Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Pinneberg - Polizei kontrolliert Geschwindigkeit vor Grundschule

Bad Segeberg (ots) - In dieser Woche haben Beamte des Polizeireviers Pinneberg den Verkehr vor der Grundschule in der Elmshorner Straße kontrolliert.

Jeden Schultag zwischen 07:15 und 08:15 Uhr legten die Polizisten ihr Augenmerk insbesondere auf die gefahrene Geschwindigkeit in der dortigen 30 km/h-Zone.

Nicht angepasste Geschwindigkeit ist nach wie vor eine der Hauptunfallursachen und insbesondere auch für die Schwere möglicher unfallbedingter Verletzungen der kleinen und großen Verkehrsteilnehmer verantwortlich.

Neben vierzehn Verstößen im Verwarnungsgeldbereich (bis 20 km/h Überschreitung) leiteten die Beamten zudem zwei Bußgeldverfahren ein. Der schnellste Fahrer war mit 57 km/h unterwegs. Dies kostet ihn 100 Euro und einen Punkt im Flensburger Verkehrszentralregister.

Hinzu kamen ein sogenannter Rotlicht- sowie fünf Gelblichtverstöße.

Seit Oktober letzten Jahres wird die Handybenutzung mit 100 Euro und einem Punkt geahndet. Diese Strafe ereilt in Kürze einen in der Kontrolle festgestellten Fahrzeugführer.

Ein Autofahrer war mit abgelaufener Hauptuntersuchungsplakette unterwegs.

Fünfzehn Radfahrer nutzten die falsche Radwegseite.

Das Polizeirevier Pinneberg kündigt vor diesem Hintergrund weitere Kontrollen insbesondere im Bereich von Schulen und Kindergärten an.

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2024
Handy: 0160-93953921
E-Mail: Lars.Brockmann@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: