PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau mehr verpassen.

04.07.2019 – 11:18

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-WE: PKW fängt Feuer in Florstadt ++ Weindiebe in Bad NAuheim ++ MIt Alkohol in den Graben in Butzbach ++ u.a.

Friedberg (ots)

Pressemeldungen vom 04.07.2019

Audi gestohlen

Rosbach: In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch entwendeten bislang unbekannte Diebe einen Audi Q5 aus der Taunusstraße. Der schwarze SUV parkte am Dienstag gegen 22 Uhr vor dem Haus, um kurz nach 9 Uhr am Mittwochmorgen musste der Besitzer den Verlust feststellen. Der Wert Fahrzeugs wird mit ca. 13.000 Euro beziffert. Am Auto waren die Kennzeichen HG - CC 5001 angebracht. Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge und den Verbleib des Audi nimmt die Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 entgegen.

PKW in Seitenlage

Karben: Nur leicht verletzt konnte die Fahrerin eines blauen Ford am Mittwoch in Kloppenheim ihr auf der Seite liegendes Auto verlassen. Gegen 7.25 Uhr kam sie in der Bahnhofstraßevor der Kirche offenbar wegen der blendenden Sonne von der Fahrbahn ab und überfuhr in der Engstelle eine Fahrbahnbegrenzung Der PKW kippte dabei auf die Seite. Mit leichten Verletzungen brachte ein Rettungswagen die 22-Jährige zur ambulanten Versorgung in ein Krankenhaus. Ihren Ford zog ein Abschleppdienst wieder auf die Räder und brachte ihn von der Fahrbahn. Das Auto hat mit einem Schaden von ca. 8000 Euro nur noch Schrottwert. Gegen 9 Uhr konnte der Verkehr auf der geräumten Straße wieder fließen. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Vilbel, Tel.: 06101/601-0 in Verbindung zu setzen.

Mit Alkohol in den Graben

Butzbach: Gegen 00.50 Uhr am Donnerstag fuhr ein junger Mann mit seinem Auto aus Fauerbach in Richtung Ostheim. Auf der Strecke kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und landete mit seinem Fiat Uno im Graben. Der 19-Jährige musste mit leichten Verletzungen ambulant im Krankenhaus behandelt werden. Die komplette Fahrzeugfront des Fiat ist deformiert. Auf etwa 5000 Euro dürfte sich der Schaden belaufen. Ein Abschleppdienst barg das Fahrzeug von der Unfallstelle. Ursache für den Ausflug in den Graben ist offenbar Alkohol. Das Atemalkoholtestgerät zeigt einen Wert von 1.94 Promille, nachdem der Mann aus dem Hochtaunuskreis hineinblies.

Weindiebe

Bad Nauheim: Ein böses Erwachen erlebte ein Gastwirt am Mittwoch, als er gegen 9.40 Uhr zurück in sein Restaurant in der Rosbacher Straße kam. Einbrecher verschafften sich zwischen 1 Uhr und dem Vormittag über eine Seitentür Zugang zum Gastraum und räumten Weinregale aus. Um die über 40 Flaschen transportieren zu können, ließen sie sich etwas einfallen. Sie fanden im Thekenbereich einen Autoschlüssel und konnten vor dem Restaurant den dazugehörigen Wagen ausfindig machen. In diesen BMW packten sie den Wein im Wert von ca. 2500 Euro und fuhren auf und davon. Das Auto konnte schließlich zwischen Bad Nauheim und Ober-Mörlen ohne den Wein aufgefunden werden. Offenbar luden die Einbrecher die Flaschen dort in ein weiteres Fahrzeug um und ließen den BMW zurück. Weinkenner schienen die Übeltäter jedoch nicht zu sein. Die besten Flaschen ließen sie in der Gaststätte zurück. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 in Verbindung zu setzen.

PKW fängt Feuer

Florstadt: Die Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei rückten am Mittwoch gegen 22.25 Uhr zu einem Unfall aus. Zwischen Staden und Stammheim kam eine Autofahrerin in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und landete mit ihren Mazda im Feld. Warum ist noch völlig unklar. Ihr Auto fing Feuer und brannte komplett aus. Der 65-Jährigen aus dem Main-Kinzig-Kreis und ihrem Hund gelang es aber unversehrt aus dem Fahrzeug zu gelangen. Die Besatzung des Rettungswagens kümmerte sich um sie und den Hund, während die Feuerwehr den PKW ablöschte. Am Mazda entstand Totalschaden in Höhe von ca. 4000 Euro. Ein Abschleppdienst barg das Auto. Die Landstraße musste für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten voll gesperrt werden. Da Löschwasser und der Tank des verunfallten PKW in ein Feld austraten, schaltete sich die Untere Wasserbehörde ein. Ob Maßnahmen zum Grundwasserschutz tatsächlich erforderlich sein sollten, klärt sich im Laufe des Donnerstages.

Sonne blendete

Niddatal: Ein 50-Jähriger erledigte am Mittwoch gegen 14.45 Uhr Reinigungsarbeiten im Auftrag der Stadt. Dazu hielt er sich auf einer Verkehrsinsel in Assenheim auf, die die Fahrspuren der Hauptstraße voneinander trennt. Plötzlich vernahm er einen lauten Schlag und sah einen 3er BMW in die Verkehrsinsel hineinfahren und auf sich zukommen. Mit einem Sprung zur Seite rettete sich der Mann vor einem Zusammenstoß. Der BMW krachte in ein Fundament mit Blumen und beschädigte noch zwei Verkehrsschilder. Offenbar blendete den 78-jährigen Fahrer des BMW die Sonne aus seinem Weg von Florstadt in Richtung Bönstadt. So kam es, dass er dem Straßenverlauf nicht nach rechts folgte, sondern geradeaus auf die Fahrbahntrennung fuhr. Außer einem Schrecken trug der Arbeiter nur leichte Schürf- und Kratzverletzungen davon. Der BMW-Fahrer blieb unversehrt. An Fahrzeug, Blumenfundament und Verkehrszeichen beläuft sich der entstandene Schaden auf etwa 4000 Euro insgesamt.

Wohnwagen aufgebrochen

Gedern: Am letzten Samstag zwischen 1 Uhr und 2.30 Uhr beschädigte ein Einbrecher einen hölzernen Vorbau eines Wohnwagens am Gederner See. Der Ganove ließ das Hebelwerkzeug, dass er zum Einbruch nutzte zurück offenbar, weil er bei seinem Tun gestört und entdeckt wurde. Er flüchtete unerkannt zu Fuß. Er wird beschrieben als 170cm - 180cm groß, 25 - 30 Jahre alt und mit normaler bis kräftiger Statur. Vermutlich handele es sich um einen Deutschen. Der Mann hatte ein Muskelshirt und eine kurze Hose an. In der Hand habe er eine Tasche oder Kiste getragen. Hinweise nimmt die Polizei in Büdingen, Tel.: 06042/9648-0 entgegen.

Corina Weisbrod

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau