Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

22.03.2019 – 11:11

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Sprengung eines Geldautomaten in Gießen scheitert - Polizei bittet um Mithilfe

POL-GI: Sprengung eines Geldautomaten in Gießen scheitert - Polizei bittet um Mithilfe
  • Bild-Infos
  • Download

Gießen (ots)

   -- 

Gießen-Wieseck: Auf das Bargeld aus einem Geldautomaten hatten es unbekannte Diebe heute in den frühen Morgenstunden (22.03.2019) im Oberlachweg abgesehen.

Gegen 04.09 löste ein Einbruchalarm an einem Spielcasino aus. Eine Mitarbeiterin machte sich auf den Weg und informierte gegen 04.25 Uhr die Gießener Polizei über die Sprengung eines Geldautomaten. Der Automat ist neben der Eingangstür des Casinos in die Außenwand eingebaut. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass die Täter ein bisher unbekanntes Gasgemisch in den Automaten einleiteten und zündeten. Trümmerteile flogen bis zum 30 Meter weit. Die Explosion öffnete den Tresor nicht, zudem scheiterten die Täter anschließend mit dem Versuch das Behältnis aufzuhebeln. Letztlich flohen die Unbekannten ohne Beute.

Angaben zu den Schäden an Gebäude und Geldautomat können derzeit noch nicht gemacht werden.

Die Polizei sucht Zeugen und fragt:

   - Wer hat die Täter im Zeitraum von etwa 03.50 Uhr bis 04.20 Uhr 
     im Oberlachweg am Eingang des Spielcasinos beobachtet?
   - Wem sind in diesem Zusammenhang Personen oder Fahrzeuge dort 
     aufgefallen?
   - Wem ist nach 04.20 Uhr an der Anschlussstelle "Ursulum" der A485
     oder im Bereich der Rudolf-Dieselstraße ein Wagen schnell 
     fahrend aufgefallen? 

Hinweise nehmen die Ermittler der Kriminalpolizei Gießen unter Tel.: (0641) 7006-2555 entgegen.

Guido Rehr, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung