Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

03.05.2019 – 11:06

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-WE: Letten im Ortenberger Wald ausgeraubt - älterer blauer VW genutzt - Wer kann Hinweise geben?

Friedberg (ots)

Frankfurt / Ortenberg: Ein Stück wie aus einem Krimi schilderte gestern ein Pärchen aus Lettland der Polizei. Die ermittelt nun wegen des schweren Raubes und sucht Zeugen.

Es war etwa 17 Uhr am gestrigen Donnerstag, als das Pärchen aus Lettland, ein 20-Jähriger und seine gleichaltrige Lebensgefährtin, an einem außenliegenden Hof bei Lißberg vorsprach und um Verständigung der Polizei bat. Im Wald zwischen Lißberg und Usenborn wurden sie ausgeraubt. Ohne Handy und Orientierung fanden sie schließlich den Weg zu dem Hof und konnten erst dort um Hilfe bitten.

Über einen Kontakt im Heimatland nahm der 20-Jährige Kontakt zu einem Mann auf, der in Deutschland Autos verkauft und handelte einen solchen Kauf in Deutschland aus. Am gestrigen Donnerstag sollte das Geschäft abgewickelt werden. Mit Bargeld in der Tasche reiste der Lette mit seiner Lebensgefährtin über Busverbindungen nach Frankfurt am Main. Dort wurde er am Busbahnhof gegen 14.40 Uhr mit einem PKW von dem Autoverkäufer und einem weiteren Mann abgeholt. Die Fahrt mit dem älteren blauen VW, möglicherweise einem Passat, mit defektem Außenspiegel auf der Fahrerseite ging nach Mittelhessen, genauer gesagt in den Wald zwischen Lißberg und Usenborn. Dort kam ein dritter Mann hinzu, maskiert und mit einer Pistole bewaffnet. Die drei Männer raubten dem lettischen Paar das Bargeld und ihre Handys unter dem Vorhalt der Waffe und fuhren anschließend mit dem Passat davon.

Die Kriminalpolizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, hat nun die Ermittlungen wegen schweren Raubes übernommen und bittet um Hinweise. Der Tatort im Wald zwischen Lißberg und Usenborn ist von allen beiden Orten aus über Feld- und Waldwege zu erreichen, wer konnte dort oder in den angrenzenden Ortschaften zwischen 16 und 17 Uhr den älteren blauen VW sehen und kann weitere Hinweise zum Fahrzeug, dem Kennzeichen oder den Insassen geben? Wer war möglicherweise auf einem Spaziergang in der Waldgegend unterwegs und hat in diesem Zusammenhang Beobachtungen machen können? Auch wer an anderen Orten einen beschriebenen VW mit defektem Außenspiegel gesehen hat, wird gebeten diese Information der Polizei weiterzugeben.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau