Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

11.09.2019 – 14:32

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilung der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots)

1. Widerstand nach Verkehrsunfallflucht, Mainz-Kastel, Peter-Sander-Straße, Idstein, Wiesbadener Straße, 08.09.2019, 02:25 Uhr - 03:00 Uhr

(He)Am vergangenen Sonntag kam es, nach einer in Mainz-Kastel geschehenen Verkehrsunfallflucht, auf einem Tankstellengelände in der Wiesbadener Straße in Idstein zu einer Widerstandshandlung des mutmaßlichen Unfallverursachers. Gegen 02:30 Uhr meldeten Zeugen, dass sie soeben auf dem Parkplatz einer Diskothek in Mainz-Kastel in der Peter-Sander-Straße eine Verkehrsunfallflucht beobachtet hätten. Ein Mercedes-Fahrer sei beim Ausparken zweimal gegen ein anderes Fahrzeug gestoßen und habe sich anschließend von der Unfallstelle entfernt. Im Rahmen der Fahndung nach dem Fahrzeug wurde dieses durch eine Streife der Polizeiautobahnstation Wiesbaden auf der A3 festgestellt und auf ein Tankstellengelände in Idstein gelotst. Vor Ort soll sich der 25-jährige Fahrer aus dem Kreis Limburg-Weilburg unmittelbar aufgebracht und widerspenstig verhalten haben. Da eine deutliche Alkoholfahne zu riechen war, sollte der Mann zur Blutentnahme auf ein Polizeirevier verbracht werden. Hiergegen soll er sich gewehrt haben, sodass er zu Boden gebracht und ihm Handfesseln angelegt wurden. Hierbei wurde ein Polizeibeamter verletzt. Im weiteren Verlauf verhielt sich der 25-Jährige den eingesetzten Beamten gegenüber provozierend und versuchte nach diesen zu spucken. Auf der Dienststelle wurde dann eine von der Staatsanwaltschaft angeordnete Blutentnahme durchgeführt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der PKW-Fahrer wieder entlassen.

2. Gullideckel entwendet, Wiesbaden, Bleichstraße, Dienstag, 10.09.2019, 08:00 Uhr

(ge) Am Dienstagmorgen wurden der Polizei in Wiesbaden mehrere Gullideckeldiebstähle in der Bleichstraße in Wiesbaden gemeldet. Hier hatten unbekannte Täter mehrere Gullideckel von Revisionsabwasserschächten gestohlen. Auf bisher unbekannte Art und Weise entfernten die Diebe 15 Deckel von dem dortigen Bürgersteig. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Um eine Gefahr für den Fußgängerverkehr zu verhindern, wurden durch das zuständige Tiefenbauamt Wiesbaden die geöffneten Schächte abgedeckt. Das 1. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2140 zu melden.

3. Einbruch in Kellerraum, Mainz-Kostheim, Eichenstraße, Sonntag, 08.09.2019, 15:00 Uhr- Dienstag, 10.09.2019, 15:40 Uhr

(ge) Zwischen Sonntag und Dienstag entwendeten unbekannte Täter mehrere Bau- und Gartenwerkzeuge aus einem Kellerraum in der Eichenstraße in Mainz-Kostheim. Die Diebe verschafften sich auf bisher ungeklärte Art und Weise Zugang zu dem Kellerraum und brachen dort mit Gewalt einen Kellerverschlag auf. Hieraus entwendeten die unbekannten Täter die Werkzeuge und flüchteten. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Das 4. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2440 zu melden.

4. Verkehrsunfall mit Fahrerflucht, Wiesbaden-Biebrich, Wilhelm-Kalle-Straße, Dienstag, 10.09.2019, 16:20 Uhr - 20:30 Uhr

(ge) Am Dienstag kam es in der Wilhelm-Kalle-Straße in Wiesbaden-Biebrich, zwischen 16:20 Uhr und 20:30 Uhr, zu einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht. Ein gelber Opel Adam stand am Fahrbahnrand geparkt. Dieser wurde mutmaßlich von einem unbekannten Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken touchiert. Ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen entfernte sich der unbekannte Fahrzeugführer vom Unfallort. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro. Das 5. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2540 zu melden.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Geparktes Auto mit Eiern beworfen, Waldems, Esch, Schulgasse, 09.09.2019, 21.30 Uhr bis 10.09.2019, 07.00 Uhr, (pl)In der Nacht zum Dienstag wurde in Waldems-Esch ein geparkter Mazda mit Eiern beworfen. Der betroffene Pkw war auf einem Parkplatz am Ende der Schulgasse abgestellt. Durch die Eierwürfe wurde das Auto zerkratzt und es entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

2. Trickdiebin auf Einkaufsmarktparkplatz unterwegs, Hünstetten, Kesselbach, Neukirchner Straße, 10.09.2019, 11.00 Uhr, (pl)Am Dienstagvormittag war eine Trickdiebin auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Neukirchner Straße in Kesselbach unterwegs. Eine 76-jährige Frau saß gegen 11.00 Uhr nach dem Einkauf in ihrem geparkten Auto, als eine unbekannte Dame an die Fensterscheibe klopfte und mehrere Münzen fallen ließ. Während die hilfsbereite Geschädigte nun die Fahrertür öffnete und die Münzen einsammelte, nutzte die Diebin dieses Ablenkungsmanöver und entwendete blitzschnell die im Auto liegende Handtasche der 76-Jährigen. Die Täterin soll etwa 30-40 Jahre alt sowie ca. 1,60 Meter groß gewesen sein und ein osteuropäisches Erscheinungsbild sowie kurze, schwarze Haare gehabt haben. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen