Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

03.04.2020 – 14:46

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilung der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots)

1. Kellereinbruch, Wiesbaden-Biebrich, Erich-Ollenhauer-Straße, 01.04.2020, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr

(He)Zwischen Mittwochmorgen und gestern Mittag drangen unbekannte Täter in der Erich-Ollenhauer-Straße in das Kellergeschoss eines Mehrfamilienhauses ein und entwendeten Diebesgut im Wert von circa 2.500 Euro. Die Täter öffneten gewaltsam die Eingangstür des Mehrfamilienhauses und suchten sodann den Keller auf. Hier wurden mehrere Kellerverschläge aufgebrochen und aus diesen unter anderem Handwerksmaschinen, Kleidung, Spielekonsolen, Alkohol oder Waschmittel entwendet. Anschließend gelang den Tätern unerkannt die Flucht. Das 4. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2440 zu melden.

2. Mehrere Fahrzeuge beschädigt, Zeugen gesucht! Wiesbaden, Ernst-von-Harnack-Straße, Otto-Wels-Straße, 02.04.2020, 14:30 Uhr

(He) Gestern beging der Fahrer eines Citroen C 4 in Wiesbaden mehrere Unfallfluchten und verursachte dabei einen Schaden von über 10.000 Euro. Nun sucht die Polizei Zeugen der Verkehrsunfälle. Der ganze Sachverhalt nahm gegen 14:30 Uhr in der Anne-Frank-Straße, in der Tiefgarage eines dortigen Supermarktes, seinen Anfang. Ein Mitarbeiter des Marktes hatte beobachtet, dass der Fahrer eines Citroen scheinbar alkoholisiert davonfahren wollte. Dies versuchte der Zeuge zu verhindern und stellte sich dem Pkw in den Weg. Der Fahrer ließ sich jedoch davon nicht abhalten und fuhr auf den Mitarbeiter zu. Dieser wurde den eigenen Angaben zufolge leicht berührt und ging daraufhin zur Seite. Nun fuhr der PKW-Fahrer davon. Auf der anschließenden Fahrt durch Klarenthal beschädigte der Mann mit seinem grauen C4 nun mehrere geparkte Fahrzeuge. So zum Beispiel beim Einbiegen von der Goerdelerstraße in die Otto-Wels-Straße einen Mercedes oder auch in der Ernst-von-Harnack-Straße einen Golf sowie einen Corsa. Hier konnte das Verursacherfahrzeug, ohne Fahrer, aufgefunden werden. Bei einer anschließenden Absuche im Umfeld konnte der Fahrer nicht aufgefunden werden. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt. Das 3. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2340 zu melden.

3. LKW beschädigt und weitergefahren, Mainz-Kastel, Georg-Beatzel-Straße, 02.04.2020, 23:30 Uhr

(He)Gestern Abend kam es in Kastel in der Georg-Beatzel-Straße zu einer Verkehrsunfallflucht, bei der an einer Sattelzugmaschine ein Sachschaden von circa 3.000 Euro entstand. Den ersten Ermittlungen zufolge fuhr das verursachende Fahrzeug gegen 23:30 Uhr, aus Richtung der Ernst-Galonske-Straße kommend, in Richtung Anna-Birle-Straße. Im Vorbeifahren streifte der verursachende LKW die rechte Seite der Fahrerkabine der geparkten Sattelzugmaschine. Hierbei wurden der Außenspiegel, die Fahrzeugtür sowie die Frontstoßstange rechtsseitig beschädigt. Das 2.Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2240 zu melden.

4. Motorradfahrer übersehen, Wiesbaden, Platter Straße, Rembrandtstraße, 02.04.2020, 13:30 Uhr

(He)Gestern Mittag kam es an der Einmündung Platter Straße, Rembrandtstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 32-jähriger Zweiradfahrer verletzt wurde und in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Gegen 13:30 Uhr befuhr eine 78-jährige Wiesbadenerin mit ihrem Ford Fiesta, aus Richtung Schaperstraße kommend, die Rembrandtstraße. Von dieser beabsichtiget sie nach links auf die Platter Straße aufzufahren. Hierbei übersah sie aus ungeklärter Ursache das Zweirad, dessen Fahrer auf der Platter Straße, in Richtung Innenstadt, unterwegs war. Der KTM-Fahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern, kollidierte mit der linken vorderen Fahrzeugecke und kam zu Fall. Hierbei zog er sich Verletzungen zu, welche eine stationäre Aufnahme in einem Krankenhaus notwendig machten.

5. Aktueller Blitzerreport für die Stadt Wiesbaden

Im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit veröffentlicht das Polizeipräsidium Westhessen seit 2015 wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung.

In der kommenden Woche finden ausschließlich unangekündigte Messungen statt.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Trickdiebin macht Beute, Waldems, Esch, Schwalbacher Straße, 02.04.2020, 11.25 Uhr, (pl)Eine Trickdiebin erbeutete am Donnerstagvormittag in einer Apotheke in der Schwalbacher Straße in Waldems-Esch mehrere Hundert Euro Bargeld. Die Täterin erschien gegen 11.25 Uhr in der Apotheke und täuschte vor, dass sie dringend ein Medikament benötigen würde. Anschließend lenkte die Diebin die Angestellte mit weiteren Tricks geschickt ab und schaffte es hierdurch unbemerkt, einen Umschlag mit dem darin aufbewahrten Bargeld zu entwenden. Bis der Diebstahl auffiel, war die Trickdiebin bereits lange verschwunden. Die Täterin soll ca. 40 Jahre alt, etwa 1,65 Meter groß, kräftig sowie bunt gekleidet gewesen sein und Tücher über den Mund und Kopf gebunden gehabt haben. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

2. Autoaufbrecher auf Parkplatz zugange, Eltville, Erbach, Kloster Eberbach, 02.04.2020, 08.30 Uhr bis 14.00 Uhr, (pl)Am Donnerstag haben Autoaufbrecher sogleich zweimal auf dem Parkplatz des Klosters Eberbach zugeschlagen. Die Täter beschädigten zwischen 08.30 Uhr und 14.00 Uhr die hinteren Seitenscheiben von zwei dort abgestellten Fahrzeugen. Während die Autoaufbrecher im Anschluss den Innenraum eines Wagens nach Wertgegenständen durchsuchten, blieb der Innenraum des zweiten Fahrzeugs offensichtlich unangetastet. Mangels herumliegender Wertgegenstände verlief die Durchsuchung des ersten Pkw für die Täter jedoch auch nicht erfolgreich, denn sie erbeuteten lediglich einen handelsüblichen Kugelschreiber von geringem Wert. Der durch die eingeschlagenen Scheiben angerichtete Sachschaden wird auf rund 1.500 Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

3. Falsches Gewinnversprechen, Taunusstein, 02.04.2020, 17.00 Uhr, (pl)Ein Mann aus Taunusstein hat am Donnerstagnachmittag einen Anruf mit einem falschen Gewinnversprechen erhalten. Dem Mann wurde telefonisch ein hoher Gewinn mitgeteilt, welcher ihm schon am nächsten Morgen vorbeigebracht werden sollte. Bedingungen für den Erhalt des Gewinnes wurden in dem Telefonat noch nicht gestellt. Der Angerufene wurde jedoch trotz allem misstrauisch und reagierte völlig richtig, indem er schließlich die Polizei über den Anruf in Kenntnis setzte. Betrüger versuchen immer wieder, mit der "Gewinnmasche" an Geld zu kommen. Lassen Sie sich auf solche Spielereien nicht ein. Schenken Sie telefonischen Gewinnversprechen keinen Glauben, insbesondere wenn die Einlösung des Gewinnes an Bedingungen geknüpft ist. Leisten Sie keinerlei Vorauszahlungen auf versprochene Gewinne, denn ein seriöses Unternehmen wird die Gewinnausschüttung niemals von einer Vorauszahlung abhängig machen! Und eines ist sowieso klar: Wer nicht bei einem Gewinnspiel mitgespielt hat, kann auch nicht gewinnen!

4. Berauscht gegen geparktes Auto gestoßen, Niedernhausen, Niederseelbach, Pfarrstraße, 02.04.2020, 13.15 Uhr, (pl)Am Donnerstagmittag stieß ein offensichtlich erheblich alkoholisierter 39-jähriger Autofahrer in Niederseelbach beim Einparken gegen ein geparktes Auto. Der Autofahrer fuhr gegen 13.15 Uhr mit einem VW Caddy die Pfarrstraße in Richtung Brückenstraße entlang und wollte schließlich einparken. Hierbei beschädigte er einen am rechten Fahrbahnrand abgestellten Renault Kombi. Eine Unfallzeugin, welche bereits zuvor auf die unsichere Fahrweise des 39-Jährigen aufmerksam geworden war, verständigte daraufhin die Polizei. Nachdem sich bei der Unfallaufnahme herausstellte, dass der Autofahrer offensichtlich erheblich unter Alkoholeinfluss stand und darüber hinaus auch nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war, wurde der 39-Jährige zwecks einer Blutentnahme mit auf die Dienststelle genommen und im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen nach Hause entlassen.

5. Gegen geparktes Auto gestoßen - Unfallgeschädigter gesucht, Taunusstein, Hahn, Kleiststraße, 25.03.2020, 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr, (pl)Bereits vergangene Woche, wahrscheinlich am Mittwoch, ereignete sich auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Kleiststraße in Taunusstein-Hahn ein Verkehrsunfall, bei dem ein bislang unbekannter Pkw beschädigt wurde. Die Polizei sucht nun nach der Halterin oder dem Halter des Wagens. Wie die 65-jährige Unfallverursacherin gegenüber der Polizei angab, habe sie beim Ausparken mit dem Kotflügel ihres Peugeots ein neben ihr stehendes Auto touchiert und dabei möglicherweise beschädigt. Sie unternahm daraufhin zunächst nichts und setzte ihre Fahrt fort. Diese Woche meldete sie den Unfall doch noch bei der Polizei. Bei dem geparkten Fahrzeug soll es sich um eine silbergraue Limousine gehandelt haben. Die oder der Unfallgeschädigte oder mögliche Hinweisgeber und Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

6. Aktueller Blitzerreport für den Rheingau-Taunus-Kreis,

Seit Juni 2015 veröffentlicht das Polizeipräsidium Westhessen wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit.

In der kommenden Woche finden ausschließlich unangekündigte Messungen statt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen