Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

03.05.2019 – 16:26

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 03.05.2019: Zeugen nach Brand in Grünberg gesucht+++Mit Luftgewehr auf Personen geschossen+++Wucher durch angeblichen Schlüsseldienst

Gießen (ots)

Grünberg: Brand in einem Wohnhaus in der Kernstadt - Kripo geht von Brandstiftung aus - Zeugen gesucht

Nach einem Brand in einem Wohnhaus in Grünberg sucht die Gießener Kriminalpolizei dringend Zeugen. Der Brand wurde am frühen Freitagmorgen (gegen 04.40 Uhr) gemeldet. Die Feuerwehr konnte offenbar Schlimmeres verhindern. An dem Fachwerkhaus entstand ein Schaden von ca. 25.000 Euro. Eine 70 - Jährige Bewohnerin konnte sich durch einen Sprung auf ein Sprungtuch retten. Sie erlitt eine Rauchgasvergiftung und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die ersten Ermittlungen lassen darauf schließen, dass in dem Haus jemand absichtlich ein Feuer gelegt hat. Die Polizei sucht dringend Zeugen, die Hinweise zur Tat bzw. dem Täter geben können. Möglicherweise haben Zeugen jemand in der Nähe des Hauses zur fragwürdigen Zeit (gegen 04.30 Uhr) in der Straße An der Stadtkirche beobachtet. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Buseck: Mit Luftgewehr auf Personen geschossen

Ein Unbekannter hat am Donnerstagmittag in der Zeilstraße in Großen-Buseck auf eine 66 - Jährige geschossen. Die Buseckerin hatte war mit Gartenarbeiten beschäftigt, als ein Unbekannter offenbar mit einem Luftgewehr auf sie schoss. Sie wurde dabei leicht verletzt. In der Nähe befand sich noch ein dreijähriges Kind. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Verfahren wegen Wucher eingeleitet

In der Kirchstraße in Wieseck waren offenbar dreiste Betrüger am Werk. Eine 25 - Jährige hatte sich aus ihrer Wohnung ausgeschlossen und in ihrer Not den Schlüsseldienst verständigt. Ein angeblicher Mitarbeiter eines Schlüsseldienstes "knackte" dann das Wohnungsschloss und verschwand nach einer Viertelstunde wieder. Er ließ sich vorher noch eine Rechnung von etwa 1.300 Euro bar bezahlen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Laubach: Tierquäler am Werk

In der Birkenstraße in Ruppertsburg hat ein Unbekannter zwischen Montag und Donnerstag zwei Hasen aus ihrem Gehege entwendet. Am Donnerstagmorgen fanden zeugen dann einen der Hasen tot auf der Terrasse. Bei den Hasen handelt es sich um "Zwergwidder". Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Gießen: Hauswand besprüht

In der Steinernen Brücke hat ein 17 - Jähriger offenbar mittels Farbe eine Hauswand beschädigt. Dabei entstand ein Schaden von 2.000 Euro. Der mutmaßliche Täter soll dann die Anwohner noch beleidigt haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Rabenau - Radfahrer stürzt nach Alkoholgenuss

Ein 27-jähriger Mann aus Rabenau war am Donnerstag (02.05.2019), gegen 15:20 Uhr, auf dem Radweg zwischen Kesselbach und Odenhausen in Fahrtrichtung Odenhausen unterwegs. Zirka 400 Meter vor Odenhausen kam der, vermutlich bedingt durch Alkoholeinfluss, zu Fall. Dabei erlitt er eine Platzwunde an der Stirn und eine Prellung am rechten Handgelenk. Ein Rettungswagen brachte ihn zur Erstversorgung in eine Klinik.

Gießen - Zeugenaufruf

Ein bisher unbekannter Golf-Fahrer war am Donnerstag (02.05.2019), gegen 12:45 Uhr, auf der Frankfurter Straße unterwegs. Er kam aus Richtung Robert-Sommer-Straße und fuhr in Richtung Innenstadt. Ein 52-jähriger in Pohlheim lebender Mann fuhr mit einem grauen Audi A6 dieselbe Strecke allerdings auf dem linken der beiden Fahrstreifen. An der Ampelkreuzung Frankfurter Straße / Schubertstraße musste er verkehrsbedingt an der roten Ampel halten. Der unbekannte Golf-Fahrer touchierte den Audi am Kotflügel und an der Stoßstange vorne rechts. Der Unbekannte stieg aus und nahm sein Auto in Augenschein. Er gab an, keinen Schaden zu sehen. Danach stieg er wieder ein und fuhr weiter in Richtung Innenstadt. An dem Audi entstand jedoch ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Daher wird nun nach dem Golffahrer gesucht. Nach Zeugenaussagen soll es sich um einen neueren schwarzen VW Golf (vermutlich Golf VI) handeln. Der Fahrzeugführer konnte wie folgt beschrieben werden: männlich, 1,70 Meter groß, über 60 Jahre, Osteuropäische Erscheinung, normale Statur, weiß/graue 3-4 cm lange Haare. Er trug zum Unfallzeitpunkt eine beige Jacke und eine helle Hose. Hinweise nimmt die Polizeistation Gießen Süd, unter 0641-7006-3555, entgegen.

Langgöns - Zweiradfahrerin fährt Fußgänger um

Eine 17-jährige KTM-Fahrerin aus Langgöns war am Donnerstag (02.05.2019), um 20:00 Uhr, auf der Breitgasse aus Richtung Linden kommend unterwegs. Plötzlich betrat ein 56-jähriger Fußgänger aus Langgöns die Straße. Die Zweiradfahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit dem Fußgänger. Dieser fiel zu Boden und verletzte sich. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Jörg Reinemer Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell