PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Bad Segeberg mehr verpassen.

03.04.2014 – 18:21

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Moorrege: 14-jähriger Radfahrer frontal von Auto erfasst und mit Rettungshubschrauber schwer verletzt in Klinik geflogen

Moorrege: (ots)

Ein 14-jähriger Junge aus Tornesch ist heute gegen 16.35 Uhr beim Überqueren der Pinneberger Chaussee von einem Auto erfasst worden. Mit einem Schädelhirntrauma und Brüchen kam er mit einem Rettungshubschrauber in eine Hamburger Klinik. Akute Lebensgefahr besteht nicht.

Für die Zeit der polizeilichen Unfallermittlungen, die durch einen Unfallsachverständigen unterstützt werden, bleibt die Pinneberger Chaussee vorerst noch einseitig gesperrt.

Nach dem bisherigen Stand der Unfallermittlungen hatte der Junge mit seinem Fahrrad versucht, bei dichtem Berufsverkehr die Pinneberger Chaussee zu überqueren. Als er über die Straße fuhr, übersah er aber offenbar, dass von rechts, von Uetersen kommend, ein VW T4 kam. Die Fahrerin des Wagens leitete noch eine Vollbremsung ein, doch es kam zum Zusammenprall. Der Junge wurde seitlich erfasst, geriet über die Motorhaube und wurde schwer verletzt. Er blieb aber ansprechbar.

Die 45-jährige Fahrerin, die sich zur Unfallzeit allein in dem Wagen befand, erlitt einen Schock und war nicht ansprechbar. Sie kam mit einem Rettungswagen in eine Klinik.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg