Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach mehr verpassen.

17.02.2020 – 14:18

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Offenbach: Nach Unfall abgehauen; Bürgersprechstunde in Rodgau/Jügesheim; Mühlheim: Einbrecher lassen Schmuck mitgehen; Hanau: Kennzeichen bei Unfall verloren

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

In eigener Sache:

1. Tim Hollitzer ist zurzeit FOS-Praktikant bei der Pressestelle des Polizeipräsidiums Südosthessen und hospitiert bis Ende Juni dort. Seine Pressemitteilungen firmieren unter dem Kürzel "th".

2. Im Monat Februar hospitiert Verwaltungsauszubildende Maria Freymann in der Pressestelle. Ihr Kürzel wird mit "mf" gekennzeichnet.

1. Nach Unfall abgehauen - Offenbach

(mm) Ein Ford Puma ohne amtliche Kennzeichen ist am Sonntag, gegen 13.40 Uhr, an der Einmündung Ottersfuhrstraße/Markwaldstraße verunglückt. Nach ersten Erkenntnissen war der Pkw mit drei Personen besetzt und offensichtlich mit überhöhter Geschwindigkeit von der Markwaldstraße kommend in Richtung Ottersfuhrstraße gefahren. Im Einmündungsbereich habe sich der Puma dann gedreht und war rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Straßenlaterne geprallt. Zeugen teilten der Polizei mit, dass drei junge Menschen ausgestiegen seien und nach dem Unfall zu Fuß ins Industriegebiet flüchteten. Die alarmierte Polizei stellte bei der Unfallaufnahme Blutspuren im Fahrzeuginnern sicher, die möglicherweise von einem Insassen stammen. Die Blutanhaftungen werden nun untersucht. Die Unfallfluchtgruppe hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet weitere Zeugen, sich unter der Rufnummer 06183 91155-0 zu melden.

2. Radfahrer leicht verletzt - Neu-Isenburg

(mm) Ein Radfahrer ist am Samstagabend bei einem Unfall an der Einmündung Gartenstraße/Frankfurter Straße leicht verletzt worden. Der 28-jährige Biker stürzte an der Einmündung, da ein Dacia-Fahrer, der von der Gartenstraße in Richtung der Frankfurter Straße fuhr, offensichtlich das Verkehrszeichen "Halt! Vorfahrt gewähren" nicht beachtete. Der Fahrradfahrer war zu diesem Zeitpunkt auf dem für Radfahrer freigegebenem Gehweg in der Frankfurter in Richtung Schützenstraße unterwegs. Der Pkw-Fahrer soll nach dem Unfall noch mit dem Neu-Isenburger gesprochen haben. Die Personalien hat man sich allerding nicht ausgetauscht. Die Polizei bittet nun den unbekannten Sandero-Fahrer sowie Zeugen, sich unter der Rufnummer 06102 2902-0 auf der Wache in der Hugenottenallee 53 in Neu-Isenburg zu melden.

3. Wer sah den Unfall mit dem Radfahrer? - Dreieich/Sprendlingen

(mf) Bei einem Verkehrsunfall in der Frankfurter Straße am Freitagmorgen in Sprendlingen, wurde ein 17-jähriger Radfahrer leicht verletzt. Kurz nach 7 Uhr befuhr ein bislang unbekannter Fahrer eines Opels oder Renaults die Straße "Am Wilhelmshof". Der Jugendliche war zu diesem Zeitpunkt auf der Frankfurter Straße unterwegs. Auf Höhe der Einmündung zum Wilhelmshof missachtete der Autofahrer die Vorfahrt des 17-Jährigen. Durch den Zusammenstoß stürzte der Radfahrer und verletzte sich leicht an der Hüfte und am Bein. Der Unfallverursacher stieg kurz aus, flüchtete aber anschließend. Bei dem Fahrer soll es sich um einen 1,80 Meter großen Brillenträger mit Glatze gehandelt haben. Die Polizei bittet die Zeugin, die dem jungen Mann Ihre Hilfe angeboten hatte und auch weitere Zeugen des Unfalls, sich unter der Rufnummer 06183 91155-0 bei der Verkehrsunfall-Fluchtgruppe zu melden.

4. Unfallflucht - Zeugen gesucht - Rodgau/ Nieder-Roden

(th) Die Polizei in Heusenstamm sucht Zeugen einer Unfallflucht, die sich zwischen Freitagabend, 19 Uhr und Samstagmorgen, 9 Uhr in der Borsigstraße 29 ereignet hat. Der Verursacher fuhr die Borsigstraße in Richtung der Marie-Curie-Straße entlang und beschädigte dabei zwei Verkehrsschilder. Der Unbekannte fuhr weiter, ohne sich um den entstandenen Sachschaden von etwa 1.500 Euro zu kümmern. Zeugen melden sich bitte unter der Rufnummer 06104-69080 auf der Wache der Polizei in Heusenstamm.

5. Einladung zur Bürgersprechstunde der Polizei - Rodgau/Jügesheim

(aa) Am Mittwoch, 19.02.2020, findet zwischen 14 und 16 Uhr bei der Stadtverwaltung (Bürgerservice) in der Hintergasse 15 eine polizeiliche Bürgersprechstunde statt. Polizeioberkommissar Michael Böres steht allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern Rede und Antwort zu Fragen, die den Bereich öffentliche Sicherheit und Ordnung betreffen.

6. Einbrecher lassen Schmuck mitgehen - Mühlheim

(neu) Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro haben Einbrecher am Freitagabend aus einem Einfamilienhaus in der Mühlheimer Straße in Lämmerspiel mitgehen lassen. Die Kripo Offenbach hat die Ermittlungen übernommen und bittet bei der Fahndung nach den Langfingern um Zeugenhinweise. Nach derzeitigen Erkenntnissen liegt die Tatzeit bei etwa 22.20 Uhr. Der oder die Diebe kletterten über einen hohen Zaun auf der Rückseite des Hauses und hebelten ein Wohnzimmerfenster auf. Dann durchsuchten sie zahlreiche Schränke und Schubladen, wo sie auf die Beute stießen. Vermutlich flüchteten die Langfinger über die Rückseite des Grundstücks. Hinweise werden unter der Rufnummer 069 8098-1234 entgegengenommen.

Bereich Main-Kinzig

In eigener Sache:

1. Tim Hollitzer ist zurzeit FOS-Praktikant bei der Pressestelle des Polizeipräsidiums Südosthessen und hospitiert bis Ende Juni dort. Seine Pressemitteilungen firmieren unter dem Kürzel "th".

2. Im Monat Februar hospitiert Verwaltungsauszubildende Maria Freymann in der Pressestelle. Ihr Kürzel wird mit "mf" gekennzeichnet.

1. Kennzeichen bei Unfall verloren - Hanau

(mm) Das vordere Kennzeichen hat ein vermeintlicher Unfallverursacher am Freitag, kurz nach 20 Uhr, bei einem Auffahrunfall auf der Karl-Marx-Straße in Höhe der Hausnummer 41 verloren. Nach ersten Erkenntnissen war ein Mercedes-Fahrer die Karl-Marx-Straße von der Lamboystraße kommend in Richtung Breitscheidstraße gefahren. Der C-Klasse-Fahrer soll seine Geschwindigkeit verlangsamt haben, weil er am Fahrbahnrand eine Parklücke suchte. Just in diesem Moment wäre ihm dann ein Pkw aufgefahren. Der Fahrer war dann ohne sich um den geschätzten Schaden von 3.500 Euro zu kümmern, weitergefahren. Allerdings hat der unbekannte Autofahrer bei dem Zusammenstoß das vordere Nummernschild mit Hanauer Ortskennung verloren. Die Ermittlungen dazu dauern an. Zeugen melden sich bitte bei der Unfallfluchtgruppe (06183 91155-0).

2. Zeugensuche nach Unfall mit leicht verletztem Radfahrer - Hasselroth/Gondsroth

(mf) Bei einem Verkehrsunfall in der Richard-J.-Ruff-Straße am Donnerstagabend in Gondsroth verletzte sich ein 26-jähriger Radfahrer leicht. Kurz vor 23 Uhr fuhr ein bislang unbekannter Autofahrer mit seinem weißen Fiat Panda von dem Parkplatz in Höhe der 13er Hausnummern. Offenbar bemerkte er beim Abbiegen den heranfahrenden Radfahrer nicht rechtzeitig und touchierte dessen linken Arm mit dem Beifahreraußenspiegel. Dadurch stürzte der Radfahrer und verletzte sich leicht. Weiterhin ist das Teilkennzeichen MKK-PA bekannt. Es entstand am Rad ein Sachschaden von rund 80 Euro. Zeugen des Unfalls melden sich bitte unter der Rufnummer 06183 91155-0 bei der Verkehrsunfall-Fluchtgruppe zu melden.

Offenbach, 17.02.2020, Pressestelle, Rudi Neu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) - 1218 oder 0162 / 201 3290
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach