Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Drei Monheimer nach Schlägerei am Holzweg verletzt: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest - Monheim - 1901063

Mettmann (ots) - Am Dienstagabend (15. Januar 2019) haben am Holzweg in Monheim am Rhein mehrere Jugendliche ...

POL-ME: 19-jähriger Langenfelder nach Angriff schwer verletzt: Polizei sucht Zeugen - Monheim - 1901093

Mettmann (ots) - In der Nacht zu Samstag (19. Januar 2019) ist ein 19 Jahre alter Langenfelder vor einer ...

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

29.08.2003 – 12:37

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Kreis Segeberg - Drei Trunkenheitsfahrten (H-U/SE) und ein Einbruchdiebstahl in Norderstedt

    Bad Segeberg (ots)

    Henstedt-Ulzburg - Aufgrund eines Zeugenhinweises führten Polizeibeamte Donnerstagmittag im Kiefernweg Ecke Hamburger Straße eine Verkehrskontrolle durch. Dabei konnte bei einer 41-jährigen Hamburgerin Atemalkoholgeruch festgestellt werden. Nachdem diese einen vorläufigen Promillewert von 2,49 pustete, folgte eine Blutprobenentnahme und die Sicherstellung des Führerscheines.

    Bad Segeberg - Am Donnerstag führten Polizeibeamte um 22.45 Uhr in der Kurhausstraße eine Verkehrskontrolle durch. Bei einem 33-jährigen Bad Segeberg nahmen die Kollegen Atemalkoholgeruch wahr. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab 1,17 Promille, woraufhin eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt wurde.

    Bad Segeberg - Am frühen Freitagmorgen (04.55 Uhr) musste sich ein 23-jähriger Lübecker ebenfalls eine Blutprobe entnehmen lassen. Nach dem dieser mit seinem Fahrrad gegen einen Poller eines Brunnes gefahren und gestürzt war, wurde die Polizei verständigt. Die eingesetzten Beamten stellten bei dem leicht verletzten Radfahrer (Prellungen) Atemalkoholgeruch fest. Nach gepusteten 1,79 Promille wurde eine Blutprobe angeordnet. Da bei Fahrradfahrern ab 1,6 Promille eine absolute Fahruntüchtigkeit vorliegt, wird eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr folgen. In diesem Zusammenhang wird aber auch daraufhin gewiesen, dass schon ab 0,3 Promille in Verbindung mit sogenannten Ausfallerscheinungen, wie z.B. Schlangenlinienfahrt (auch bei Fahrradfahrern) die (relative) Fahruntüchtigkeit vorliegt.

    Norderstedt - In der Schleswig-Holstein Straße wurde in der Zeit zwischen Mittwochabend und Donnerstagnachmittag das Fenster eines dort befindlichen Hundevereines aufgehebelt. Offensichtlich waren der oder die Täter durstig und hungrig, denn es wurden Alkoholika und Lebensmittel entwendet.

ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Bianca Kohnke
Telefon:04551/ 884-204
Fax: 04551/ 884-235

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg