Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bad Segeberg - Rotlichtverstoß, Geschädigte gesucht

Bad Segeberg (ots) - Bereits am Dienstag, 20.02.2018, ist es gegen 07:20 Uhr in der Hamburger Straße in Bad Segeberg zu einem Rotlichtverstoß gekommen, dessen Sachbearbeitung noch nicht abgeschlossen ist.

Zu dem Zeitpunkt wollte eine Frau mit ihrem ca. 4 Jahre alten Kind an der Ampelanlage in Höhe der Avia-Tankstelle die Hamburger Straße überqueren. Zur gleichen Zeit befuhr ein 42-Jähriger aus Ahrensbök mit seinem VW-Polo die Hamburger Straße in Richtung Norderstedt. Trotz Rotlicht überfuhr der Autofahrer die Ampel und fuhr weiter in Richtung der Fußgängerin, die mit ihrem Kind bereits auf der Fahrbahn war. Bevor es zu einem Unfall kam, bemerkte der 42-Jährige seinen Fehler und bremste stark ab. Der Fahrer und die Frau setzten nach dem Vorfall ihren Weg weiter fort.

Über einen Zeugen konnte der Fahrer des VW-Polo zwischenzeitlich ermittelt werden. Was jetzt noch fehlt ist die Frau mit ihrem Kind.

Die Frau wird gebeten, sich mit der Polizei in Bad Segeberg in Verbindung zu setzen.

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Arnd Habermann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: