Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

POL-SO: Erwitte-Bad Westernkotten - Fahndungsfotos

Erwitte (ots) - Nachdem zwei unbekannte Täter am 01. Februar 2019 in die Soletherme an der Weringhauser ...

POL-HST: Suche nach vermisster Jugendlichen aus Stralsund

Stralsund (ots) - Seit den gestrigen Abendstunden, 19.03.2019, gilt die 16-jährige Sabine PAVLOVA aus ...

29.08.2003 – 16:49

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt - Raubüberfall auf Poststelle

    Bad Segeberg (ots)

Am Freitag, den 29. 08. 2003, hat ein männlicher Einzeltäter mit einem Postpaket in seinen Händen kurz nach 12.30 Uhr vor dem geschlossenen Eingang der Poststelle in Norderstedt-Friedrichsgabe, Ulzburger Straße, gestanden und um Zutritt gebeten.

    Der allein anwesende Postmitarbeiter öffnete ihm die Tür.

    lm Gebäude wurde der Postangestellte unmittelbar von dem vermeintlichen Kunden mit einer Faustfeuerwaffe bedroht und anschließend geschlagen und gefesselt.

    Der Täter konnte einige tausend Euro Bargeld erbeuten. Die genaue Summe steht noch nicht fest.

    Anschließend floh der Posträuber zu Fuß über die Ulzburger Straße in unbekannte Richtung.

    Das Opfer musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden.

    Die Polizei leitete umgehend eine Großfahndung ein, welche leider bis zur Stunde ohne Erfolg blieb.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: männlich; 20 - 30 Jahre alt; 185 cm groß; breite Schultern; vermutlich Osteuropäer; Bekleidung zur Tatzeit: orangefarbende Jacke; schwarzes Baseballcap

    In diesen Zusammenhang bittet die Kriminalpolizei Norderstedt die Bevölkerung um Mithilfe und fragt: 1. Wer hat zu der oben angegebenen Tatzeit die Tat oder die Flucht beobachten können? 2. Wer kann Hinweise zu der oben beschriebenen Person geben?

    Hinweise bitte an die Kriminalpolizeiaußenstelle Norderstedt, Tel. 040/528060, an die Polizeiruf 110 oder an jede andere Polizeidienststelle. Auch kann die Möglichkeit per Mail "pi.segeberg@t-online.de" genutzt werden.

ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Horst-Peter Arndt
Telefon:04551-884 202
Fax: 04551-884 239

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung