Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

10.12.2019 – 16:35

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldung vom 10.12.2019: Gießen: Wucher nach Rohrverstopfung - Kripo warnt

Gießen (ots)

Vor Wucherpreisen und mutmaßlichen Betrügern warnt die Gießener Kripo nach einem Vorfall am letzten Freitag. In einem Mehrfamilienhaus im Gustav-Stresemann-Ring kam es zuvor zur Verstopfung eines Abflussrohres. Die Besitzer machten sich dann am Donnerstag im Internet kundig und fanden ein Unternehmen, welches auf ihrer Seite den Anschein machte, aus Gießen zu kommen. Die Firma warb besonders dafür, günstig zu sein. Die Besitzer des Hauses beauftragten dann telefonisch die Firma und erörterten zuvor den Auftrag bis ins Detail.

Zwei Mitarbeiter der Firma erschienen dann einen Tag später (Freitag, 06.12.2019) in Gießen und machten sich an die Arbeit. Nach einer Stunde meldeten sie die beiden Mitarbeiter bei ihren Auftraggebern und gaben an, dass sie ohne Kamera nichts machen könnten. Für die erbrachte Leistung legten sie den Gießenern eine Rechnung von etwa 1.300 Euro vor. Da die Auftraggeberin nicht so viel Geld dabeihatte, wurde sie aufgefordert und bedrängt, 500 Euro mittels EC-Karte über ein Lesegerät zu bezahlen. Nach dem Bezahlen der 500 Euro verschwanden die beiden Unbekannten wieder.

Später stellte sich heraus, dass ein heimisches Unternehmen den Schaden innerhalb einer halben Stunde ohne Kamera wieder behoben hatte!

Sehr wahrscheinlich handelte es sich dabei um einen Betrug. Die Kripo warnt, bei solchen verlockenden Angeboten besonders vorsichtig zu sein.

Zudem ist wichtig:

- Rufen Sie mehrere Anbieter an und vergleichen Sie die Angebote. - Ziehen Sie einen Nachbarn, Verwandten oder Freunde hinzu. - Holen Sie Sich Rat ein bei einem bekannten heimischen und seriösen Unternehmen - Sollte Ihnen eine Rechnung zu hoch vorkommen, leisten Sie nur eine Teilzahlung. Lassen Sie Sich nicht einschüchtern und rufen Sie bei Bedarf die Polizei an. - Informationen gibt es auch beim Verbraucherschutz. - Vereinbaren Sie einen verbindlichen Preis.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen