Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau mehr verpassen.

29.01.2020 – 13:17

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-WE: Diebesgut an Bord?

POL-WE: Diebesgut an Bord?
  • Bild-Infos
  • Download

Friedberg (ots)

Autobahn 5: Bei der Kontrolle eines Kleintransporters auf der Autobahn 5 staunten die Beamten der Autobahnpolizei am Dienstag nicht schlecht. Ein zweiter Blick lohnte sich hier nämlich, da potentielles Diebesgut aufgefunden werden konnte.

Gegen 17 Uhr entschloss sich eine Zivilstreife der Autobahnpolizei zur Kontrolle eines Kleintransporters, der gerade auf der Autobahn 5 in Richtung Frankfurt unterwegs war. Die Beamten lotsten den Transporter auf einen Autobahnparkplatz. Dort überprüften sie zunächst die drei Insassen und warfen anschließend einen Blick in den Laderaum des Fahrzeuges. Dort fanden sich zuhinterst diverse Reifen und Reisetaschen. Ein Blick hinter die Reifen war jedoch nicht möglich. Da die drei Insassen bereits polizeilich in Erscheinung getreten waren, entschlossen sich die Polizisten es nicht bei diesem ersten Blick bewenden zu lassen. Gemeinsam ging es auf den Hof des Polizeizentrums in Butzbach, wo der Transporter ausgeräumt wurde.

Es stellte sich heraus, dass die Beamten einmal mehr den richtigen Riecher hatten. Hinter den Reifen kamen nämlich diverse Werkzeuge und Baugeräte, wie Bohrer, Schweißgerät, Hochdruckreiniger, Kompressor, Kettensäge und Co. zum Vorschein. Ersten Schätzungen zufolge könnten diese und die Reifen einen Wert von rund 15.000 Euro haben. Wo die Sachen herstammen und wie sie in den Besitz der drei rumänischen Insassen gelangten, dazu konnten oder wollten diese sich nicht äußern. Da der Verdacht besteht, dass es sich bei den Gegenständen um Diebesgut handelt, wurden sie sichergestellt. Die drei Männer konnten nach Zahlung einer Sicherheitsleistung und nach dem Abschluss der polizeilichen Maßnahmen ihre Fahrt fortsetzen. Die Ermittlungen dauern an.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau