Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

03.05.2019 – 16:59

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldung vom 03.05.2019: Distanz-Elektroimpulsgerät in Gießen vorgestellt

POL-GI: Pressemeldung vom 03.05.2019:

Distanz-Elektroimpulsgerät in Gießen vorgestellt
  • Bild-Infos
  • Download

Gießen (ots)

Mit fünf Distanz-Elektroimpulsgeräten wurde das Polizeipräsidium Mittelhessen vor wenigen Tagen ausgestattet. Polizeipräsident Bernd Paul stellte am Freitag (03. Mai 2019) den Taser, der zuvor in einem hessischen Pilotprojekt in Frankfurt und in Offenbach erfolgreich getestet wurde, der Presse gegenüber vor.

"In den letzten Tagen wurden mehrere Polizistinnen und Polizisten in Gießen beschult und eingewiesen, um den Taser in bestimmten Gefahrensituationen gezielt einsetzen zu können. Ich verspreche mir von dem Elektroimpulsgerät eine hohe deeskalierende Wirkung. Das Distanz-Elektroimpulsgerät ist zudem eine sinnvolle Ergänzung zur bereits bestehenden Ausrüstung und ein milderes Zwangsmittel als der Schusswaffengebrauch.", so Polizeipräsident Bernd Paul bei der Vorstellung des Tasers.

Die Distanz-Elektro-Impulsgeräte sollen durch "Vier-Mann-Teams" im Polizeipräsidium Mittelhessen mit den vier Landkreisen Gießen, Wetterau, Lahn-Dill und Marburg-Biedenkopf zum Einsatz kommen.

Die neue Waffe kommt grundsätzlich nur in Situationen zum Einsatz, in denen Polizisten den Taser-führenden Kollegen absichern und eine anschließende Fixierung des Angreifers vornehmen. Die pistolenähnliche Elektroimpulswaffe schießt dabei die mit zwei Widerhaken versehenen Pfeile auf die Person. Der Getroffene erhält über die mit den Pfeilen verbundenen Drähte elektrische Impulse, die eine Handlungsunfähigkeit bewirken sollen. Ziel ist es, einen Angreifer schnell und sicher außer Gefecht zu setzen.

Einsatztrainer des Polizeipräsidiums Mittelhessen und zwei Streifenteams der Polizeistation Gießen Süd stellten anschaulich in zwei Szenarien das neue Einsatzgerät vor.

Das Bild zeigt Polizeipräsidenten Bernd Paul bei dem Pressetermin.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell