Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

22.10.2019 – 14:35

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidium Südosthessen von Dienstag, 22.10.2019

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidium Südosthessen von Dienstag, 22.10.2019
  • Bild-Infos
  • Download

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Wie schütze ich mich vor Einbrechern? - Neu-Isenburg

(as) Wie schütze ich mich vor Einbrechern? Antworten auf diese Frage gibt die Polizei am Freitag, 25. Oktober 2019, zwischen 9.30 und 18 Uhr, an einem Infostand im Isenburg-Zentrum (IZ). Fachberater von der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle zeigen anhand von Exponaten wirksame Sicherungsmöglichkeiten, mit denen man sich zu Hause vor ungebetenen Gästen schützen kann. Außerdem erhalten die Besucher interessante Informationen rund um das Thema Einbruchschutz. An dem Infostand wird auch ein Vertreter der Verbraucherzentrale Hessen anwesend sein. Diese Aktion ist Teil des landesweiten "Tag des Einbruchschutzes - Eine Stunde für mehr Sicherheit", der in diesem Jahr am Sonntag, den 27. Oktober, stattfindet. Interessierte Bürgerinnen und Bürger, als auch Pressevertreter sind herzlich eingeladen.

2. Bettler mit Knubbel entpuppte sich als Räuber - Offenbach

(neu) Ein vermeintlicher Bettler hat sich am Montagabend in der Offenbacher Innenstadt schließlich als Straßenräuber dargestellt. Seine Beute betrug am Ende gerade einmal drei Euro. Um 23.10 Uhr wählte der Überfallene den Notruf, er sei soeben in der Bieberer Straße von einem 25 bis 30 Jahre alten Mann, der etwa 1,75 Meter groß sei, ausgeraubt worden. Zunächst hatte der Unbekannte um etwas Geld gebettelt. Als er nichts erhielt, soll er dem Opfer mit Gewalt gedroht haben, worauf dieser den Inhalt seiner Geldbörse herausgab. Der mit einem schwarzen Trainingsanzug bekleidete Täter sei zunächst in Richtung Berliner Straße weggerannt, dann aber im Dunkel der Gassen verschwunden. Eine sofortige Nahbereichsfahndung der Offenbacher Ordnungshüter blieb ohne Erfolg. Der Überfallene gab an, dass ihm bei dem Räuber ein "Knubbel", also eine mögliche Verletzung an dessen rechter Hand aufgefallen sei. Hinweise zu dem Täter nimmt die Kripo Offenbach unter der Rufnummer 069 8098-1234 entgegen.

3. 11-jähriger Junge von Personenwagen erfasst - Seligenstadt

(neu) Mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen ist am Montagmorgen ein 11 Jahre alter Junge mit einem Rettungswagen in eine Frankfurter Klinik eingeliefert worden. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei soll der Schüler gegen 7 Uhr die Offenbacher Landstraße in Höhe einer Haltestelle überquert haben, wobei er von einem Personenwagen erfasst wurde. Dabei erlitt er Prellungen und möglicherweise sogar einen Knochenbruch. Denkbar ist, dass der Junge von der 48 Jahre alten Hondafahrerin nicht rechtzeitig gesehen werden konnte. Dies sollen nun die weiteren polizeilichen Ermittlungen ergeben. An dem Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 1.500 Euro.

4. Offenbacher Kriminalpolizei findet rund 66 Kilogramm Marihuana in LKW - Rodgau

(as) Donnerstagmittag gelang es Fahndern der Offenbacher Kriminalpolizei mehrere Kilogramm Marihuana sicherzustellen. Gegen 12.20 Uhr kontrollierten die Beamten im Ferdinand-Porsche-Ring einen ausländischen Lastkraftwagen. Ein Drogenspürhund schlug an. In einem Hohlraum, auf der Ladefläche des 7,5 Tonners wurden die Beamten dann fündig. Über 66 Kilogramm Marihuana lagerten dort hinter einer eingezogenen Trennwand vakuumiert verpackt in Kartons. Der Fahrer des LKW wurde wegen Verdachts des Einfuhrschmuggels festgenommen. Auf ihn kommt nun ein Strafverfahren zu. Die Ermittlungen der Offenbacher Kriminalpolizei werden noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

5. Taxifahrer überfallen - Zeugen gesucht - Obertshausen

(as) Montagnacht wurde ein Taxifahrer überfallen. Gegen 23.15 Uhr stieg ein bislang unbekannter Täter in der Maingaustraße in Höhe Hausnummer 20 in ein zuvor telefonisch bestelltes Taxi und hielt dem 50-jährigen Taxifahrer von der Rückbank aus eine Pistole an den Kopf und forderte das Handy und sein Portemonnaie. Nachdem der 50-Jährige die geforderten Gegenstände ausgehändigt hatte, flüchtete der circa 20 Jahre alte Mann zu Fuß in unbekannte Richtung. Er soll eine sportliche Figur, dunkle lockige Haare und gebräunte Haut gehabt sowie eine dunkle Jacke und eine Jeans getragen haben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich telefonisch unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

6. Flammen beschädigten geparktes Auto - Seligenstadt

(neu) Auf rund 5.000 Euro wird der Schaden geschätzt, der am frühen Dienstagmorgen bei einem Feuer im Griesgrund entstanden ist. Gegen 4.45 Uhr brannte zunächst nur eine Mülltonne; die Flammen beschädigten dann allerdings auch einen danebenstehenden VW Sharan. Das angrenzende Wohnhaus war von dem Brand zum Glück nicht betroffen. Warum die Papiertonne in Brand geriet, muss nun ermittelt werden. Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden um Anruf unter der Rufnummer 069 8098-1234 gebeten.

Bereich Main-Kinzig

1. Fahranfänger stirbt bei Frontalzusammenstoß - Schlüchtern

(neu) Bei dem schweren Verkehrsunfall am Dienstagmorgen auf der Landesstraße 3329 zwischen Schlüchtern und dem Autobahnanschluss Schlüchtern-Süd ist ein 18 Jahre alter Mann aus Wächtersbach tödlich verletzt worden. Wie bereits berichtet, prallten gegen 7.30 Uhr ein Personenwagen und ein Lastzug frontal aufeinander. Für den Fahrer des Ford Focus kam dabei jede ärztliche Hilfe zu spät, er verstarb an der Unfallstelle. Der 34 Jahre alte LKW-Fahrer wurde zunächst in einem Rettungswagen behandelt und dann für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Staatsanwaltschaft Hanau ordnete die Hinzuziehung eines Unfallsachverständigen an, der nun den genauen Hergang ermitteln soll. Hierzu wurden beide Fahrzeuge und auch die Mobiltelefone der beiden Fahrer sichergestellt. Zudem wurden der Lastkraftwagen und der Anhänger auf Anweisung der Ermittlungsbehörden gewogen. Neben der Polizei waren auch die Feuerwehr Schlüchtern und die Straßenmeisterei Sterbfritz im Einsatz. Zur Höhe des Sachschadens lag zunächst keine Information vor. Die Landstraße war wegen der Unfallaufnahme und Reinigung bis etwa gegen 12 Uhr gesperrt.

2. Polizei fahndet nach silberfarbenen Cabrio - Steinau

(neu) Auf rund 2.500 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall am Montagabend in Marjoß, in der Bad Orber Straße, Höhe Hausnummer 18, an einem geparkten Ford Fiesta entstanden ist. Da der Verursacher einfach weiterfuhr, ermittelt die Polizei nun wegen Verkehrsunfallflucht. Eine Zeugin hatten den Vorfall gegen 19.15 Uhr offensichtlich beobachtet und gab an, dass es sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen silberfarbenen Wagen, vermutlich ein Cabriolet handeln soll. Hinweise zu dem Verursacher nimmt die Unfallfluchtgruppe in Langenselbold unter der Rufnummer 06183 911550 entgegen.

Offenbach, 22.10.2019, Pressestelle, Alexander Schlüter

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) - 1218 oder 0162 / 201 3290
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach