Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-BO: Einbrecher gesucht - Wer kennt diesen Mann?

Bochum (ots) - Bereits am 18.01.2019, zwischen 0 und 2.10 Uhr, kam es in Bochum auf der Herner Straße 357 zu ...

11.03.2019 – 16:55

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemitteilung vom 11.03.2019: Polizisten bespukt, beleidigt und getreten+++ Zeuge reagierte vorbildlich+++fahrlässige Brandstiftung+++Sachbeschädigungen u. a.

Gießen (ots)

Polizisten getreten, bespuckt und beleidigt

Gießen: Zu einem Einsatz der Polizei kam es am Sonntagmittag in der Max-Rieger-Straße. Gegen 13.00 Uhr wollte eine eingesetzte Krankenwagenbesatzung eine 25-jährige mit Verletzungen in ein Krankenhaus bringen. Die 25-jährige widersetzte sich gegen die medizinische Behandlung, schlug um sich und trat gegen den Oberkörper zweier Polizeibeamte. Darüber hinaus bespuckte und beleidigte sie die Polizeibeamten mehrfach. In der Notaufnahme schlug die junge Frau auch das Krankenhauspersonal in der Notaufnahme. Nach bisherigen Ermittlungen ist offensichtlich keiner verletzt worden.

Einbrüche und Einbruchversuche

Buseck: Irgendwann zwischen Donnerstag, 16 Uhr, und dem heutigen Montag, 10.45 Uhr, schlugen Unbekannte ein Fenster zum Jugendzentrum in der Turnstraße in Oppenrod ein und entwendeten eine Stereoanlage samt Lautsprechern.

Buseck: Auf einem Firmengelände in der Reiskirchner Straße in Beuern machten sich Einbrecher zwischen 18 Uhr am Sonntag und 01.30 Uhr am Montag zu schaffen. Die Täter zerstörten zunächst die Außenbeleuchtung auf dem Gelände und verschafften sich dann gewaltsam Zutritt zu einem Bürogebäude, aus dem sie Bargeld entwenden.

Gießen: Auf unbekannte Weise gelang es einem Einbrecher zwischen 17 Uhr am Samstag und 01 Uhr am Sonntag in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Kleinen Mühlgasse einzudringen. Der Täter hebelte in der Wohnung eine Tür auf und konnte aus einer Geldkassette Bargeld mitgehen lassen.

Pohlheim: Indem sie eine Tür aufhebelten, gelangten Einbrecher am Wochenende in einen Kindergarten in der Germaniastraße in Watzenborn-Steinberg. Zwischen Freitagabend und Montagmorgen durchsuchten sie die Räumlichkeiten, konnten aber nach bisherigen Erkenntnissen keine Beute machen.

Reiskirchen: Am Sonntag, zwischen 01.30 und 09.50 Uhr drangen Einbrecher in das Jugendzentrum in der Wieseckstraße in Saasen ein. Die Täter hebelten die Eingangstür auf und entwendeten neben einem Fernseher auch eine Spielekonsole und ein Mischpult. Es entstand ein Schaden von etwa 2500 Euro.

Staufenberg: Zwei Hochwertige Armbanduhren erbeuteten Einbrecher am Freitag in der Brunnenstraße in Mainzlar. Zwischen 19.10 und 21.35 Uhr brachen die Täter eine Terrassentür zu einem Einfamilienhaus auf und durchsuchten es nach Wertsachen. Die Bewohner fanden bei ihrer Rückkehr das Haus in einem komplett durchwühlten Zustand wieder.

Die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555, bittet in allen Fällen um Hinweise.

*

Zeuge reagierte vorbildlich

Gießen: Eine 45-Jährige aus Ebsodorfergrund fuhr am Freitag mit dem Zug nach Gießen. Unmittelbar vor dem Hauptbahnhof gelang es zwei Männern ihr gegen 17.40 Uhr die Geldbörse aus der abgestellten Handtasche zu entwenden. Die Männer verließen daraufhin den Zug und gingen zu Fuß davon. Ein Zeuge beobachtete die Tat, verfolgte die Diebe unauffällig und verständigte die Polizei. Diese konnte daraufhin einen 16-jährigen und einen 24-jährigen Asylbewerber aus Gießen vorübergehend festnehmen.

*

Verdacht der fahrlässigen Brandstiftung

Gießen: In der Marburger Straße kam die Feuerwehr am Sonntagmorgen zum Einsatz. Um kurz nach 10 Uhr bemerkte eine Hausbewohnerin eines Mehrfamilienhauses den Brand im Obergeschoss des Hauses und verständigte die Feuerwehr. Die 80-jährige Bewohnerin des Obergeschosses steht im Verdacht den Brand aufgrund einer Fahrlässigkeit verursacht zu haben. Einiges an Mobiliar wurde durch den Brand beschädigt, ein Fenster zerbarst und Ruß schlug sich in allen Räumlichkeiten nieder. Die Höhe des entstandenen Schadens wird auf rund 70.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.

*

Schiri beklaut

Gießen: Bei einem Fußballspiel in der Grünberger Straße am Sonntagnachmittag ließ der Schiedsrichter sein Handy in der unverschlossenen Kabine zurück. Ein Dieb nutzte zwischen 13 und 14.50 Uhr diesen Umstand aus und entwendete das Handy. Die Polizeistation Gießen Süd, Tel. 0641-7006-3555 bittet um Hinweise in diesem Zusammenhang.

*

Laterne umgefallen

Grünberg: Einen Schaden von etwa 1000 Euro richteten Randalierer auf dem Gelände einer Schule in der Struppiusstraße an. Die Täter demolierten einen Laternenmast derart, dass er umbrach. Am Samstagmorgen, gegen 09.30 Uhr, konnte die Beschädigung festgestellt werden. Die Polizei in Grünberg, Tel. 06401-9193-0, bittet um Hinweise auf die Täter. *

Kleidercontainer brannte

Langgöns: Von Brandstiftung muss im Fall eines brennenden Kleidercontainers im Rottweg in Lang-Göns ausgegangen werden. Gegen 22.20 Uhr am Samstag konnte der Brand festgestellt werden, der von der Feuerwehr gelöscht werden musste. Die Polizeistation Gießen Süd, Tel. 0641-7006-0, bittet um Hinweise in diesem Zusammenhang.

*

Scheibe eingeworfen

Laubach: Am Donnerstag konnte die Beschädigung einer Fensterscheibe einer Grillhütte in der Verlängerung der Mühlgasse in Wetterfeld festgestellt werden. Irgendwann seit Anfang März warf ein Unbekannter diese mit einem Stein ein und richtete so einen Schaden von rund 200 Euro an. Die Polizeistation in Grünberg, Tel. 06401-9143-0, bittet in diesem Zusammenhang um Hinweise.

*

BMW verkratzt

Reiskirchen: Mit rund 5000 Euro richtete ein Unbekannter zwischen 17 Uhr am Samstag und 08.30 Uhr am Sonntag einen erheblichen Schaden an einem 5er BMW an. Dieser stand Am Biengarten in Ettingshausen. Der Täter verkratzte mit einem spitzen Gegenstand den Lack des Fahrzeuges. Um Hinweise auf den Schadensverursacher bittet die Polizei in Grünberg, Tel. 06401-9143-0.

Ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss unterwegs

Gießen: Die Fahrt eines 35-Jährigen aus Gießen endete Samstagfrüh (09. März) mit einer Blutentnahme. Gegen 02.45 Uhr kontrollierte eine Polizeistreife in der Bänninger Straße einen Daimler. Der Fahrer stand offenbar unter Drogeneinfluss - der Test war positiv - und die Polizisten brachten ihn zur Wache. Nach bisherigen Ermittlungen ist der Gießener noch nicht mal im Besitz eines Führerscheins.

Sylvia Frech Pressesprecherin

Sabine Richter Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen