontalzusammenstoß - Beide Fahrer schwer verletzt

Rauschenberg/ Landesstraße 3073: Schwere Verletzungen erlitten zwei Autofahrer am Dienstagabend, 6. November bei einem Unfall auf der Landesstraße 3073 in Höhe Ernsthausen. Nach Erkenntnissen der Polizei besteht bei den beteiligten Personen keine Lebensgefahr. Ein 71 Jahre alter Mann fuhr gegen 21.10 Uhr mit seinem BMW Kombi von Rauschenberg in Richtung Wohratal/Kreisel zur Bundesstraße 3. In Höhe der Ortschaft Ernsthausen kam der Senior aus bis dato unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Sprinter der Marke Daimler Benz. Der 30 Jahre alte Sprinter-Fahrer wurde in seinem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr geborgen werden. Beide Fahrer wurden mit schweren Verletzungen in die Uni-Klinik gebracht. Zu genauen Klärung der Unfallursache wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft ein Gutachter eingeschaltet und der BMW sichergestellt. Die L 3073 war zwischen Rauschenberg und dem Kreisel zur Bundesstraße 3 für Ermittlungs- und Bergungsarbeiten bis etwa 00.30 Uhr voll gesperrt. Zur Unfallzeit herrschte dichter Nebel. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 58.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf