Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: A20/ Weede: Riesen Glück gehabt - 69-jähriger übersteht schweren Unfall nach Reifenplatzer leicht verletzt

A20/ Weede: (ots) - Ein 69-jähriger Mann aus Kappeln hat bei einem schweren Autounfall am Freitagabend um kurz nach 18 Uhr auf der A20 riesen Glück gehabt. Er konnte durch Ersthelfer leicht verletzt aus dem Autowrack befreit werden.

Der Wagen war auf der Fahrt Richtung Bad Segeberg kurz hinter dem Rastplatz Kronberg bei Tempo 140 km/h durch einen Reifenplatzer ausgebrochen. Mehrfach kollidierte der Audi mit der Außen- und Mittelschutzplanke. Schließlich schleuderte der Wagen nach rechts in den Grünsteifen und kippte aufs Dach. Der Fahrer kam vorsorglich in ein Krankenhaus.

An dem Auto entstand Totalschaden, 26 Meter Schutzplanke müssen erneuert werden.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: