Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

23.09.2020 – 16:50

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilung der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots)

Wiesbaden

1. Erneuter Fahrzeugbrand in Kastel, Mainz-Kastel, Römerstraße, Festgestellt: Mittwoch, 23.09.2020, 02.50 Uhr

(ds)In der Nacht zum Mittwoch kam es erneut auf einem Parkplatz in der Römerstraße in Mainz-Kastel zu einem Fahrzeugbrand. Anwohner hatten den Brand entdeckt und die Feuerwehr verständigt, die den brennenden Pkw löschte. An dem Fahrzeug, einem roten Seat Arosa, entstand Totalschaden. Bereits in der Nacht zum Dienstag hatte in unmittelbarer Nähe ein weiterer Pkw gebrannt. Die Brandursachenermittler der Kriminalpolizei Wiesbaden haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

2. Exhibitionist im Schloßpark Biebrich, Wiesbaden-Biebrich, Am Schloßpark, Dienstag, 22.09.2020, 12.20 Uhr

(ds)Am Dienstagmittag zeigte sich ein bisher unbekannter Mann im Schloßpark Biebrich einer 40-jährigen Frau in schamverletzender Art und Weise. Die 40-Jährige war um 12.20 Uhr im Schloßpark mit einem Kinderwagen unterwegs, als sie den Mann auf der Wiese nahe der Orangerie wahrnahm, und sah wie dieser an seinem Geschlechtsteil manipulierte. Sie sprach ihn an und drohte damit, die Polizei zu rufen. Daraufhin entfernte der Mann sich in Richtung Orangerie. Der Exhibitionist soll etwa 20 - 25 Jahre alt, 1,75 m groß, mit schlanker Figur gewesen sein. Er war bekleidet mit einem hellgrauen Pulli, Jeanshose, trug eine schwarze Basecap und hatte eine schwarze Umhängetasche dabei. Mögliche Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

3. Pedelec gestohlen, Wiesbaden-Schierstein, Stielstraße, Montag 21.09.2020, 21.10 Uhr bis Dienstag, 22.09.2020, 06.00 Uhr

(ds)In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde in der Stielstraße in Schierstein ein Pedelec gestohlen. Der 59-jährige Geschädigte stellte am Montagabend sein Fahrrad im Wert von rund 2.800,- Euro an einem Fahrradständer ab und hatte es mit zwei Schlössern gesichert. Am nächsten Morgen mußte er feststellen, dass sein Fahrrad gestohlen wurde. Bei dem entwendeten Fahrrad handelt es sich um ein schwarzes Pedelec der Marke Cube mit 29-Zoll Bereifung und 12-Gang Kettenschaltung. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei Wiesbaden unter der Rufnummer (0611) 345-2440 in Verbindung zu setzen.

4. Hilfe angeboten - Geld gestohlen, Wiesbaden, Dotzheimer Straße, Dienstag, 22.09.2020, 10.20 Uhr

(ds)Taschendiebe haben am Dienstagmorgen in der Dotzheimer Straße einem älteren Ehepaar die Geldbörsen aus seinen Taschen gestohlen. Die Senioren waren zu einem Arztbesuch unterwegs. Während der Ehemann sein Fahrzeug parkte, ging seine Ehefrau bereits in Richtung der Arztpraxis. Dabei begegneten ihr drei unbekannte Personen, die ihr zunächst freundlich ihre Hilfe beim Treppensteigen anboten. Während sie die arglose Seniorin stützten, entwendeten sie hinterlistig ihre Geldbörse aus ihrer Handtasche. Auch dem hinzukommenden Ehemann boten die Täter scheinheilig ihre Hilfe an und entwendeten dabei schließlich auch ihm die Geldbörse aus der Hosentasche. Bei den Tätern soll es sich um eine Frau und zwei Männer gehandelt haben. Das 1. Polizeirevier Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-2140 zu melden.

5. Geldbörse beim Einkaufen gestohlen, Wiesbaden-Dotzheim, Stegerwaldstraße, Dienstag, 22.09.2020 zwischen 14.00 und 14.20 Uhr

(ds)Am Dienstagmittag wurde einer 67-jährigen Frau beim Einkaufen in Dotzheim das Portemonnaie gestohlen. Die Frau war mit einem Einkaufwagen im Markt unterwegs. Als sie diesen einen kurzen Moment unbeaufsichtigt ließ, entwendeten unbekannte Täter das Portemonnaie aus ihrem Einkaufskorb, den sie im Wagen liegen gelassen hatte. Im Nachgang wurde mit der dabei gestohlenen Kreditkarte der Frau noch ein hoher Betrag betrügerisch verfügt. Um sich selbst vor solchen dreisten Dieben zu schützen, rät die Polizei dazu, Wertsachen möglichst immer eng am Körper bzw. in verschlossenen Innentaschen bei sich zu tragen. Insbesondere sollte man Taschen und Wertsachen niemals unbeaufsichtigt lassen. Die Täter warten geradezu darauf, in einem unbeobachteten Moment nach den im Einkaufswagen befindlichen Sachen zu greifen.

6. Pedelec-Fahrer schwer verletzt, Wiesbaden, Goldsteintal, Dienstag, 22.09.2020, 17.50 Uhr

(ds)Am Dienstagnachmittag kam es bei Rambach zu einem folgenschweren Alleinunfall von einem Pedelec-Fahrer. Der 69-jährige Radfahrer befuhr gegen 17.50 Uhr mit seinem Elektrofahrrad die Straße Goldsteintal aus Richtung Idsteiner Straße in Fahrtrichtung Schützenhaus. Auf halber Strecke bremste der Fahrer, kam aus bisher ungeklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte zu Boden. Der 69-Jährige wurde schwer verletzt und verlor das Bewusstsein. Ersthelfer an der Unfallstelle führten erfolgreich Reanimationsmaßnahmen durch. Der Mann wurde anschließend durch einen Rettungswagen in Begleitung eines Notarztes in ein Wiesbadener Krankenhaus gebracht.

7. Verkehrsunfall mit drei Verletzten und hohem Sachschaden, Wiesbaden, Kaiser-Friedrich-Ring / An der Ringkirche, Dienstag, 22.09.2020, 19.45 Uhr

(ds)Bei einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Kaiser-Friedrich-Ring / An der Ringkirche wurden am Dienstagabend drei Personen leicht verletzt. Die 40-jährige Fahrerin eines Mercedes bog von der Rheinstraße kommend nach links in den Kaiser-Friedrich-Ring ab, um in Richtung Hauptbahnhof weiterzufahren. Dabei übersah sie die Rot zeigende Ampel an der Kreuzung zur Straße An der Ringkirche. Es kam zum Zusammenstoß mit einem BMW, der bei Grün zeigender Ampel von der Straße An der Ringkirche kommend in den Kreuzungsbereich einfuhr. Bei dem Unfall wurden der 34-jährige Fahrer des BMW, sowie zwei Mitfahrer aus dem Mercedes im Alter von 42 und 43 Jahren leicht verletzt. Sie wurden zur Behandlung in ein Wiesbadener Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch einen Abschleppdienst von der Unfallstelle entfernt werden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 25.000,- EUR geschätzt.

8. Erneut Autos in Kastel mutwillig beschädigt, Mainz-Kastel, Eleonorenstraße, Nacht zum 22.09.2020

(ds)In der Nacht zum Dienstag waren in der Eleonorenstraße in Mainz-Kastel erneut Vandalen unterwegs. Wie am Dienstagmorgen bekannt wurde, beschädigten die unbekannten Täter die Außenspiegel von mindestens vier dort abgestellten Fahrzeugen. Bereits in der Nacht zum Montag waren die Außenspiegel mehrerer Fahrzeuge in der Eleonorenstraße beschädigt worden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro.

Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 2. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2240 in Verbindung zu setzen.

Rheingau-Taunus-Kreis:

1. Brandmelder absichtlich ausgelöst, Oestrich-Winkel, Adalbert-Stifter-Straße, Mittwoch, 23.09.2020, 04.50 Uhr

(mhe)In der Nacht zum Mittwoch drang in Oestrich-Winkel ein 20-jähriger Mann aus Eltville gewaltsam in die Büroräumlichkeiten einer karitativen Organisation ein und betätigte den Brandmelder. Der Mann hebelte ersten Ermittlungen zufolge ein Dachfenster auf und begab sich widerrechtlich in das Gebäude in der Adalbert-Stifter-Straße. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Stehlen wollte er augenscheinlich nichts, allerdings betätigte er ohne Grund den Brandmelder, so dass Feuerwehr und Polizei hinzukamen und den Mann in dem Objekt antrafen. Bei dem Herrn könnten gesundheitliche Beeinträchtigungen die Ursache seines Handelns sein, so dass er in ärztliche Behandlung übergeben wurde.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen