Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

17.10.2019 – 10:28

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-WE: Einbrecher in Rodheim ++ Ausnüchterung in Gedern ++ Autofahrer in Büdingen genötigt ++ Löschung Vermisstensache Bad Nauheim ++ Fahrrad trotz Schlössern geklaut ++ u.a.

Friedberg (ots)

Fahrrad geklaut

Bad Nauheim: Mit zwei Schlössern an einem Metallgeländer sicherte ein Bad Nauheimer am Dienstag sein Pedelec, als er es in der Lindenstraße auf dem Gelände der Taunusklinik abstellte. Ein Dieb ließ sich von der Sicherung jedoch nicht abhalten. Zwischen 12 und 18.30 Uhr entwendete er das blau-schwarze Haibike X Duro full seven Pedelec im Wert von 1000 Euro. Um Hinweise auf den Verbleib des Fahrrades bittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

*

Löschung Vermisstensache

Bad Nauheim: Der seit August 2016 vermisste, damals 65-jährige Mann aus Bad Nauheim konnte inzwischen tot aufgefunden werden. Ein strafrechtlicher Hintergrund liegt nicht vor. Aus Rücksicht auf die Angehörigen wird um Verständnis gebeten, dass keine weiteren Details berichtet werden. Die Medienvertreter werden um Löschung der Vermisstensache gebeten.

*

Genötigt - Wer beobachtete den Vorfall?

Büdingen: Der Fahrer eines Audi und seine Mitfahrer nötigten am späten Samstagabend zwischen Büdingen und Büches einen Autofahrer aus Linden. Die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0, sucht Zeugen des Vorfalls.

Von einer Tankstelle in der Stadtmitte fuhr der 25-jährige Lindener nach eigenen Angaben am Samstag, gegen 23.50 Uhr, mit seinem PKW in Richtung Büches. Vor ihm befand sich ein grauer 3er BMW, der zunächst in Höhe des Lidl-Marktes stark beschleunigte und dann kurz hinter dem Büdinger Ortsschild plötzlich abbremste und mitten auf der Fahrbahn stehen blieb. Zwei Männer stiegen aus dem BMW aus und gingen auf den PKW des Lindeners zu, der daraufhin ein paar Meter rückwärtsfuhr. Als die Männer wieder eingestiegen waren und weiterfuhren, setzte auch der BMW seine Fahrt fort. Am Ortseingang Büches, hielt der BMW erneut an, der Fahrer und die beiden Männer stiegen nun aus. Verängstigt wendete der Lindener nun sein Fahrzeug und fuhr in Richtung Büdingen davon. Der Grund für das Verhalten des BMW-Fahrers und seiner Insassen ist nicht bekannt.

Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls. Wer konnte hierzu am Samstagabend zwischen Büdingen und Büches Beobachtungen machen?

*

Am Mittag zur Ausnüchterung

Gedern: Fast zwei Promille zeigte der Atemalkoholtest bei einer 40-jährigen Gedernerin an, die am gestrigen Dienstagmittag von der Polizei zur Ausnüchterung in die Gewahrsamszellen verbracht werden musste. Gegen 12 Uhr wurde die Polizei verständigt, da die betrunkene Frau in der Frankfurter Straße Autofahrer und Fußgänger "anpöbelte" und ein Auto durch einen Faustschlag beschädigte. Zur Verhinderung weiterer Straftaten und zu ihrem eigenen Schutz konnte die 40-Jährige ihren Rausch dann zunächst in der Zelle ausschlafen, bevor sie wieder auf freien Fuß kam.

*

Keine Fahrerlaubnis

Niddatal: Bei einer Verkehrskontrolle in Niddatal erwischte eine Streife der Polizeistation Friedberg am Mittwochabend, gegen 22.15 Uhr, einen 21-jährigen Niddataler, der mit einem Auto unterwegs war, obwohl ein Fahrverbot gegen ihn vorlag. Die Fahrt endete damit für den jungen Mann. Sein Auto wurde sichergestellt. Wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis muss er sich nun verantworten.

*

Einbrecher in Rodheim

Rosbach: In der Nacht zum Mittwoch machten sich Einbrecher im Beinhardsweg an einem Firmengebäude zu schaffen. Die Täter hebelten die Tür zu einer Lackiererei auf, ließen dort ein Farbtonmessgerät und Lackierpistolen mitgehen und machten sich danach an den Türen der zweiten im Gebäude befindlichen Firma zu schaffen. Vermutlich gelang es ihnen nicht in die Räumlichkeiten einzudringen. Ihre Beute aus dem ersten Einbruch ließen sie dort zurück. Möglicherweise wurden die Täter gestört. Der von ihnen angerichtete Sachschaden beläuft sich auf rund 5000 Euro. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise in diesem Zusammenhang. Wer konnte zwischen 19 Uhr am Dienstag und 08.30 Uhr am Mittwoch verdächtige Beobachtungen in diesem Zusammenhang machen?

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell