Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Borken

18.10.2019 – 10:16

Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Bocholt - Falsche Polizistin ergaunert Geld

Bocholt (ots)

Ihre Ersparnisse hat eine 80 Jahre alte Bocholterin an Betrüger verloren: Die Gauner hatten mit der Masche des "Falschen Polizisten" leider Erfolg. Eine Unbekannte hatte die Seniorin am Donnerstag angerufen und sich als Polizeibeamtin ausgegeben. Der Täterin gelang es durch psychologisch geschickte Gesprächsführung, die Bocholterin von der Echtheit ihres Anrufs zu überzeugen. Die Seniorin fuhr daraufhin zu ihrer Bank und holte eine größere Summe Geld ab. Danach telefonierte sie erneut mit der vermeintlichen Polizisten, die sie nach Oberhausen lotste. Die Bocholterin befolgte die Anweisungen der Täterin und deponierte das Geld hinter einem Stromkasten am Schloss Oberhausen. Das Geld befindet sich jetzt in den Händen der skrupellosen Betrüger.

Derzeit versuchen es Kriminelle wieder verstärkt mit dieser Masche. Aus mehreren Orten im Kreis Borken haben sich Betroffene gemeldet, die einen derartigen Anruf erhalten haben. Die Polizei erneuert deshalb ihre Warnung - lassen Sie sich gar nicht erst auf ein derartiges Gespräch ein! Denn damit haben die Täter oft schon psychologisch einen ersten Fuß in die Tür gestellt. Im Verlauf eines solchen Telefonats gelingt es ihnen leider immer wieder, ein bedrohliches Szenario zu entwickeln: Mal sind es Einbrecherbanden, die ihr Unwesen treiben und vor denen die Betroffenen ihr Geld in Sicherheit bringen sollen - mal sind es angebliche Unregelmäßigkeiten bei der Bank. Oder die Anrufer behaupten, es gehe darum, der Polizei bei ihren Ermittlungen zu helfen.

Die Polizei ruft jedoch niemals in dieser Form bei Ihnen an - schon gar nicht fordern Beamte dazu auf, Wertsachen oder Geld zu übergeben. Wer einen solchen Anruf erhält, sollte das Gespräch deshalb umgehend beenden. Jüngere Familienangehörige sollten ältere Verwandte eingehend über die Gefahren aufklären, die ihnen durch die Masche des "Falschen Polizisten" drohen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken
Thorsten Ohm
Telefon: 02861-900 2204
http://www.polizei.nrw.de/borken/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken