Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

13.08.2018 – 16:09

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots)

1. Raub im Hinterhof, Wiesbaden, Wellritzstraße, 11.08.2018, 16:10 Uhr

(He)Am vergangenen Samstag wurden in der Wellritzstraße am helllichten Tag zwei 17-Jährige ausgeraubt und einer zuvor geschlagen. Die Täter waren den Geschädigten bekannt, sodass die Personalien der Räuber feststehen. Eigenen Angaben zufolge wurden die zwei Opfer um kurz nach 16:00 Uhr in einen Hinterhof gelockt. Dort seien sie dann unter Androhung von Gewalt aufgefordert worden, ihre Wertsachen herauszugeben. Nachdem sie dies zunächst verweigerten, wurde durch Schläge der Aufforderung Nachdruck verliehen. Daraufhin nahmen sich die Angreifer Bargeld, eine Handtasche, eine Jacke und weitere persönliche Dokumente. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 500 Euro. Nachdem nun noch Drohungen ausgesprochen worden waren, flüchteten die Täter. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

2, Tatverdächtige nach Flucht festgenommen, Wiesbaden, Alfons-Paquet-Straße, 12.08.2018, 02:30 Uhr

(He) Nach einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen drei Personen konnte die Wiesbadener Polizei zwei mutmaßliche Täter auf der Flucht festnehmen. Ein 24-Jähriger leistete dabei nach Angaben der eingesetzten Beamten Widerstand und musste unter der Anwendung von Zwang festgenommen werden. Gegen 02:30 Uhr wurde einer Streife gemeldet, dass soeben in der Alfons-Paquet-Straße zwei Männer einen anderen Mann geschlagen und getreten hätten. Abschließend wären sie vom Tatort geflüchtet. Während der Sachverhaltsaufnahme vor Ort machte ein Zeuge die Polizeibeamten darauf aufmerksam, dass sich die mutmaßlichen Täter noch in der Nähe aufhalten würden. Als die Männer nun bemerkten, dass sich Polizei näherte, rannten sie in Richtung Langgasse, Coulinstraße davon. Am Römertor auf der Coulinstraße wurden die Flüchtigen nun gestellt. Hierbei kam es zu einer kurzen Auseinandersetzung zwischen dem 24-Jährigen und einem Beamten. In der Folge wurden der 24-Jährige und dessen 23-jähriger Bruder festgenommen. Da es Hinweise auf einen möglichen Drogenkonsum gab, wurde bei beiden Brüdern eine Blutentnahme durchgeführt. Anschließend konnten die Geschwister die Dienststelle wieder verlassen. Der 24-jährige mutmaßliche Täter wurde bei der Festnahme und der 20-jährige Geschädigte durch die Schläge und Tritte während des Angriffs verletzt.

3. Betrüger überlisten Seniorin, Wiesbaden, Graf-von-Galen-Straße, 09.08.2018, 20:30 Uhr - 10.08.2018, circa 02:00 Uhr

(He) Erneut waren sogenannte "falsche Polizeibeamte" in Wiesbaden mit ihrer Masche "erfolgreich" und erbeuteten bei einer 85-jährigen Dame mehrere 10.000 Euro. Abgespielt hat sich die Tat am späten Abend des vergangenen Donnerstages, bzw. in der Nacht zum darauffolgenden Freitag. Wieder wurde lang und breit erzählt, dass die Polizei ausländischen Einbrecherbanden auf die Schliche gekommen sei und man nun die Seniorin vor einem finanziellen Schaden schützen wolle. Aus diesem Grund sollten präventiv Bargeld und sonstige Wertgegenstände sichergestellt werden. Ein Kennwort wurde vereinbart und in der Nacht erschien dann ein Abholer. Bekannt wurde die Tat dann durch einen Anruf der Geschädigten bei dem Notruf der echten Polizei am darauffolgenden Morgen. Eine Unterredung mit dem Abholer habe nicht stattgefunden. Er sei 35-40 Jahre alt und "vermutlich Deutscher". Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

4. Schlägerei Hauptbahnhof Wiesbaden, Wiesbaden, Bahnhofsplatz, Samstag, 11.08.2018, 05.55 Uhr

(ws) Bei einer Schlägerei zwischen zwei Personengruppen, am vergangenen Samstag auf dem Vorplatz des Hauptbahnhofs Wiesbaden, wurde mindestens ein Mann verletzt. Zwischen zwei Personengruppen kam es am vergangen Samstagmorgen zu einer körperlichen Auseinandersetzung, in derer Verlauf mindestens ein Mann verletzt wurde. Bei dem Verletzten handelt es sich um einen 23-jährigen Mainzer, der von einem 37-jährigen Wiesbadener Faustschläge gegen den Kopf erhalten hatte. Der Mann musste in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Die Polizei hat die Ermittlungen hinsichtlich der weiteren Personen aufgenommen. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 1. Polizeirevier Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611/345- 2140 in Verbindung zu setzen.

5. Exhibitionist, Wiesbaden-Biebrich, Rudolf-Dyckerhoff-Straße, Samstag, 11.08.2018, 22.45 Uhr

(ws) Ein unbekannter Mann entblößte sich am vergangen Samstagabend in der Rudolf-Dyckerhoff-Straße in Wiesbaden - Biebrich. Eine 17-jährige Wiesbadenerin wurde Opfer eines Exhibitionisten, der plötzlich hinter ihr auftauchte. Als die Frau sich umdrehte, sah sie, dass der Mann sich ihr in schamverletzender Weise zeigte. Die Frau flüchte, der Mann konnte unerkannt entkommen. Der Täter soll ca. 40 Jahre alt und ca. 180 cm groß sein. Er habe ein gepflegtes, südländisches Erscheinungsbild und eine athletische Figur gehabt. Neben dunkelbraunen, kurzen Haaren soll er einen Bart sowie ein T-Shirt und weiße, kurze Hosen getragen haben. Mögliche Zeugen bzw. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611 / 345-0 in Verbindung zu setzen.

6. Schlägerei vor Diskothek, Mainz-Kastel, Peter-Sander-Straße, Sonntag, 12.08.2018, 06.40 Uhr

(ws) Am Sonntagmorgen kam es vor einer Diskothek in Mainz-Kastel zu einer Schlägerei zwischen mehreren Personen. Zwei junge Männer gerieten nach Verlassen der Diskothek in eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Hierbei bekamen Sie von Unbekannten Pfefferspray ins Gesicht gesprüht. Die beiden Männer mussten medizinisch versorgt werden. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 2.Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611/345 - 2240 in Verbindung zu setzen.

7. Einbruch in Bürogebäude, Wiesbaden, Dotzheimer Straße, Freitag, 10.08.2018, 01.00 Uhr bis 06.00 Uhr

(ws) Ein Bürogebäude in der Dotzheimer Straße in Wiesbaden war das Ziel von Einbrechern der Nacht zum vergangenen Freitag. Die Diebe kletterten zunächst über ein geschlossenes Hoftor und gelangten so zum Bürokomplex. Am Gebäude schlugen die Täter eine Fensterscheibe ein und stiegen in das Büro ein. Dort entwendeten Sie diverse elektrische Geräte und Bargeld im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro. Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizei Wiesbaden aufgenommen, die für Zeugen oder Hinweisgeber unter der Rufnummer 0611/345-0 erreichbar ist.

8. Möglicherweise versuchter Einbruch in Gewerbeobjekt, Wiesbaden, Borsigstraße, Montag, 23.07.2018, 13.00 Uhr bis Donnerstag, 09.08.2018, 10.00 Uhr

(ws) Unbekannte Täter versuchten möglicherweise in ein Gewerbeobjekt in der Borsigstraße in Wiesbaden einzubrechen. Im Zeitraum vom 23.07.2018 bis zum Donnerstag, 09.08.2018, wurden auf dem Dach des Bürogebäudes drei Kuppelfenster beschädigt. Es ist nicht auszuschließen, dass es sich um Vorbereitungshandlungen für einen Einbruch in das Gebäude handelt. Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizei Wiesbaden aufgenommen. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0611/345-0 zu melden.

9. Glastüren und Fensterscheiben beschädigt, hoher Sachschaden, Wiesbaden-Biebrich, Otto-Wallach-Straße, 13.08.2018, 02:15 Uhr

(He)In der vergangenen Nacht kam es in einer Asylbewerberunterkunft in der Otto-Wallach-Straße zu einer Sachbeschädigung, bei der ein Schaden von mehreren Tausend Euro entstand. Gegen 02:15 Uhr wurde die Polizei zu der Unterkunft gerufen, da ein Bewohner dieser mehrere Fensterscheiben und Glastüren mit einem Hammer einschlagen würde. Der 19-Jährige konnte vor Ort angetroffen und kurzzeitig festgenommen werden. Der eritreische Staatsbürger verletzte sich bei dem Einschlagen der Scheiben selbst; gegenüber anderen Personen verhielt er sich jedoch nicht aggressiv. Zur Behandlung der Verletzungen wurde der Mann in ein Krankenhaus verbracht. Ersten Ermittlungen zufolge kam es aufgrund von familiären Problemen zu dem Wutausbruch des jungen Mannes. Das Haus des Jugendrechts hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Brennende Gartenhütte, Oestrich-Winkel, Winkel, Schillerstraße, 12.08.2018, 00.35 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Sonntag brannte in der Schillerstraße in Winkel eine Gartenhütte. Bei dem Brand entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro. Ein Zeuge wurde gegen 00.35 Uhr auf den Brand aufmerksam und alarmierte die Feuerwehr, welche dann das Feuer löschte. Die Kriminalpolizei in Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

2. 28-Jähriger nach Streit mit Holzstock geschlagen, Taunusstein, Bleidenstadt, Aarstraße, 11.08.2018, 01.45 Uhr,

(pl)In der Aarstraße in Taunusstein-Bleidenstadt kam es in der Nacht zum Samstag zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 28-jährigen Mann und einem bislang namentlich noch nicht bekannten Kontrahenten. Die beiden Männer waren gegen 01.45 Uhr in einen verbalen Streit geraten. Im weiteren Verlauf soll der Unbekannte den 28-Jährigen schließlich mit einem Holzstock angegriffen und geschlagen haben. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

3. Stromverteilerkasten beschädigt, Eltville, 12.08.2018, 10.20 Uhr,

(pl)Am Sonntagvormittag wurde festgestellt, dass unbekannte Täter im Bereich des Teerweges oberhalb des Eltviller Schwimmbades in Richtung Skateranlage einen Stromverteilerkasten massiv beschädigt haben. Die Vandalen rissen den Verteilerkasten aus der Verankerung und stießen ihn anschließend eine Böschung hinunter. Darüber hinaus rissen die Täter auch noch ein Verkehrsschild heraus und warfen dieses ebenfalls die Böschung hinunter. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

4. Einbruch gescheitert, Oestrich-Winkel, Mittelheim, Aegidiusstraße, 12.08.2018, 22.55 Uhr,

(pl)Beim versuchten Einbruch in ein Einfamilienhaus in Mittelheim wurden unbekannte Täter von den anwesenden Bewohnern überrascht und ergriffen daraufhin unverrichteter Dinge die Flucht. Die Einbrecher kletterten gegen 22.55 Uhr auf das Vordach des Hauses in der Aegidiusstraße und machten sich anschließend an einem Fenster zu schaffen. Als die durch die Geräusche aufgeschreckten Hausbewohner dann jedoch das Licht einschalteten, ließen die Täter von ihrem Vorhaben ab und flüchteten unerkannt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

5. Einbruch in Einfamilienhaus, Oestrich-Winkel, Winkel, Achim-von-Arnim-Straße, 10.08.2018, 10.15 Uhr bis 12.08.2018, 12.45 Uhr,

(pl)Ein Einfamilienhaus in der Achim-von-Arnim-Straße in Winkel wurde zwischen Freitagvormittag und Sonntagmittag von Einbrechern heimgesucht. Die Täter drangen durch ein aufgehebeltes Kellerfenster in das Haus ein. Nachdem sie dann im Anschluss noch eine weitere Zugangstür aufgebrochen hatten, durchsuchten die Unbekannten die Räumlichkeiten und ergriffen unter anderem mit erbeuteten Schmuckstücken, einem Notebook sowie einem Musikinstrument die Flucht. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

6. Fahrrad gestohlen, Idstein, Fürstin-Henriette-Dorothea-Weg, 12.08.2018, 09.20 Uhr,

(pl)Am Sonntagmorgen wurde in Idstein ein Trekkingrad gestohlen. Das Fahrrad war mit einem Spiralschloss gesichert im Fürstin-Henriette-Dorothea-Weg abgestellt. Eine Zeugin konnte beobachten, wie ein unbekannter Täter das Fahrrad gegen 09.20 Uhr in einen weißen Kastenwagen einlud und anschließend in eine unbekannte Richtung davonfuhr. Die Idsteiner Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 zu melden.

7. Motorradfahrt mit Folgen..., Rüdesheim bis Geisenheim, 12.08.2018, 13.00 Uhr bis 13.15 Uhr,

(pl)Am Sonntagmittag kam es zu folgenreichen Motorradfahrt. Eine Polizeistreife wollte gegen 13.00 Uhr in Rüdesheim einen 23-jährigen Motorradfahrer kontrollieren. Als der Motorradfahrer jedoch die Anhaltezeichen der Beamten missachtete und stattdessen einfach weiterfuhr, nahm die Streife die Verfolgung auf. Die Verfolgung führte von der Bleichstraße in Rüdesheim über die Geisenheimer Straße, die B 42 sowie die Rüdesheimer Straße bis hin zur Straße "Auf der Heide" im Bereich der Abzweigung von Geisenheim nach Marienthal, wo es dann zu einer seitlichen Kollision zwischen dem Motorradfahrer und dem Streifenwagen kam. Der bei dem Unfall leicht verletzte 23-Jährige verzichtete auf eine ärztliche Behandlung durch die verständigten Rettungskräfte. Wie sich dann im weiteren Verlauf herausstellen sollte, war der Motorradfahrer ohne Fahrerlaubnis unterwegs. Darüber hinaus waren an dem Motorrad Kennzeichen angebracht, die auf ein anderes Fahrzeug zugelassen waren. Somit bestand für das Motorrad auch keine Zulassung oder Versicherungsschutz. Da der 23-Jährige während der Fahrt von Rüdesheim nach Geisenheim eine teilweise verkehrswidrige und rücksichtslose Fahrweise an den Tag legte, bittet die Eltviller Polizei mögliche Geschädigte und auch Zeugen einer Straßenverkehrsgefährdung, sich unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 zu melden.

8. Unfallflucht in der Gutenbergstraße, Eltville, Gutenbergstraße, 12.08.2018, 14.45 Uhr bis 17.55 Uhr,

(pl)In Eltville wurde am Sonntagnachmittag ein weißer Hyundai Tucson bei einer Verkehrsunfallflucht beschädigt. Der betroffene Pkw war zwischen 14.45 Uhr und 17.55 Uhr in der Gutenbergstraße am Fahrbahnrand abgestellt und wurde von einem anderen Fahrzeug im Heckbereich beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 1.500 Euro geschätzt. Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

9. Motorradfahrer bei Zusammenstoß mit Pkw verletzt, Waldems, Esch, Bundesstraße 8, 12.08.2018, 11.35 Uhr,

(pl)Ein 22-jähriger Motorradfahrer wurde am Sonntagmittag auf der B 8 bei Waldems-Esch beim Zusammenstoß mit einem Pkw verletzt. Ein 51-jähriger Autofahrer war gegen 11.35 Uhr auf der Bundesstraße in Richtung Glashütten unterwegs. Als der Autofahrer dann nach links in einen Feldweg einbiegen wollte, übersah er offensichtlich den entgegenkommenden Motorradfahrer und stieß mit diesem zusammen. Der 22-Jährige wurde aufgrund seiner Verletzungen zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 9.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell