Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Borken mehr verpassen.

16.07.2019 – 11:23

Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Gronau - Drogen an Bord und im Blut

Gronau (ots)

Die erforderliche Fahrerlaubnis hätte er besser dabeigehabt - die Drogen an Bord seines Fahrzeugs lieber nicht: Konsequenzen erwarten nun einen 25 Jahre alten Autofahrer. Beamte des Grenzüberschreitenden Polizeiteams (GPT) hatten den Polen am Montagabend kontrolliert, als er mit seinem Wagen aus den Niederlanden über die B54 nach Deutschland kam. Dabei stellte sich heraus, dass der Fahrer die erforderliche Fahrerlaubnis nicht besitzt. Zudem hatte der 25-Jährige Marihuana konsumiert, und eine kleine Menge der Droge fand sich auch im Fahrzeug. Die Beamten fertigten eine Strafanzeige, untersagten die Weiterfahrt und erhoben eine Sicherheitsleistung. Ein Arzt entnahm dem Fahrer eine Blutprobe, um den Drogenkonsum exakt nachweisen zu können.

Das grenzüberschreitende Polizeiteam (GPT) ist ein Zusammenschluss zwischen der Koninklijken Marechaussee (NL), der Politie-Eenheid Oost-Nederland (NL), der Bundespolizeidirektion Hannover, der Polizeidirektion Osnabrück (Niedersachsen) und der Kreispolizeibehörde Borken (Nordrhein-Westfalen). Das Team führt im deutsch-niederländischen Grenzraum gemeinsame Streifen zur Bekämpfung grenzüberschreitender Delikte wie Schleusungskriminalität, Menschenhandel, Dokumentenkriminalität, Drogenhandel, Geldwäsche und der Kfz-Kriminalität durch.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken
Thorsten Ohm
Telefon: 02861-900 2204
http://www.polizei.nrw.de/borken/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken