Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HH: 190516-4. Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern nach Raub in Hamburg-Eppendorf (siehe auch Pressemitteilung 190307-4.)

Hamburg (ots) - Tatzeit: 06.03.2019, 21:50 Uhr Tatort: Hamburg-Eppendorf, Hegestraße Nach einem Raub ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-EU: Geldspielautomaten aufgebrochen - Fahndung nach Tatverdächtigen - Polizei Euskirchen bittet um Mithilfe

53894 Mechernich-Kommern (ots) - Am Montag, 17.09.2018, zwischen 15.50 Uhr und 17.30 Uhr, brachen zwei bislang ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg

19.09.2012 – 12:44

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt - 55jähriger bedrohte Bauarbeiter mit Schreckschusspistole, da ihm der Baulärm zu laut war

Norderstedt (ots)

Gestern, gegen 14.15 Uhr, wurde die Polizei in die Ohechaussee gerufen, da dort Bauarbeiter von einem Mann mit einer Pistole bedroht worden sein sollen. Vor Ort erwarteten die Polizisten drei Männer, die berichteten, dass sie Bauarbeiten auf einem Garagenhof durchgeführt hätten. Sie hätten u.a. mit einer Rüttelplatte gearbeitet. Daraufhin sei ein Anwohner an sie herangetreten und hätte sich über den Lärm aufgeregt und laut geschimpft. Dann sei er wieder in seine Wohnung gegangen. Im weiteren Verlauf der Arbeiten sei der Mann dann wieder erschienen, hat wieder geschimpft und plötzlich eine Schusswaffe aus seiner Hose gezogen. Er schrie die Bauarbeiter an, dass sie verschwinden sollen. Die drei Männer sind daraufhin weggelaufen und haben die Polizei informiert. Die Beamten vor Ort trafen den Anwohner bei dem Grundstück an. Er gab im Verlaufe des Gespräches zu, die Männer bedroht zu haben, teilte aber mit, dass es sich nur um eine Sachreckschusspistole gehandelt habe, ohne Munition. Die Beamten stellten die Pistole sicher und nahmen den 55jährigen mit zur Dienststelle. Ein hier durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,65 Promille. Dem 55jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Nach den erforderlichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen. Es wurde u.a. ein Anzeige wegen Bedrohung gegen den Mann gefertigt.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Rüder
Telefon: 04551/884-2020 Mobil: 0160/3619378
E-Mail: sandra.rueder@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung