Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach
Keine Meldung von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach mehr verpassen.

11.02.2020 – 13:49

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Bewohnerin ertappte Einbrecher; Wer sah die Einbrecher? Zeugensuche nach Unfallflucht; Zeugensuche nach Raubüberfall!

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Räuber entrissen dem Opfer die Bauchtasche - Offenbach

(aa) Ein Mühlheimer wurde am Montagmittag im Parkhaus an der Volkhochschule Offenbach von zwei Räubern überfallen. Gegen 13.10 Uhr wurde der 76-Jährige von hinten festgehalten. Einer der Täter entriss ihm die Bauchtasche. Darin befanden sich neben Geld die Autoschlüssel und Papiere. Verletzt wurde das Opfer wohl nicht. Die etwa 40 Jahre alten und dunkel gekleideten Täter flüchteten mit der Beute in Richtung Französisches Gäßchen. Die Kriminalpolizei bittet um weitere Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234.

2. Bewohnerin ertappte Einbrecher - Offenbach

(aa) Die Bewohnerin einer Erdgeschosswohnung in der Goethestraße ertappte am Montagabend einen Einbrecher. Gegen 19 Uhr hatte der etwa 1,80 Meter große und schlanke Täter die Wohnungstür aufgehebelt. Als er in der Wohnung auf die Seniorin traf, forderte er Geld. Die Frau gab ihm die Scheine aus ihrem Portemonnaie. Der Unbekannte entriss ihr noch die Halskette und flüchtete. Er hatte kurze schwarze Haare und trug Jeans sowie eine dunkle Jacke. Die Bewohnerin blieb nach ersten Erkenntnissen unversehrt. Die Polizei stellte fest, dass der Täter zuvor versucht hatte, die Terrassentür und eine weitere Tür zu dem Mehrfamilienhaus aufzuhebeln. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die im Bereich der 20er-Hausnummern Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

3. Autoaufbrecher stahlen Werkzeug - Rodgau/Dudenhofen

(aa) Auf Werkzeug hatten es offensichtlich Diebe abgesehen, die in der Nacht zum Montag in der Kronberger Straße zugange waren. In Höhe der Hausnummer 15 war ein Handwerkerfahrzeug geparkt. Die Täter zertrümmerten zwischen 23.50 und 9 Uhr an dem schwarzen VW Caddy eine hintere Scheibe und holten verschiedene Werkzeugmaschinen, eine Lampe und einen Akku-Schrauber im Wert von etwa 2.500 Euro aus dem Laderaum. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234.

4. Wer sah die Einbrecher? - Dreieich/Dreieichenhain

(as) Die Polizei sucht nach einem Wohnungseinbruch nach den Tätern. Unbekannte stiegen am Montag, zwischen 16.30 und 20.30 Uhr, vom Gartenbereich eines Mehrfamilienhauses in der Ludwig-Erk-Straße in den 20er-Hausnummern mittels einer Treppe auf den Balkon im ersten Stock und hebelten die Tür auf. Anschließend brachen die Langfinger die Wohnungstür im Erdgeschoss auf. Sie entwendeten Bargeld und Schmuck und flohen dann durch die Terrassentür im Erdgeschoss. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

5. Zeugensuche nach Unfallflucht - Dietzenbach

(as) Montagmittag flüchtete der Fahrer eines weißen Sattelzugs der Marke DAF mit ausländischen Kennzeichen und weißem Auflieger mit spanischem Kennzeichen, nachdem er gegen 14.45 Uhr in der Messenhäuser Straße rückwärts gegen den blauen Volkswagen Polo eines 58-jährigen Neu-Isenburgers fuhr. Ein Zeuge machte den Fahrer des Lasters per Hupe und Handzeichen auf den Zusammenstoß aufmerksam. Ohne darauf zu reagieren, gab der Trucker Gas und flüchtete vom Unfallort, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf geschätzte 1.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizeistation Dietzenbach unter der Rufnummer 06074 837-0 entgegen.

6. Zeugensuche nach Raubüberfall auf Kiosk - Mühlheim am Main

(as) Die Kriminalpolizei fahndet derzeit nach einem Räuber, der am Montagabend einen Kiosk in der Jahnstraße überfallen hat. Gegen 22 Uhr betrat ein unbekannter Täter maskiert mit einer schwarzen Sturmhaube den Kiosk, bedrohte mit akzentfreiem Deutsch den allein anwesenden Angestellten mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe von Bargeld. Dazu überreichte er eine Plastiktüte, die der etwa 20 Jahre alte und circa 1,75 Meter große Mann im Anschluss in seine Jackentasche steckte und dann in unbekannte Richtung flüchtete. Zum Zeitpunkt des Überfalls war er mit einer schwarzen Jacke, einem dunklen T-Shirt, einer schwarzen Hose mit weißen Streifen und weißen Turnschuhen bekleidet. Die Kripo sucht nun dringend nach Zeugen. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich telefonisch unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

7. Ladung hing über das Fahrzeug hinaus - Zeugen gesucht - Seligenstadt/Landesstraße 2310

(as) Ein 28-Jähriger war am Montagnachmittag mit seinem Ford Transit auf der Landesstraße 2310 in östliche Richtung unterwegs, als ihm kurz nach dem Kreuzungsbereich der Landesstraße 3065 und dem Rödchesweg ein bislang unbekannter roter kleiner Lastkraftwagen mit seitlich herausragender Ladung entgegenkam, welche die Frontscheibe und den Dachholm seines Ford Transit touchierte. Der Unbekannte entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den verursachten Sachschaden von circa 1.000 Euro zu kümmern. Zeugen, die Hinweise zu dem roten Kleinlaster geben können, melden sich bitte bei der Polizeistation in Seligenstadt unter der Rufnummer 06182 8930-0.

Main-Kinzig-Kreis

1. Unbekannte stechen mehrere Reifen platt - Biebergemünd/Wirtheim

(as) Unbekannte haben von Sonntag, 16 Uhr bis Montag, 7.30 Uhr, mehrere Reifen zerstochen. Die vier Autos waren in der Schulstraße abgestellt. Die Täter zerstachen immer nur einen Reifen. Anwohner und Zeugen, die verdächtige Personen beobachtet haben, rufen bitte bei der Polizeistation Gelnhausen unter 06051 827-0 an.

Offenbach, 11.02.2020, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) - 1218 oder 0162 / 201 3290
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach