Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Radfahrer von Pferd getreten - schwer verletzt - Heiligenhaus - 1903137

Mettmann (ots) - Am Samstag, 23.03.2019, gegen 15.10 Uhr kam es zu einem folgenschweren Zusammenstoß zwischen ...

FW-BOT: Orkantief "Eberhard" zog durch das Bottroper Stadtgebiet.

Bottrop (ots) - Das Orkantief "Eberhard" hat auch in Bottrop seine Spuren hinterlassen. Der Lagedienst wurde um ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

14.07.2014 – 15:15

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Pinneberg: Festnahme bei Kupferdiebstahl im großen Stil

Pinneberg: (ots)

Die Polizei Pinneberg hat am Freitagabend, um kurz vor 19 Uhr, zwei Rumänen festgenommen. Ihnen wird zur Last gelegt, in ein leerstehendes Firmengebäude in der Mühlenstraße eingebrochen zu sein, um Kupfer zu stehlen.

Die Staatsanwaltschaft Itzehoe beantragte die Hauptverhandlungshaft. Seit Samstag sitzen die beiden nun hinter Gitter.

Die 22 und 32 Jahre alten Männer hatten in der ehemaligen Firma "ganze Arbeit geleistet". In aller Ruhe hatten sie dort Kupferkabel abgetrennt, sie zusammengetragen und sogar schon die Kabelummantelungen entfernt. Dabei riefen sie versehentlich einen Zeugen auf den Plan. Denn sie hatten mit ihrem gründlichen Vorgehen auch eine Mobilfunkeinrichtung lahmgelegt, die sich an dem rund 25 Meter hohen Schornstein des Gebäudes befindet. Der Mobilfunkbetreiber hatte nach einem Stromausfall einen Servicetechniker entsandt. Dieser sah die Männer, wurde skeptisch und alarmierte die Polizei.

Die Beamten trafen auf die Diebe, als diese weiter am Werk waren. Auf frischer Tat konnten sie widerstandslos festgenommen werden. Auch zeigten sie sich geständig. Nach der Nacht im Polizeigewahrsam wurden sie am Samstag einem Haftrichter vorgeführt. Nun warten die Rumänen in einer Justizvollzugsanstalt auf ihre Hauptverhandlung.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung