PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau mehr verpassen.

06.07.2020 – 16:40

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-WE: Kennzeichen abgeschraubt + Diebe gestört + MTB geklaut + Verursacher flüchtet + "Hitlergruß" gezeigt

Friedberg (ots)

Wöllstadt: Kennzeichen abgeschraubt

Beide an einen Audi gehörende Schilder entwendeten Unbekannte zwischen Freitag, 12 Uhr und Montag, 7 Uhr in der Eisenbahnstraße in Nieder-Wöllstadt. Die Kennzeichen tragen die Zeichenfolge "FB-NH 805". Hinweise bitte an die Polizei in Friedberg, Tel. 06031/6010.

+++

Büdingen: Diebe gestört

An einem grauen Toyota machten sich Diebe am Freitagabend im Diebacher Weg zu schaffen. Gegen 23:43 Uhr hantierten sie an einem Außenspiegel des Fahrzeugs. Darauf wurden jedoch Zeugen aufmerksam, wodurch sich die Täter allem Anschein nach gestört fühlten und davonrannten. Scheinbar nahmen sie das Außengehäuse des Spiegels mit. Hinweise bitte an die Polizei in Büdingen, Tel: 06042/96480.

+++

Altenstadt: MTB geklaut

Ein schwarzes Mountainbike von Bergamont (Modell "Roxtar 2.0") stahlen Fahrraddiebe am Donnerstag zwischen 8 Uhr und 13 Uhr. Den Drahtesel hatte dessen Besitzer an der Sankt Andreas Kirche abgestellt und mit Schloss gesichert.

+++

Bad Vilbel: Verursacher flüchtet

Einen Schaden in vierstelliger Höhe musste der Besitzer eines grauen Geländewagens von BMW am Freitag feststellen, nachdem er diesen von 12 bis 13 Uhr auf dem Kundenparkplatz des REWE-Marktes in der Rodheimer Straße geparkt hatte. Bei seiner Rückkehr zum Fahrzeug bemerkte er den eingedellten Kotflügel. Ein anderer Autofahrer hatte den X3 offenbar beim Ein- oder Ausparken touchiert.

+++

Bad Nauheim: "Hitlergruß" gezeigt

Einer Polizeistreife gegenüber zeigte ein 24-Jähriger aus Nidda am frühen Samstagmorgen gegen 03.10 Uhr auf dem Bad Nauheimer Marktplatz die verbotene Geste. Als die Beamten daraufhin seine Personalien feststellen wollten, ergriff er die Flucht. Jedoch kam der Mann aufgrund starker Alkoholisierung nicht sonderlich weit. Die Ordnungshüter nahmen den Trunkenbold kurz darauf fest und brachten ihn zur Dienststelle. Er pustete über 2,3 Promille. Zwar durfte er die Station nach den polizeilichen Maßnahmen mit einem Zwischenstopp in einer Ausnüchterungszelle am Morgen wieder verlassen. Jedoch ermittelt nun der polizeiliche Staatsschutz gegen ihn.

+++

Tobias Kremp

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell