Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

05.07.2019 – 15:05

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 05.07.2019: 26 - Jähriger nach Fahrkartenkontrolle in Haft+++Im Rettungswagen randaliert+++Betrunkener Radfahrer fällt um+++Im Rettungswagen randaliert

Gießen (ots)

Gießen: Eine Fahrkartenkontrolle und die Folgen - 26 - Jähriger in Haft

Für einen 26 - Algerier endete eine Fahrkartenkontrolle am Mittwochnachmittag mit der Untersuchungshaft. Der Verdächtige wurde gegen 15.30 Uhr in der Buslinie 5 im Bereich Wellersburgring in Wieseck durch Kontrolleure überprüft. Dabei stelle es sich heraus, dass er keine Fahrkarte mitführte. Als es Zweifel an der Identität des Mannes gab, verständigten die Fahrkartenkontrolleure die Polizei. An der Haltestelle Wellersburgring versuchte der 26 - Jährige noch vor dem Eintreffen der Streife zu fliehen. Dabei stieß er zwei der Kontrolleure zur Seite. Ein Zeuge, der sich im vorderen Bereich des Linienbusses aufhielt, stellte sich dem Mann in den Weg und konnte die Flucht verhindern. Bei dem Fluchtversuch wurden alle drei Personen leicht verletzt. Die Streife traf kurz danach ein und durchsuchte den Verdächtigen. Es stellte sich heraus, dass er 23 Gramm Marihuana dabeihatte. Auch ergab eine Personalienfestellung, dass der Festgenommene offenbar den falschen Namen angegeben hatte. Gegen den 26 - Jährigen algerischen Asylbewerber lagen mehrere Aufenthaltsermittlungen vor. Auch stellte es sich heraus, dass er sich illegal in Deutschland aufhält. Er wurde am Donnerstag auf Antrag der Gießener Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt. Dort wurde ein Haftbefehl erlassen. Der Algerier sitzt nun in Untersuchungshaft. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Sich im Linienbus entblößt

Ein etwa 40 Jahre alter Mann hat sich am Donnerstag, gegen 14.50 Uhr, in der Linie 802, die vom Marktplatz zum Philosophikum führt, vor anderen Fahrgästen entblößt. Der Sittenstrolch verließ dort den Bus und lief Richtung Rathenaustraße. Er soll arabisch aussehen sowie dunkle und graue Haare sowie einen Dreitagebart haben. Bekleidet sei er mit einem hellblauen Polohemd gewesen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Linden: Gartenzaun gerät in Brand

Ein noch glimpflicher schaden von nur 100 Euro entstand bei einem Brand am Donnerstagmittag in der Kreuzgasse in Leihgestern. Offenbar brach das Feuer im Bereich des benachbarten Bodens aus. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Linden: Lenkrad und Airbag ausgebaut

Einen 5er BMW haben Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag gewaltsam geöffnet. Die Unbekannten hatten aus dem Fahrzeug dann einen Airbag und das Lenkrad ausgebaut. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Linden: Im Rettungswagen randaliert

Ein 70 - Jähriger randalierte offenbar am Donnerstag, gegen 20.45 Uhr, in einem Rettungswagen. Der Mann hatte selbst den Wagen nach Leihgestern um Hilfe gerufen. Auf dem Transport beschwerte er sich dann über die Geschwindigkeit. Er beschimpfte zunächst die Sanitäter und schlug mit einem Gegenstand gegen die Innenwände des Rettungswagens. Dabei entstand ein Sachschaden von 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Verkehrsunfälle:

Pohlheim: Unfall zwischen Grüningen und Holzheim

Auf der Landesstraße zwischen Grüningen und Holzheim kam es am Donnerstag, gegen 18.30 Uhr, zu einem schweren Verkehrsunfall. Dabei wurde ein 44 - Jähriger schwer verletzt. Der Pohlheimer war mit seinem Toyota Yaris in Richtung Grünigen unterwegs. Auf dieser Strecke kam er offenbar mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und prallte mit dem PKW einer entgegenkommenden 32 - Jährigen aus Frankfurt zusammen. An beiden PKW entstand Totalschaden. Die Frankfurterin wurde leicht verletzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Linden: Unfallflucht in der Hüttenberger Straße

In der Hüttenberger Straße kam es in der Nacht zum Mittwoch zu einer Unfallflucht. Vermutlich war ein Fahrzeug in Richtung Frankfurter Straße unterwegs und beschädigte dabei den rechts abgestellten Skoda. Bei der Unfallaufnahme fanden die Beamten orangefarbenen Lack. Der Schaden an dem Skoda liegt bei 2.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Fahrradfahrer fällt um und beschädigt PKW

Einen Schaden von etwa 1.500 Euro hat ein offenbar angetrunkener Radfahrer am Donnerstag, gegen 16.30 Uhr, in der Goethestraße verursacht. Der 63 - Jährige Radfahrer war auf dem Radweg in Richtung Innenstadt unterwegs. Dabei stürzte er und fiel auf den PKW einer 70 - Jährigen. Bei der Unfallaufnahme stellte es sich heraus, dass der Radfahrer offenbar zu tief ins Glas geschaut hatte. Eine Blutentnahme war die Folge. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Unfallflucht in Klein-Linden

Im Sportfeld in Klein-Linden kam es am Dienstag, zwischen 15.40 und 17.15 Uhr, zu einer Unfallflucht. Dabei wurde ein Peugeot 207 an der linken Vorderseite beschädigt. Der Schaden liegt bei etwa 1.500 Euro. Bei der Aufnahme konnte fremder bronzefarbener Lack gesichert werden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell