Polizei Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Unfall zum Diebstahl genutzt; Polizei angegriffen; Splitternackt; Randale; Betrunken-ohne Führerschein; Radfahrer gegen Fußgängerin; Illegale Müllentsorgung; Diebstahl u.a.

Marburg-Biedenkopf (ots) - Teil II

Leidenhofen - Unfall zum Diebstahl genutzt

Als wäre ein 22-jähriger Zweiradfahrer durch den Unfall nicht schon genug gestraft. Der junge Mann zeigte zudem noch an, dass jemand offenbar seine unfallbedingte Hilflosigkeit zu einem Diebstahl von Bargeld aus seinem Rucksack ausnutzte. Die Polizei sucht daher dringend nach Zeugen des Kradunfalls, der sich am Montag, 14. Mai, gegen 08.25 Uhr auf der Kreisstraße 45 zwischen Dreihausen und Leidenhofen ereignete. Der 22-Jährige aus Marburg war auf dem Weg nach Leidenhofen aus bislang unbekannten Gründen von der Straße abgekommen. Fahrer und 125 ccm Leichtkraftrad lagen 25 bis 30 Meter von der Straße entfernt in der Wiese. Ein Rettungswagen transportierte den Verletzten ins Krankenhaus. Er berichtete später, dass eine unbekannte Person ihm an der Unfallstelle Bargeld aus seinem Rucksack gestohlen habe. Eine Beschreibung des Unbekannten gibt es nicht. Wer hat den Kradunfall beobachtet? Wer hat eine Person oder Personen beim Kradfahrer gesehen und kann diese beschreiben oder identifizieren? Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Marburg - Polizei angegriffen

Zwei Brüder, die sich vor den Augen der Fußstreife prügelten, richteten ihre Aggressionen gegen die einschreitenden Beamten. Letztlich waren am Sonntag, 13. Mai, morgens um kurz vor 05 Uhr erneut mehrere Streifen und der Einsatz von Pfefferspray und Schlagstock notwendig, um die Situation an den Lahnterrassen zu beruhigen. Sowohl die eingesetzten Beamten als auch die Brüder erlitten Verletzungen. Die alkoholisierten, äußerst aggressiven und überhaupt nicht kooperativen 19-jährigen Zwillingsbrüder prügelten sich vor den Augen der Polizei, gingen immer wieder aufeinander los und reagierten weder durch gutes Zureden noch auf polizeiliche Anweisungen. Es gelang nur mit viel Mühe und Kraftanstrengung, die Kontrahenten voneinander zu trennen. Nach der Trennung richteten sich die Aggressionen gegen die Polizei. Es gab Tritte und es kam zum Wegstoßen. Weitere Angriffe durch Faustschläge und sogar mit einem eigens aus der Hose gezogenen Gürtel machten letztlich den Einsatz von Zwangsmitteln notwendig. Die Männer sperrten sich weiterhin gegen alle Maßnahmen und leisten erheblichen Widerstand. Die Polizei sperrte sie zur Ausnüchterung in die Zellen und leitete entsprechende Verfahren ein.

Amönau - Einbruch auf der Baustelle - Geräte für über 6000 Euro weg

Aus zwei Containern und einem Bauwagen stahlen Einbrecher diverse Geräte und Werkzeuge im Gesamtwert von mehr als 6000 Euro. Die Kripo Marburg übernahm die Ermittlungen und bittet um sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen zur Tatzeit zwischen 17 Uhr am Mittwoch, 09 und 06.30 Uhr am Montag, 14. Mai. Ziel der Täter war die Baustelle Am Riedtor in der Verlängerung des Verbindungsweges nach Todenhausen. Zu den gestohlenen Gegenständen gehören ein Stromaggregat, Baustellenlampen, Baustrahler, Gasflasche, Kabeltrommel, Kettensäge, Leiter Nivelliergerät, Schleifwerkzeug, Schneidwerkzeug und Schraubstock. Art und Umfang der Beute erforderte zum Abtransport ein entsprechendes Fahrzeug. Zur gleichen Zeit kam es auf der Baustelle zu einer Sachbeschädigung an einem Kran. Es entstand ein weiteren Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Hinweise bitte unter Tel. 06421_/406-0.

Marburg - Splitternackt im Wald

Am Montag, 14. Mai, um kurz vor 11 Uhr exhibitionierte sich ein Mann splitternackt im Wald parallel zum Marbacher Weg vor einer jungen Frau. Der 22 bis 25 Jahre junge Mann hatte braune Haare und eine helle Haut. Er war ansonsten tatsächlich komplett nackt. Die Fahndung nach dem Mann blieb ohne Erfolg. Wer hat den Mann noch gesehen und wer kann Hinweise geben, die zu seiner Identifizierung führen könnten? Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Marburg - Weißer Focus beschädigt - Anruf bei hinterlassener Mobilfunknummer schlug fehl

Die Polizei bittet den Schreiber eines Zettels mit einer Mobilfunknummer sich zu melden, da die Kontaktaufnahme scheiterte. Der Zettel steckte an einem unfallbeschädigten weißen Ford Focus, der in der Uferstraße in Höhe der Martin-Luther-Schule am Parkplatz Richtung Lahnwiesen parkte. Den Ford mit dem LDK -Kennzeichen hatte die Fahrerin dort am Samstag, 12. Mai, um 19 Uhr abgestellt. Als sie am Montag, 14. Mai, gegen 06.30 Uhr zurückkehrte, bemerkte sie hinten links den frischen Unfallschaden und fand den Zettel mit einer Mobilfunknummer. Der mehrfache Versuch, eine Verbindung herzustellen, schlug allerdings fehl. Am Ford entstand ein Schaden von mindestens 500 Euro. Die Polizei bittet den Autoren des Zettels dringend, sich zu melden und sucht zudem nach weiteren Zeugen des Verkehrsunfalls. Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Marburg - Randale in der Gaststätte

Im Zusammenhang mit Ermittlungen nach einer Sachbeschädigung und gefährlichen Körperverletzung in einem Gastronomiebetrieb in der Cappeler Straße bittet die Polizei um Informationen, die zur Identifizierung eines Mannes beitragen, von dem folgende Beschreibung vorliegt: - ca. 20 Jahre alt - schlank - 1,75 bis 1,80 Meter groß - Dunkelhäutig - Rastazöpfe nach hinten gebunden - Olivgrüners Oberteil - Jeans - Sprach kaum Deutsch Dieser Mann randalierte am Sonntag, 13. Mai, gegen 20 Uhr in der Gaststätte und warf dabei u.a. mit einem Barhocker um sich. Beim Versuch eines Gastes, dem fliegenden Hocker auszuweichen bzw. einen Treffer durch die Sitzgelegenheit abzuwehren, verletzte er sich leicht an der Hand. Der Täter flüchtete. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Breidenbach - Betrunken und ohne Führerschein

Ein 23 Jahre junger Mann steht unter dem Verdacht am Steuer eines grauen VW Passat gesessen zu haben, obwohl er keinen Führerschein hat und zudem unter Alkoholeinfluss stand. Gegen den Mann lag zudem ein Haftbefehl über mehrere Tage Haft wegen Fahrens ohne Führerschein vor. Bei starkem Regen mit Hagel und Schneegestöber fuhr ein Zeuge am Muttertag (13. Mai), gegen 20.10 Uhr, über die B 253 von Dillenburg nach Breidenbach. Kurz hinter Oberdieten überholte der Passat. Der Fahrer fuhr in der anschließenden Rechtskurve einfach geradeaus, überquerte die Gegenfahrbahn und kam noch weiter nach links ab. Das Auto durchquerte den Straßengraben, knapp 150 Meter weiter noch einen Feldweg und landete dann im Gebüsch, wo es nach dem Anstoß gegen mehrere kleinere Bäume stehen blieb. Beide Insassen stiegen aus und flüchteten. Die Polizei nahm den mutmaßlichen Fahrer in Niederdieten vorübergehend fest. Sein Alkotest zeigte über 1,6 Promille. An dem Auto war ein wirtschaftlicher Totalschaden entstanden.

Marburg - Kollision zwischen Radfahrer und Fußgängerin

Am Sonntag, 13. Mai, kam es gegen 11.55 Uhr in der Großseelheimer Straße vor dem Anwesen Nr. 96 zum Zusammenstoß zwischen einem Radfahrer und einer Fußgängerin. Die Frau stürzte und zog sich Rückenverletzungen zu. Der Radfahrer hielt kurz an, gab der Verletzten wie sich heraussstellte einen falschen Namen und eine falsche Telefonnummer an und fuhr anschließend mit seinem Herrenrad davon. Der Radfahrer war verbotener Weise auf dem Gehweg unterwegs aus Richtung Uni-Klinik zur Innenstadt. Die Fußgängerin betrat den Gehweg, der aufgrund einer Hecke für sie nicht einsehbar war. Der Radfahrer konnte nicht mehr ausweichen. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen der Unfallflucht aufgenommen. Wer hat den Unfall noch beobachtet? Wer kann den Radfahrer noch beschreiben oder kennt ihn? Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Dautphe - Illegale Müllentsorgung - Tür und Küchenschrankteile bei den Windrädern

Die Polizei ermittelt wegen illegaler Müllentsorgung und bittet um sachdienliche Hinweise. Wo fanden in letzter Zeit Sanierungsarbeiten in einer Küche statt? Mindestens zwei Quadratmeter umfassten die entsorgten Küchenschrankteile und die Zimmertür. Sie lagen im Wald von Silberg bei den Windrädern ca. 300 Meter entfernt von Windrad fünf an einem geschotterten Weg talwärts. Die Meldung über die illegale Entsorgung erreichte die Polizei am Sonntag, 13. Mai, gegen 13.45 Uhr. Wer hat in diesem Bereich Fahrzeuge gesehen? Wer hat das Ausladen beobachtet? Wer kann Hinweise geben, wo es im näheren Umfeld in letzter Zeit Sanierungsarbeiten inklusive Küchenerneuerung gab? Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Cappel - Kanaldeckel gestohlen

Gleich sieben Gullydeckel fehlten in der Straße Im Rudert. Die Polizei geht von einem Diebstahl aus. Außerdem besteht der Verdacht des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, auch wenn sich bislang noch keine Geschädigten meldeten, die in die entstandenen Löcher geraten sind. Mutmaßliche Tatzeit war von Samstag auf Sonntag, 13. Mai. Die Feststellzeit war am Sonntag um kurz nach 13 Uhr. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Marburg - Motorraddiebstahl

Zwischen 17 Uhr am Samstag und 12.45 Uhr am Sonntag, 13. Mai stahl ein Dieb am Rotenberg eine schwarze Honda CB Seven Fifty im Wert von mindestens 2000 Euro. Das Krad hat das Kennzeichen MR-JW75 und stand gesichert im Hinterhof eines Anwesens. Die Absuche in der Umgebung blieb erfolglos. Wer kann Hinweise zum Verbleib des Motorrades geben? Wer hat zur Tatzeit den etwaigen Abtransport beobachtet? Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Goßfelden - Fischwilderei

Wer ohne Erlaubnis und ohne vorgeschriebene Angelausrüstung Fische fängt, macht sich wegen Fischwilderei (§ 293 StGB) strafbar - selbst wenn keiner anbeißt, denn der Versuch ist ebenfalls strafbar. Die Polizei leitete entsprechende Verfahren ein, nachdem Mitarbeiter der Fischereiaufsicht am Sonntag, 13. Mai, gegen 09.30 Uhr mehrere Person beim unberechtigten Angeln am Baggersee erwischten.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: