PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen mehr verpassen.

07.12.2021 – 15:01

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Achtung Fehlerteufel! Nachtrag zu den gefälschten Impfpässen in Lich in Gießen

Gießen (ots)

Bei der heutigen Pressemeldung um 14.09 Uhr hat sich der Fehlerteufel (Ortsangabe in Gießen) eingeschlichen. Die Meldung müsste wie folgt lauten:

Lich und Gießen- Gefälschte Impfpässe in Apotheken vorgelegt

Wegen der Fälschung von Gesundheitszeugnissen und der Vorbereitung der Fälschung von amtlichen Ausweisen ermittelt seit gestern (06.12.2021) die Polizei in drei Fällen. In der Licher Apotheke in der Straße "Am Wall" fiel der Schwindel gestern Abend um 17:45 Uhr auf. Eine Stunde vorher, um 16:48 Uhr wurde ein gefälschter Impfpass in der Stern-Apotheke in der Frankfurter Straße in Gießen bemerkt. Ein dritter Fall wurde bereits am Freitag (03.12.2021), ebenfalls in der Licher Apotheke entdeckt und gestern zur Anzeige gebracht. In allen Fällen legten die Personen offenbar einen gefälschten Impfpass vor, um so einen QR-Code für den CovPass oder die Corona-Warn-App zu erhalten

Sabine Richter

Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Gießen
Weitere Storys aus Gießen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen