Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

12.11.2019 – 12:02

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-WE: Gegen Gartenzaun und abgehauen in Södel ++ Angerempelt und beschimpft am Bahnhof Friedberg ++ Betrunken Unfall gebaut ++ Wer wirft die Böller in Wölfersheim ++ Unfallfluchten

Friedberg (ots)

Auto Totalschaden

Autobahn 5: Ein 42-Jähriger aus Liederbach zog sich gestern bei einem Unfall zwischen dem Bad Homburger Kreuz und Friedberg leichte Verletzungen zu. Gegen 09.45 Uhr geriet er mit seinem Ford ins Schleudern, prallte gegen die Betongleitwand und schleuderte von dort über alle Fahrspuren gegen die Außenleitplanke. Am Ford entstand dabei Totalschaden, er musste abgeschleppt werden. Insgesamt beläuft sich der Schaden auf rund 18.000 Euro.

*

Mazda beschädigt

Bad Nauheim: Im Söderweg in Bad Nauheim stand der rote Mazda eines Bad Nauheimers zwischen 16 Uhr am Sonntag und 13 Uhr am Montag. In diesem Zeitraum beschädigte ein Verkehrsteilnehmer den geparkten PKW und beging Unfallflucht. Um Hinweise auf den Unfallverursacher bittet daher die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

*

Unfallflucht

Friedberg: Am Montag, zwischen 13.30 und 14 Uhr beschädigte ein Verkehrsteilnehmer in der Bahnhofspassage einen dort abgestellten blauen Audi und richtete am Heck der Beifahrerseite einen Schaden von rund 1000 Euro an. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise auf den flüchtigen Unfallverursacher.

*

Angerempelt und beschimpft

Friedberg: Ein noch unbekannter Mann rempelte am Montag, gegen 12 Uhr, am Bahnsteig 2 am Bahnhof in Friedberg eine 34-jährige Frau aus Nidderau an, die dort wartete. Als die Frau den Fremden daraufhin ansprach, reagierte dieser aggressiv und beleidigte die 34-Jährige, zudem ging er mit erhobener Faust auf sie zu. Zwei am Bahnhof befindliche Beobachter der Situation gingen dazwischen, woraufhin der Angreifer sich entfernte. Mit einem Alter von Mitte 50, Drei-Tage-Bart, dunkler Jacke mit roten Streifen und ungepflegtem Erscheinungsbild wird der Mann beschrieben. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise auf ihn.

*

Betrunken Unfall gebaut

Friedberg: Ein 53-jähriger Goldbacher steht im Verdacht am Montagnachmittag in der Görbelheimer Hohl einen Unfall verursacht zu haben. Gegen 16.50 Uhr streifte er im Begegnungsverkehr den Auflieger eines Sattelzuges und fuhr anschließend einfach weiter. Der Schaden am LKW blieb gering, am PKW des mutmaßlichen Unfallverursachers beläuft er sich auf rund 3000 Euro. Bei der kurz nach dem Unfall durchgeführten Kontrolle des Goldbachers zeigte ein Atemalkoholtest bei ihm einen Wert von 1,4 Promille an. Es folgte eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins.

*

Fiat angefahren

Rosbach: Auf etwa 2000 Euro beläuft sich der Schaden an einem silberfarbenen Fiat, den ein Unbekannter am Sonntag, zwischen 07.30 und 18.15 Uhr, in der Homburger Straße in Ober-Rosbach auf einem dortigen Parkplatz verursachte. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise.

*

Gegen Gartenzaun und abgehauen

Wölfersheim: Einen lauten Knall hörten Anwohner am Montagabend, gegen 20.15 Uhr, im Weidigweg in Södel. Ein Autofahrer kam an der Kreuzung Dorheimer Straße / Weidigweg von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Gartenzaun und fuhr anschließend davon. Bislang ist nur bekannt, dass es sich um ein dunkles Fahrzeug gehandelt haben soll. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um weitere Hinweise auf den Unfallverursacher. Er beschädigte drei Zaunelemente und richtete damit einen Schaden von rund 300 Euro an.

*

Wer wirft die Böller?

Wölfersheim: Ärgerlich und gleichermaßen gefährlich ist eine Situation, die Anwohner der Frankfurter Straße in Wölfersheim erleben. Schon mehrfach warfen Unbekannte Böller auf ihr Grundstück, wobei die Motivation der Täter völlig unklar ist. Vermutlich mit einem Auto fahren sie vor, um dann nach der Tat schnell die Flucht ergreifen zu können. Beim letzten Böllerwurf am Montag (04. November), gegen 22.10 Uhr, ging ein großer Gartenzwerg, der einen hohen immateriellen Wert für die Hausbewohner hatte, zu Bruch. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell