Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Minden-Lübbecke mehr verpassen.

29.05.2020 – 13:30

Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Nach versuchten Automatenaufbrüchen - Polizei stellt Tatverdächtige

Minden (ots)

In der Nacht zu Freitag wurde die Polizei kurz nacheinander zu versuchten Aufbrüchen von Zigarettenautomaten gerufen. In beiden Fällen konnten die Beamten Tatverdächtige vor Ort antreffen.

Gegen 1.30 Uhr hörte eine Zeugin laute metallische Geräusche auf der Seydlitzstraße und erkannte bei einem Blick aus dem Fenster zwei Personen, die sich an einem Zigarettenautomaten zu schaffen machten. Daraufhin wählte sie den Notruf. Die alarmierten Einsatzkräfte konnten die beiden männlichen Personen (17, 18) aus Minden noch vor Ort antreffen. Das mutmaßliche Tatwerkzeug stellte man sicher. Zur Identitätsklärung und weil einer der Tatverdächtigen bereits zuvor aufgrund gleichgelagerter Delikte aufgefallen war, brachte man die Mindener auf die Wache, welche sie am Freitag wieder verlassen konnten. Gegen beide fertigten die Beamten eine Anzeige.

Wenig später, gegen 1.50 Uhr, erhielt die Polizei auch Kenntnis über den Versuch eines Zigarettenautomatenaufbruchs in der Berliner Allee. Bei Eintreffen der Streifenwagenbesatzungen befand sich ein 21-jähriger Mindener in einem hinter dem Automaten angrenzenden Kornfeld und versuchte sich zu verstecken. Hier fanden die Beamten anschließend auch ein Brecheisen, welches zuvor offenbar in das Feld geworfen worden war. Es wurde sichergestellt. Auch gegen den 21-Jährigen eröffneten die Beamten ein Ermittlungsverfahren.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de


Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell